Rezepte :-)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnecke1 20.08.07 - 15:00 Uhr

Hallo ihr Lieben :-)

In ein paar Wochen wollte ich mit Beikost anfangen.. Lilly ist dann fast 6 Monate und ich denke da könnten wir loslegen.. wißt ihr wo ich ein paar Rezepte herbekomme? Oder könnt ihr ein Buch oder eine Seite empfehlen? Kocht ihr in "Massen" vor und friert ein? Wenn ja, in welches Gefäß gebt ihr das Gemüse? Ihr seht Fragen über Fragen und über Antworten würde ich mich freuen:-)

LG Schnecke

Beitrag von semiuta 20.08.07 - 16:26 Uhr

Hallo Schnecke!

Also ich hab mir das grosse GU Kochbuch für Babys und Kleinkinder zugelegt und den Mittagsbrei auf Vorrat (reicht für ca. 20 Portionen) bereitest du folgendermaßen zu:

1 kg Kartoffeln, 400 g Fleisch (Schwein, Rind, Geflügel od. Lamm), 2 kg süße Möhren, 160 ml Rapsöl, 600 ml Birnen- od. Apfelsaft

Fleisch würfeln in 250 ml Wasser eine Stunde zugedeckt köcheln lassen.

Zwischenzeitlich Kartoffeln waschen mit Schale 15 - 20 Minuten garen.

Möhren würfeln und fünf Minuten bevor das Fleisch fertig ist mit im selben Topf kochen.

Alles fein pürieren und mit Saft und Öl untereinandermischen.

Soviel Wasser in den Brei geben, dass er gut zu löffeln ist.

Auf Gefrierbeutel aufteilen. Abkühlen lassen und einfrieren.

Du kannst natürlich auch anderes Gemüse nehmen z.b. Kürbis, Pastinake, Kohlrabi, Gurke

Meiner Kleinen schmeckts :-)

Liebe Grüsse #koch

Semia mit Cassandra 08.03.07

Beitrag von semiuta 20.08.07 - 16:28 Uhr

Ach ja die Kartoffeln müssten natürlich gepellt werden...

Hab ich vergessen :-p

Beitrag von staani 20.08.07 - 18:05 Uhr

Es geht auch einfacher. Z.B. ca. 100 g Zucchini kochen lassen, bis sie ganz weich sind, dann ca. 3 EL Wasser zugeben und pürieren, in kleinen Portionen einfrieren. Vor dem geben einen Tropfen Speisseöl (damit das Gemüse aufgenommen wird). Du kannst auch ungesüssten O-Saft untermischen.

Das selbe geht mit Karotten, Kartoffeln, Spinat oder Zucchini und Kartoffeln usw.

Am Anfang besser mit Karotten und Zucchini beginnen, später Fleisch.

Wirst sehen, mit etwas Hausverstand und ein wenig rumexperimentieren, geht das leicht!#kratz

Viel Spaß!

P.S. viele Lätzchen kaufen!!!:-D