Nach Ausschabung gleich wieder schwanger?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ilona_01 20.08.07 - 15:00 Uhr

Hallo! Ich weiss jetzt nicht genau ob ich meine Frage hier oder im Forum "Schwangerschaft" stellen soll....
Ich hatte am 10.07. leider eine Ausschabung #heul Bis heute habe ich allerdings meine Tage nicht bekommen, habe aber seit einer Woche ein starkes Ziehen im Unterleib. Kann es sein das ich gleich im ersten Zyklus nach der Ausschabung wieder schwanger geworden bin #gruebel? Verhütet haben wir nämlich nicht. Ich hab mich noch nicht getraut einen Test zu machen, würde mich aber sehr freuen wenn ich wieder schwanger wäre #schein....

LG Ilona

Beitrag von bera2002 20.08.07 - 15:10 Uhr

Hallo Ilona,
theoretisch möglich.
Ich hatte ien AS am 26.06. Bin jetzt wieder in der 7.SSW. Ohne Mens. Ich hatte aber Glück, sagt mein FA. Meine Schleimhaut war super aufgebaut und das ist bei vielen Frauen nicht der Fall. So kann sich das #ei dann aber auch nicht richtig einnisten.
Ich hatte auch Angst einen Test zu machen da mein Hcg nach der AS nicht kontrolliert wurde. Es könnte ja noch Rest-Hcg im Blut sein. Deswegen hab ich meinen FA darauf gedrängt Hcg zu kontrollieren. Mein Wert war dann bei 3,9. Er sagte das ist negativ und hat mir Primolut verschrieben. Zum Abbluten. Hab ich aber nicht genommen, da ich mir sicher war wieder #schwanger zu sein. Hab dann irgendwann doch einen SST gemacht und siehe da POSITIV. Hab danach noch diverse andere SST gemacht um sicherzugehen.#schein
Also möglich sit es auf jeden Fall das du weider #schwanger bist.
Wenn du es tatsächlich bist wird auch ein Test anschlagen. Hat man deinen Hcg kontrolliert?


LG und viele #pro#pro Tina

Beitrag von ilona_01 20.08.07 - 15:41 Uhr

Hallo Tina!
Nein, mein hcg wurde auch nicht kontrolliert. Aber mein FA hat ca. 2 Wochen nach der Ausschabung nochmal nen Ultraschall gemacht und meinte es wäre wieder "alles beim alten", also auch die Schleimhaut wäre wieder normal.
Ich werd jetzt einfach noch bis Ende der Woche warten und sollte ich dann immer noch keine Mens haben, den Test machen.
Ich wünsch dir bei deiner SSW alles alles Gute!!!

#liebdrueck Ilona

Beitrag von srilie 20.08.07 - 20:57 Uhr

Du hattest noch Rest HCG im Blut und bist trotzdem wieder schwanger geworden??? Ich hatte eine AS am 30.4. also vor genau 16 Wochen und vor 3 Wochen hatte meine FÄ das letzte Mal Blut abgenommen, da war der Wert bei 1,8... Und nun denke ich nämlich auch das ich wieder schwanger bin, werde morgen einen SST machen! Aber du bist trotz Rest HCG #schwanger geworden??? Da bin ich jetzt gespannt!!!!

Lieben Gruß!

srilie#blume

Beitrag von bera2002 20.08.07 - 23:05 Uhr

Nee nee, hab ich mich entweder falsch ausgedrückt oder du hast mich falsch verstanden.#schein Sorry.
Als ich den Wert von 3,9 hatte war ich ca. ES+9.
Mein Hcg hat sich wohl schnell wieder abgebaut. Anonsten wäre eine so schnelle erneute #schwanger gar net möglich.
LG

Beitrag von srilie 20.08.07 - 23:10 Uhr

Aber wenn du einen Wert von 3,9 hattest und bei ES+9 warst, also schon schwanger, dann war es ja trotzdem so oder? Oder steh ich grad auf der Leitung????#gruebel

Beitrag von bera2002 21.08.07 - 08:26 Uhr

Nein, das war wohl schon "neuer" Hcg. Aber da nach der AS der Wert nur dieses eine Mal kontrolliert wurde, ich da aber schon wieder ss war, kann man das ja jetzt nimmer genau sagen.
Des ganze war eh eine hochkomplizierte Geschichte. Mein FA wollte mir nicht glauben dass ich schon wieder ss bin und deswegen gab er mir Tabletten zum abbluten.#schock
Daraufhin hab ich den FA gewechselt.
Mein alter meinte direkt nach einer AS is man quasi unfruchtbar!!
Ich hoffe du konntest mir jetzt folgen. Ich kapiers ja selber manchmal nicht so ganz.;-) Wenn nicht meld dich einfach nochmal.
LG

Beitrag von srilie 21.08.07 - 15:37 Uhr

Ah OK, jetzt hats klick gemacht bei mir #freu

Könnte aber vielleicht doch noch altes HCG sein oder? Denn ein FA im KH meinte zu mir, dass von 0-10 HCG negativ sei und nicht zählt...Versteh einer den Körper!

Ich hab heut morgen nen SST gemacht, der sieht aber ulkig aus, man kann eine Linie erahnen, aber diese ist schräg...also möglich das es ein Kratzer ist, der aber auch so dick ist, wie der andere Streifen! Ich kapiers net!!!

LG und #danke für deine Antwort!

srilie#blume

Beitrag von bera2002 21.08.07 - 15:48 Uhr

Eine schräge Linie??#kratz Das wär doch mal ganz was neues#freu?! Was war das für ein Test?
Aber vielleicht hats ja geschnaggelt.#huepf
Drück dir auf jeden Fall sämtliche #pro
LG

Beitrag von srilie 21.08.07 - 15:51 Uhr

Der billigste von Rossmann, Facelle oder so! Das sieht so aus, als wäre das Blatt was drunter reagiert (?) nur verschoben! Na mal sehen!

LG

Beitrag von bera2002 21.08.07 - 15:52 Uhr

Ja das kann sein. Den hab ich auch schon gemacht.
Der is eigentlich gut. Auf jeden Fall alles gute dir.
Vielleicht sehen wir uns bald im SS-Forum

Beitrag von srilie 21.08.07 - 16:22 Uhr

#danke dir!

Beitrag von tulips84 20.08.07 - 15:48 Uhr

sorry aber bin grad ein wenig geschockt, hat dir dein frauenarzt nicht gesagt, das du deinem körper 3 monate ruhe gönnen solltest? der körper muss sich doch erstmal von der fg wieder erholen.
ich hatte bis jetzt 4 fg's und ich weiss wie es ist, man will so schnell wie möglich ein kind haben, um einen selbst zu beweisen, das man nicht schuld is usw.
gut es muss nun jeder selber wissen, aber ich würd an deiner stelle 3 monate warten.
glg die tuli

Beitrag von ilona_01 20.08.07 - 16:04 Uhr

Mein Frauenarzt meinte (und das hab ich auch schon von anderen gehört bzw. gelesen), dass der Körper selber am besten weiss wann er wieder schwanger werden kann. Das heisst, die 3 Monate "Pause" sind eigentlich nicht notwendig. Da ich körperlich bereits nach wenigen Tagen wieder fit war (keine Blutungen und Schmerzen mehr), denke ich, das ich auch wieder bereit für eine Schwangerschaft bin.

LG Ilona

Beitrag von bera2002 20.08.07 - 16:09 Uhr

So seh ich das auch.#pro Wobei ich die Frauen, die warten wollen verstehen kann.
Aber jeder sollte das so handhaben wie er es für richtig hält.
Ich hätte ncht gedacht dass es bei mir so schnell wieder klappt, aber jetzt bin ich total happy.#huepf Auch mein FA sagte das das Risiko wieder eine FG zu erleiden deswegen nicht höher ist, als es vorher schon war. Die Natur entscheidet.#schmoll

#liebdrueck

Beitrag von svp 20.08.07 - 18:08 Uhr

Hallo tuli,
das stimmt so aber nicht, die FÄ empfehlen immer drei Monate zu warten, auf einer medizinischen Seite habe ich aber neulich gelesen, diese Meinung sei überholt. Jede Frau sollte selbst entscheiden wann sie psychisch und körperlich wieder bereit ist. Und ich persönlich glaube, wenn der Körper wieder bereit ist, dann klappt es auch mit der Schwangerschaft. In meinem Bekanntenkreis hat es bei vielen schon nach der ersten mens wieder geklappt und sie haben gesunde Kinder zur Welt gebracht.

LG Susanne

Beitrag von tulips84 20.08.07 - 18:10 Uhr

das meinte ich ja so auch net. klar muss das jede frau selber wissen, aber es wäre besser so.
;-)

Beitrag von kuschelgirl 20.08.07 - 20:56 Uhr

Hallo tuli,
ich glaube jede Frau sollte selbst entscheiden wann sie wieder bereits ist für eine SS. Außerdem gehen die Meinungen über die 3 Monate Wartezeit bei den Ärzten und Professoren weit auseinander. Ich denke es spielt auch eine Rolle wann man die FG hatte (welche Woche, Herzschlag, leere Fruchthülle...). Schwer ist sicherlich für jede werdende Mama, wobei ich denke es gibt Unterschiede. Ich selbst hatte in der vergangenen Woche eine Ausschabung. Die Fruchthülle wurde erstmals am 2.08. gesehen bis zum 16.08 ist sie lediglich um zwei mm gewachsen insgesamt nur 6,8mm. D.h. ich habe zu keinem Zeitpunkt mehr wie eine leere und kleine Fruchthülle gesehen, SS-Anzeichen hatte ich auch keine. Natürlich sind wir sehr traurig und haben viel geweint, letztlich ist es aber nunmal passiert. Solche Dinge passieren einfach, auch nach Ablauf von drei Monaten ist es möglich. Außerdem besteht aus Arztsicht kein erhöhtes Risiko für eine FG wenn man vor Ablauf von drei Monaten schwanger wird. Die Chancen auf eine intakte SS liegen nach einer FG zwischen 85-90% egal wie lange man wartet. Mir haben jetzt drei FA davon ein Chefarzt gesagt, dass die Empfehlung drei Monate zu warten eher für die Psyche und nicht für den Körper sei. Jeder verarbeitet seinen Schmerz doch anders und das kann man doch nicht verurteilen. Tut mir leid, für solche Aussagen wie Deine fehlt mir das Verständnis. Mein Mann und ich werden auch nicht verhüten, da ich aufgrund einer Gerinnungsstörung die Pille nicht nehmen darf, eine Spriale sich keinesfalls lohnt und mit Kondomen möchten wir nicht verhüten. Wir werden die ersten Wochen aufpassen und danach ist uns eine erneute SS sehr willkommen. Warum sollte man ein schlechtes Gewissen haben, dass man möglichst bald ein gesundes Baby in den Armen halten möchte.

Gruß
Claudia

Beitrag von laohu 21.08.07 - 16:09 Uhr

Hallo Tuli,

ich hatte im Mai eine FG. Mein FA hat mir nichts von einer notwendigen Pause gesagt. Der Körper reguliert sich selbst. Ich habe auch auf diversen Webpages gelesen, dass diese notwendige 3-monatige Pause "überholt" ist und durch neuere wissenschaftl. Untersuchungen nicht mehr als notwendig eingestuft wird.

Es gibt hier wohl viele sehr verschieden Ansichten ...

LG
laohu

Beitrag von alessa111 20.08.07 - 16:04 Uhr

Hallo Ilona,

hatte auch eine MA in der 11. Woche mit Ausschabung.Mein FA hat damals gesagt, wenn gleich wieder passiert isz das ok.Ohne Druck sind wir an die Sache ran und es hat sofort geschnaggelt. Bin jetzt 20. Woche und alles io.
Jeder rät was anderes mein Arzt ist Prof an der uni und ich habe absolutes Vertrauen,.Wenn du wieder bereit bist, dich auf eine erneute Schwangerschaft einzustellen ist das völlig in Ordnung.

LG Vanessa:-)

Beitrag von peggy72 20.08.07 - 21:28 Uhr

Hallo Ilona,
Ich hatte am 20/07 auch eine Ausschabung, und mein Arzt sagte mir es wäre völlig ok wenn ich gleich wieder schwanger würde, man müsste nicht abwarten, und wir haben auch gar nicht verhüten. Ich hoffe auch dass es gleich wieder geklappt hat, habe meine Tage auch noch nicht, und habe ein ziemliches ziehen in der Brust und seit ein par Tagen auch im Bauch. Mein Test am Samstag war aber negativ, doch ich nehme an dass es auch noch ein wenig zu früh war.
Mach doch einfach einen Test, ich drücke dir ganz fest die Daumen. Ich warte noch bis Ende der Woche, wenn bis dahin meine Tage noch nicht da sind mache ich einen zweiten Test.

alles Liebe
Peggy

Beitrag von monstermama5 21.08.07 - 13:04 Uhr

hallo
ilona

bei mir war es hatte meine regel nach der AS auch gar nicht erst wieder bekommen.2 woch nach der AS war schon wieder ein ES.unsere tochter ist nun 1 jahr alt und hat vor 3 wochen noch einen bruder bekommen

alles liebe maike