war bei FA

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von phissi 20.08.07 - 15:01 Uhr

war heute beim doc und der hat ultraschall gemacht und eine fruchthuelle konnte man sehen. er hat gesagt wenn ich die ergebnoisse vom Bluttest am mittwoch bekomme kann ich meinem mann bescheid geben das es geklappt hat.
wenn aber doch ne fruchthuelle zu sehen ist und alle tests die ich gemacht habe positiv sind was gibts denn dann noch fuer zweifel??
find ich etwas seltsam. er sagt sicher kann man erst sein wenn das blut positiv zeigt...
was soll ich jetzt davon halten? wuerdet ihr schon eurem mann bescheid geben oder nciht?

Beitrag von susesissi 20.08.07 - 15:04 Uhr

Hi,
was ist denn das für ein Doc?
Einen Bluttest kenn ich garnicht von meinen 3 Schwangerschaften.
Wenn schwanger dann schwanger.
Ich habe meinem Mann alles sofort erzählt. Wieso etwas verschweigen was man zusammen gemacht hat???
Wenn es sich nicht bestätigen sollte dann redet man als Paar doch trotzdem drüber!!!!

Liebe Grüße suse

Beitrag von phissi 20.08.07 - 15:09 Uhr

ich habs ihm nocht nicht gesagt weil wir 1. noch nicht gesprochen haben seit mittwoch. er ist letzten mittwoch in den auslandseinsatz gegangen und bleibt da fuer 15 monate. seither hatten wir noch nicht die moeglichkeit zu telefonieren. ich moechte ihm ein paeckchen schicken mit hinweisen und ihn so ueberraschen. das ist schoener aber momentan will ich ihn nicht mit dingen belasten weil es ihm da unten schon schlecht genug geht und ich moechte ihm nicht erst ne gute nachricht schicken um die dann wieder rueckgaengig zu machen 2 tage spaeter.. also hat der arzt gesagt ich soll warten bis mittwoch nach dem bluttest dann weiss man es mit sicherheit

Beitrag von sinali 20.08.07 - 15:21 Uhr

ich kann dich verstehen, du willst auf deinen mann rücksicht nehmen.. nur, was ist im schlimmsten fall, sollte sich die ss nicht bestätigen (was ich nicht glaube bei einer intakten fruchthülle), aber sollte es doch so sein, dann würdest du ja alleine mit deiner trauer da stehen... und deinem mann würdest du es ja auch einmal sagen müssen... will dich nicht angreifen, verstehe mich nicht falsch.. war nur gerade mein erster gedanke..
ich wünsche dir natürlich alles gute für deine ss..
lg sina 34ssw

Beitrag von phissi 20.08.07 - 15:45 Uhr

klar wuerde ich es ihm dannauch sagen aber dann wuerde ich ihm nicht vorher hoffnung machen und wieder zerstoeren. das denke ich waere schlimmer wie wenn ich es ihm sagen wuerde das es schiefgegangen ist. das waer dann schlimm aber dann waere er ja nicht auf was positives eigestellt gewesen

Beitrag von lowgravity 20.08.07 - 15:06 Uhr

Also klar würde ich es meinem Mann sagen, er ist doch genauso an der Sache beteiligt wie du...

Egal was ist, er sollte dich doch immer unterstützen.

Ich wünsch dir alles Gute, in 2 Wochen sieht man dann das Herzen schlagen.

Lowgravity

Beitrag von sommersprosse3 20.08.07 - 15:09 Uhr

Hey,
herzlichen Glückwunsch #fest
Mach dich wegen dem Bluttest nicht verrückt, das ist nur zur Sicherheit und wegen des HcG Wertes.....
Mein Frauenarzt macht das auch!
Durftest du dein US Bild mitnehmen?

LG #freu

Beitrag von phissi 20.08.07 - 15:45 Uhr

ja, hab mein bild hier. sieht aus wie ne regenwolke

Beitrag von sobal 20.08.07 - 15:12 Uhr

Mein Mann wäre sauer, wenn ich es ihm nicht sofort gesagt hätte. Wir hatten das mal besprochen, bevor wir "trainiert" haben und er hat gesagt - sobald du etwas weißt, will ich es auch wissen. Und ich habe ihm sofort bescheid gesagt - geht ihn ja schließlich genauso an.

Beitrag von emmy06 20.08.07 - 15:34 Uhr

Hallo....

solange die Fruchthülle leer ist, ist eine extrauterine bzw. eine Eileiter-SS noch nicht zu 100%b auszuschließen.
Es gibt in diesen Fällen sehr oft einen sog. Pseudofruchtsack in der Gebärmutter, der aber im Falle einer Eileiter-SS oder extrauterinen SS leer bleibt und sich nicht weiterentwickelt. Dein Arzt geht auf Nummer sicher und das ist m.E. richtig so....
Ich kenne es auch so, hab "Entwarnung" das mit der SS soweit alles OK ist erst bei 8+0 bekommen....


LG und positiv denken Yvonne 26.SSW