Fragen wegen FA, etwas lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von reni81 20.08.07 - 15:24 Uhr

Hallo Zusammen,

ich lese hier eigentlich meistens mehr oder weniger nur mit. Aber jetzt bin ich doch etwas beunruhigt. Meine Schwangerschaft verläuft super muß ich sagen, doch ich mache mir einige Gedanken wegen meinen Besuchen beim FA. Viele von euch schreiben, sie bekommen jedesmal Blut abgenommen und auch den Bauch abgetastet. Ich war das erste Mal bei einer anderen FA wie ich jetzt bin. Die hatte mir alle möglichen Werte abgenommen unter anderem auch Eisen. Daraufhin hat die mir Folicombin verschrieben, die ich auch immer nehme. Seitdem wurde von der andern der Wert aber noch kein einziges Mal kontrolliert. Auch Zucker wurde nie getestet. Mir wurde bis jetzt von der andern bisher nur einmal Blut abgenommen und auch nur einmal Urin untersucht. Der Bauch wurde noch nie abgetastet. Es wird nur immer Blutdruck gemessen, gewogen und nach den Herztönen geschaut.
Auch habe ich eine Schilddrüsenunterfunktion, mir wurde aber nicht gesagt dass ich wieder Jodid nehmen soll. Will doch, dass es meinem Krümel gut geht.
Was meint ihr dazu?? Bin nämlich eigentlich nicht übervorsichtig, aber nachdem ich hier soviel lese, weiß ich nicht mehr so recht.

LG
Doreen + Krümel 25+ 3
Dan

Beitrag von horst-maria 20.08.07 - 15:28 Uhr

Hallo,

das Du Dir Sorgen machst ist doch normal. Vielleicht fragst Du die FA einfach mal, warum Sie bei Dir diese Dinge nicht macht. Evtl. hat sie ihre Gründe. Solltest Du allerdings weiterhin ein unwohles Gefühl dort haben, würde ich ggf. einen Arztwechsel in Betracht ziehen. Man sollte Vertrauen haben und sich wohl fühlen. Ich fahre dafür auch 20km..ist es einfach wert, wie ich finde.

LG

Beitrag von emmy06 20.08.07 - 15:30 Uhr

Hallo....

jedesmal Blutentnahme gehört nicht zum Standard und das sind nur vereinzelte Ärzte die das immer machen....
Ich hatte Blutentnahme in der 9.SSW, jetzt wieder in der 26.SSW und dann kommt noch,mal eine zum Ende der SS. Das ist der Standard.
Eisenwert (Hb-Wert) bwird bei mir alle 8 Wochen gemessen.

Test auf SS-Diabetes ist eine Zusatzuntersuchung, die DU einfordern musst, wenn Du sie haben möchtest. Also sprich es an. Ich mach den Test jetzt Do.

Fundusstand wird bei jeder VU ertastet, wird ja auch im Mupa notiert. Bei Dir etwa nicht??
Gewicht, Urin und Blutdruck ist Standard JEDER VU. Frag nach wieso bei Dir nicht!!


LG Yvonne 26.SSW

Beitrag von shera01.05.00 20.08.07 - 15:30 Uhr

Hi Du
Also bei mir wird jedes mal Gewicht/ Blutdruck/ Urin und ab der 21. SSW werde ich auch an den wehenschreiber angeschlossen.
Ansonsten guckt der arzt jedes mal nach dem ph wert nach dem Muttermund und macht Ultraschall( Haben wir selber gezahlt) jedes 2. mal tastet er meine brust ab.

Blutuntersuchungen sind verschieden. mein arzt hat das erste mal Hb wert bestimmt da war ich in der 19. SSW fand ich etwas spät, weil ich von anderen gehört habe das das jedes mal gemacht wird.
Ansonsten kommt ab der 24.SSw ein zuckerbelastungstest den ich aber auch selber bezahlt habe.

Ich vertraue meinem FA sehr. Wenn ich etwas nicht verstehe oder probleme habe frage ich nach, was das sein könnte bzw. warum er diese oder jene untersuchung nicht macht.

#herzlich
Denise 22.SSW mit Michelle Sabrina Marie im Bauch#huepf

Beitrag von beggla 20.08.07 - 15:33 Uhr

Hallo Doreen,


ich bin in der 19 + 5 SSW.

Also bei mir hat der FA die ersten beiden Male Blut abgenommen. Zum einen für die Bestimmung des Blutwertes, ob in meinem Blut Antikörper sind oder nicht, ob ich schon Röteln hatte usw.

Außerdem wird bei mir jedes Mal Gewicht und Blutdruck kontrolliert und ich muss immer eine Urinprobe (wegen Zucker und anderen Werten) abgeben.

Bei www.schwangerschaft.de kannst Du Dir einen Schwangerschaftsplan ausdrucken auf dem genau draufsteht, was Dein FA wann machen sollte oder machen kann. Zur Not kannst Du auch Deinen Hausarzt um Rat fragen.

Ich hoffe ich habe Dir helfen können?!

Carola + Bohne

Beitrag von sunjoy 20.08.07 - 16:06 Uhr

Hi Doreen,

So weit ich weiss, muss nicht jedes Mal Blut abgenommen werden. Und normallerweise wird Zuckertest auch nicht durchgeführt. Aber wenn du es dir wünscht, dann sollst du deinen FA darauf ansprechen. Du musst das zwar dann höchstwahrschenlich selbst zahlen, aber so teuer ist es auch nicht...

Urin muss bei meiner FÄ so gut wie jeder abgeben, unabhängig davon, ob man schwanger ist oder nicht. ES ist anscheinend von FA zu FA unterschiedlich ...

Bauchabtastung finde ich nicht soooo wichtig. Wird bei mir auch so gut wie gar nicht gemacht ...

Wenn du deinem FA nicht vertraust oder sich bei ihm nicht gut aufgehoben fühlst, dann sollst du vielleicht einen anderen FA suchen. Allerdings finde ich, dass auch wenn FA alles mögliche macht, heisst es nicht automatisch, dass er auch gut ist ...

LG und alles gute,
sunjoy 32.SSW

Beitrag von anjulia 20.08.07 - 16:23 Uhr

hey doreen,
die anderen haben ja schon viel geschrieben, daher von mir nur noch was zum thema schilddrüsenunterfunktion:

bei mir sind durch die ss schon in den ersten wochen die werte massiv angestiegen (d.h. die unterfunktion hat sich ziemlich verstärkt) und mir gings richtig kacke (wahnsinns kreislaufprobleme etc.), und ich bin dann selber zum (haus-)arzt und hab gesagt, sie sollen bitte checken, ob ich noch gut eingestellt bin. war ich nicht - ich nehme jetzt l-thyroxin 150 und werde alle 2 wochen beim endokrinologen gecheckt, damit ich nicht wieder so in die unterfunktion rutsche.

fazit ist halt leider immer: man muss sich selber kümmern .... #schmoll

dir alles gute!
:-)
anjulia (12.ssw)