Lohnt sich die Babymesse?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von barberina_hibbelt 20.08.07 - 15:28 Uhr

Hallo liebe Mitschwangere,

wir überlegen, demnächst mal auf eine Babymesse zu gehen. Da wir sie bei uns in der Stadt noch nicht nutzen durften, müssten wir ein Stückchen weiter (ca. 200 km) fahren, um die Messe besuchen zu können.

Aber lohnt sich die Messe und die Fahrt somit überhaupt? Würde mich über Antworten freuen!

#danke
lg B.

Beitrag von chiara-alyssa 20.08.07 - 15:45 Uhr

Hallo!

Also wir waren 05 in Dresden zur Messe....#schmoll
War ne Kombi-Messe mit Auto.
Mir hat es null gebracht, außer die Erfahrung das es noch genug hysterische Mütter gibt, die ihre Kids vor JEDE LINSE schleppen müssen.#augen
Gab mehr zu sehen für Autofans als für Familien.
Kann es also nicht wirklich empfehlen.


LG

Beitrag von barberina_hibbelt 20.08.07 - 16:04 Uhr

Danke für Deine Antwort.... das befürchte ich eben, daß die Babymesse mehr für hysterische Mütter wie für freudig erregte Schwangere im Kaufrausch #schein

#blume
B.

Beitrag von freesie 20.08.07 - 21:13 Uhr

Hallo,

war 06 auf dieser Baby- Automesse in Dresden und war auch enttäuscht. Viele Autos, viele Menschen, viel Lärm und das alles mit kleinem Kind.... würd ich nicht wieder machen. Waren recht schnell durch (Angebot für Babyinteressierte war recht übersichtlich) und haben auch nicht wirklich was neues mitgenommen (Eindrücke).

LG,
Maren

Beitrag von geelinde 20.08.07 - 16:01 Uhr

Also wir waren Anfang des Jahres in Essen auf einer Babymesse (ist nur ein paar Minuten von hier) und ich war total enttäuscht! Wenige attraktive Angebote, die "günstigen" Messepreise fand ich immer noch sehr hoch. Die Aussteller waren lange nicht das bunte Gemisch, das ich mir vorgestellt hatte und den Eintrittspreis plus Parkgebühr hätte ich mir im Nachhinein lieber gespart. Wir waren etwas über eine Stunde dort - und das auch nur, weil unsere Tochter bei der "Kinderbetreuung" (drei Biertischgarnituren und zwei Betreuer) noch nicht fertig mit Malen war....

Fahrt lieber in einen gutsortierten Babymarkt und schaut Euch da um, da habt Ihr sicher mehr von. Würde ich jetzt mal so behaupten. Es sei denn, in dieser entfernten Stadt gibt es noch was zu sehen, so dass Ihr ein Alternativprogramm starten könnt, ohne Euch immens über die lange Fahrt zu ärgern.

LG, Gerlinde

Beitrag von barberina_hibbelt 20.08.07 - 16:10 Uhr

Hallo Gerlinde,

Alternativen würde es schon geben, aber auch einiges kosten.... z.B. ein Musicalbesuch, der natürlich super wäre, aber das Geld können wir auch anders anlegen #schein

Der gut sortierte Babymarkt ist da näher und ich glaube wirklich, wir werden dort hinfahren.... wenn man sich auf der Messe eh fast nix spart...

Danke Dir!
lg B.

Beitrag von schnuppe75 20.08.07 - 16:01 Uhr

Hallo!!

Wir waren Anfang Juni auf der "Babywelt" in München. Ich war ein bissl enttäuscht, da ich mir die ganze Sache ein bissl größer vorgestellt hab. Allerdings war ich damals schon hochschwanger und war dann relativ froh das es nicht so groß war.
Ich hab da an 3 Ständen 3D/4D Ultraschall machen lassen und das war natürlich das Highlight des Tages. Sonst wars eher so "lala"

Also für die US-Bilder hats sich gelohnt, sonst wars echt ein bissl dürftig ;-)

LG Schnuppe + #baby Julian #herzlich

Beitrag von barberina_hibbelt 20.08.07 - 16:14 Uhr

Hallo Schnuppe!

Tja, Juni in München war echt ein bißerl knapp für uns. Da hab ich ja gerade erst erfahren, daß wir schwanger sind #freu

Die Messe wäre jetzt in Stuttgart, man könnte sie also schön mit einem Musicalbesuch verbinden. Andererseits können wir uns das Geld auch gut sparen....

War der 3D denn kostenlos? Aber den kann man ja auch hier machen... herrje....

Ich glaube eher, wir lassen es bleiben. Die Urbianer haben mich mal wieder überzeugt #danke

lg B.

Beitrag von kri110 20.08.07 - 17:19 Uhr

Definitiv nein!
Aufklärung und Information oder Schnäppchen fast gar nicht!
Jeder wollte nur seinen Kram verkaufen (teilweise teurer als im Laden etc.) und um zu erfahren wie die Krankenhäuser in meiner Umgebung aussehen, brauche ich nicht auf eine Babymesse mit teuer Eintritt fahren!#
Und dann dieses Casting#schock:
1000 verrückte Eltern mit 2000 armen, kreischenden Kindern und 20 wahnsinnige Animateure......
Niiiiie wieder!
Da lob ich mir das Internet;-)
Kri 34+3 SSW

Beitrag von barberina_hibbelt 20.08.07 - 17:40 Uhr

Lieben Dank, Kri!

Ja, ich bin auch froh, daß es das Internet gibt. Mir wurde einstimmig mitgeteilt, daß es sich nicht lohnt. Wir hätten uns sicher auch nur geärgert und die Kinder bedauert....

Dir alles Liebe. Bist mir ja 20 Wochen voraus #freu
lg B

Beitrag von sunlight1811 20.08.07 - 20:19 Uhr

Hallo,

ich war damals in München da war ich noch schwanger. Tja, gebracht hat sie mir nichts und ich würde nicht nocheinmal hingehen. Das Geld was du für den Eintritt zahlst, kannst du dir sparen. Billig war das nicht, glaube 20€ für uns beide.

Gesehen hab ich nix anders als im Laden und billger war da rein gar nichts. Und vorallem 200 km zu fahren lohnt sich erst recht nicht. Schau lieber in einen Babykatalog rein und da haste mehr von.

Liebe Grüße
Anna

Beitrag von dini_82 21.08.07 - 07:32 Uhr

Hi..

wir waren in Frankfurt zur Messe und nach ca 1 Stunde wieder raus. Alles was Du dort siehst kannst Du in jedem Babyfachmarkt anschauen und die Beratung hast Du dort dann auch.

Ich hatte mich schon auf einen Haufen schöner Geschenke gefreut aber es gab nur ein paar Proschüren und das wars.

Lohnt sich absolut nicht!

LG Dini