Mache ich es oder nicht ? (Ordnungsamt )

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von caligirl83 20.08.07 - 16:29 Uhr

Hallo ich glaube ich werde jezt beim ordungsamt anrufen. Wir leben in eiener Wohnsidlung, es gibt nihct viele Hunde hier, 3 bei uns im Haus. So im Nebenhaus wohnt ein Junges Päärchen was ich vom sehen her kenne manchmal reden wir auch eignetlich ganz nette Leute. So nun gehe ich grade mit meinem Hund gassi und was sehe ich die 2 mit nem Hund och dachte ich mir der ist ja süß bin hingegangen um zu quatschen usw.
Ich ... oh ihr habt einen Hund seid wann dennn
Sie ... seid März
Ich ... seit März ???? #kratz habe euch ja noch nie gassie gesehen...
Sie ja er geht ja eingentlich nur auf den Balkon... #kratz
Ich ... wie der geht nur auf den Balkon ??? ( mein Puls stieg auf das unermessliche.
Ich... das ist ja wohl nihct euer ernst das ihr seint März noch nie mit dem Hund gassi wart oder ? :-[
sie... doch er ist doch klein ist doch nur ein Jacky....

über den weiteren Verluaf möchte ich nihct berichten da bin ich ein Bissel lauter geworden habe mich umgedreht und bin erst mal zu meiner nachbarin und ich habe es ihr erzählt . Und was sagt sie Ja das weiß ich doch ! Wie das weist du sagte ich ! Sie sagte nur ich mische mich ungern in andere Sachen ein und möchte keinen Ärger. Sag mal spinnt die ?!?!?!

Naja bin jezt am Überlegen ob ich das Ordnungsamt einschalte würdet ihr das machen ?
Ich denke ich mache es einfach..... Hogge ich erreiche da noch ein . ! !!

Beitrag von ich-so 20.08.07 - 16:53 Uhr

hab ich das richtig verstanden - die lassen ihren hund nur auf den balkon????? #schock
ganz egal, wie klein der ist - es geht ja nicht nur um's "geschäft", so ein hund will wohl ganz gerne auch mal laufen. ein jack russell terrier sogar umso mehr, wie es eben in der natur der terrier liegt.
ich würde AUSFLIPPEN :-[
nicht nur wegen der leute selber, auch die aussage "ich mische mich ungern in andere Sachen ein und möchte keinen Ärger" :-[
das kann ja wohl nicht angehen. das ordnungsamt anrufen ist noch das mindeste, deine nachbarin kann froh sein, dass sie nicht MEINE nachbarin ist...!
also: ja, ich würde auf jeden fall das ordnungsamt informieren. und den tierschutzbund. und wer weiss wen noch :-[
sorry, aber da packt mich echt die wut...

Beitrag von mondheulerin 20.08.07 - 17:06 Uhr

Hi,

das ist übel!
Der arme Jack Russel!!! Jack Russel Terrier müssen unbedingt laufen und raus in die Natur! #schock
Das können die doch nicht machen! Das ist Tierquälerei!!!
Ich würde auf jeden Fall beim Ordnungsamt anrufen. Ob die da aber was machen können, weiß ich nicht.
Aber einen Versuch ist es wert...für den Hund!

LG
Rebecca

Beitrag von nightwitch 20.08.07 - 17:12 Uhr

Hallo,

ich könnte mir auch vorstellen, dass die Hausverwaltung/Mieter da Interesse dran hat.
Immerhin ist Urin ja schon recht aggressiv und kann die Bausubstanz verändern. Je nachdem geht das Zeug nämlich nie wieder raus. Ich will ehrlich gesagt nicht wissen, wie der Balkon im Sommer stinkt. *kotzsmilie*

Wir haben einen älteren Mischling, er kann nicht mehr so gut laufen und hats mit der Hüfte. Allerdings hat er keine Schmerzen, nur weite Strecken schafft er nicht mehr. Aber wir gehen immer noch mit ihm Gassi und wenn es nur die Wiese auf der anderen Straßenseite ist. Ab und an, wenn das Wetter nicht ganz so heiss ist, gehen wir auch mit ihm in den Park. Er freut sich zwar, aber auf dem Rückweg müssen wir ihn fast tragen und er schläft den restlichen Tag.

Leider können dadurch seine Krallen nicht so schnell abwetzen wie bei anderen udn wir müssen regelmässig Krallenschneiden. Aber der Tierarzt meinte, dass ich für ihn weniger schlecht als langes - wenn auch langsames - Gassigehen.

Ich will nicht wissen, wie die Pfoten von den Hunden aussehen.

Ich würde auch den Tierschutzbund anrufen. Meistens sind die sogar noch drastischer als das Ordnungsamt. Die werden nur aktiv, wenn die ihre Hundesteuer nicht bezahlen.

Also Ordnungsamt, Vermieter/Hausverwaltung und Tierschutzbund.
Irgendeiner wird hoffentlich was unternehmen.

Sandra

Beitrag von die_july 20.08.07 - 17:16 Uhr

Hallo!
Also bei uns im Tierheim sitzen öfter mal Hunde aus dem gleichen oder einem ähnlichen Grund!
Ich würde wahrscheinlich eher beim Tierschutz anrufen... Soweit ich weiß, werden solche Anrufe grundsätzlich ernst genommen!
Einen Versuch ist es auf jeden Fall mal wert, wenn man an den armen Tropf denkt...
Viel Glück
Die_july

Beitrag von susiwt52 20.08.07 - 21:31 Uhr

Hallo!

Das ist echt der Hammer... da fällt mir nix mehr ein.
Lassen wir den Hund (die arme Sau) mal außen vor...

Mich würde mal der Zustand der Wohnung interessieren. #kratz
- Wo macht der hin? Katzenklo, Dusche, Fußboden???
- Fußboden. Irgendwo muss der Kerl auch rumspinnen können, Laminat oder Parkett würde ich gerne mal sehen.
- Türen. Unser Nachbarhund (Terriermix) knabbert und kratzt die Türstöcke an wenn Herrle und Fraule mal nicht da sind.
etc

Aus diesen Gründen würd ich mal die Wohnungsverwaltung informieren. Dazu noch den Tierschutzverein - schadet nie.

Dann kannst zwar die gute Nachbarschaft abhaken, aber auf solche Nachbarn kann man gut und gerne verzichten!

LG
Susanne

Beitrag von emilylucy05 20.08.07 - 22:19 Uhr

Ich würds auf jeden Fall melden! Warum denken bloß immer so viele kleine Hunde brauchen keinen Auslauf? Und dann auch noch ein Jacky der erst recht viel brauch.

lg emilylucy

Beitrag von eule0879 21.08.07 - 09:16 Uhr

Die wissen offensichtlich gar nicht, was sie sich da für einen Hund geholt haben! Grad ein Jacky will beschäftigt und bewegt werden. Unfassbar!!!
Ich mein das ist für keinen Hund artgerecht, weder für nen Yorkie noch für nen Bernhardiner, aber grad für so Temperamentsbündel ist das echt die Höchststrafe! Unglaublich! Kein Kontakt zu anderen Hunden, kein Freilauf, keine Beschäftigung.. da könnt ich heulen wenn ich sowas lese!
Melde es nicht nur dem Ordnungsamt, sondern auch dem Veterinäramt!!! Und lass dich nicht beeinflussen, du machst das absolut richtig! Melde es bitte auf alle Fälle! Scheiss drauf ob andere sich da lieber raushalten! Das Ordnugnsamt wird auf Wunsch keine Daten von dir rausgeben!!!

LG/ Katja und toitoitio für diesen ARMEN Hund!!!

Beitrag von floh30 21.08.07 - 17:51 Uhr

Hi, ich habe auch einen kleinen Hund und ich finde es tierquälerei, wenn man mit nem Hund nicht gassi geht, ich würde es machen...

... ich habe einen ähnlichen fall im Haus, abends wird nicht mehr mit dem Hund gegangen, sondern der darf dann in die Wanne machen...

Beitrag von jassi 22.08.07 - 09:56 Uhr

Hallo!
Das Ordnungsamt unternimmt leider nicht viel das habe ich dieses Jahr auch schon miterleben müssen.Unser Nachbar hat einen Schäferhund er hängt den ganzen Tag nur an einer 3m Leine oder ist im Haus spazieren gehen die kein bißchen und wenn er auf dem Hof angebunden ist dann dann bellt er jeden Fußgänger oder radfahrer an aonst macht der Hund den lieben Tag nichts und unsere Nachbarn haben sich schon zusammen getan und haben das Ordnungsamt eingeschaltet aber nix die kamen nicht mal und haben sich das angeguckt sie hätten wichtigeres zu tun.Ich finde es schrecklich warum manche Menschen sich einen Hund anschaffen obwohl sie überhgaupt keine Ahnung davon habe was der Hund braucht.Unser Hund ist leider vor 2 Jahren vergiftet worden da hat auch keiner was gegen getan es sind schon mehr Hunde bei uns im Dorf vergiftet worden.
LG Jassi

Beitrag von mondheulerin 22.08.07 - 10:06 Uhr

Hallo,

und? Hast du angerufen?
Sag uns doch bitte was rausgekommen ist bisher.

Liebe Grüße
Rebecca