PCO körperliche Merkmale????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von babyei 20.08.07 - 16:36 Uhr

Hallo an alle PCO-ler,

welche körperlichen Merkmale gibt es bei PCO? Haarwuchs? Wo? Wie stark? usw...
Würde mich mal interessieren. Ist ein bißchen Haarwuchs normal?

#danke lg babyei

Beitrag von hiffelchen 20.08.07 - 17:54 Uhr

Hallo Babyei,

es kann sein das man übergewichtig ist, vor allem viel Bauchfett hat, Haare an Stellen an denen man es nicht mag und vor allem zuviel davon, unreine haut.... es kann aber auch sein das man nichts davon hat! PCO ist ein sehr vielfältiges Syndrom - aber es muss kein Anzeichen für PCO sein wenn man ein bisschen Haarwuchs im Gesicht oder so hat, kommt ja auch immer auf die Haarfarbe etc. an.

Wenn man allerdings schon ziemlich lange am Kind bastelt und noch weitere Anzeichen hat wäre ein großer Hormoncheck schon angeraten. Ich habe lange vermutet PCO zu haben aber meine FÄ hat dies immer abgetan - obwohl sogar meine Laborwerte eindeutig dafür sprachen!

LG,

Sarah

Beitrag von almala 20.08.07 - 21:14 Uhr

Hallo Babyei,

bei mir ist PCO erst vor 1,5 Jahren festgestellt worden. Es fing alles mit ständiger unreiner Haut an. Übergewichtig bin ich nicht und ich habe auch nicht die Anzeichen die laut Medizinlexikon (Übergewicht, starker Haarwuchs an Oberlippe, Brustwarze, Armen und Beinen) typisch für die Krankheit sind. Meine FA hat es auch nicht feststellen können bis ich zu einer FÄ gewechselt habe. Sie hat gleich im ersten Ultraschall die vielen kleinen und großen Zysten gesehen. Daraufhin wurde mir Blut abgenommen und der Hormonspiegel im Blut getestet. Meine Testosteron-Werte waren weit über der Norm und das war für mich die Diagnose: PCO.
Als deutliches Anzeichen für PCO würde ich die Zystenbildung an den Eierstöcken und die erhöhten Testosteronwerte nennen. Frag aber am besten den Arzt danach.

Viele Grüße
almala

Beitrag von babyei 21.08.07 - 08:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

danke für eure Antworten. Bei mir ist das so...
Ich habe Übergewicht, das kommt aber vom Naschen #mampf. Ich habe auch ein Damenbärtchen #schock, das mache ich mir alle paar Monate weg. Ich bin auch eher der dunklere Haartyp. Ich habe auch Haare, wo ich keine haben möchte, aber die sind nicht sehr ausgepräckt. Ich habe meine FÄ noch nicht drauf angesprochen. ES muss doch ein Grund haben das ich nicht ss werde. Spermio meines Schatzes ist im Moment i.O. Ende des Jahres wollen wir in die Kiwu Klinik gehen.

Danke nochmal für eure Antworten.
Ich drück euch, und natürlich mir auch die Daumen, dass es bald mit unseren Ablegern klappt.

LG babyei

Beitrag von hiffelchen 21.08.07 - 08:35 Uhr

Hallo Babyei,

mein Übergewicht kommt natürlich auch vom Naschen aber es gibt eine gewissen Tendenz dazu, gerade bei Insulinresistenz mehr Hunger zu haben als andere. Ich habe früher manchmal mehr gegessen als mein Mann und war immer noch nicht satt, verstanden habe ich das nie!

Bei mir hat es jetzt übrigens nach 1 Jahr Behandlung in der KiWu Klinik geklappt!!!

LG,

Sarah (7+3)

Beitrag von babyei 21.08.07 - 14:23 Uhr

Hallo Hiffelchen,

also ich könnte auch oft Fressen wie eine dreiköpfige Raupe.
Insulinrezesistenz??? Ich habe vor kurzem meinen Blutzuckerwert getestet, war bei 4,9. Also i.O. Laut meinem Opa. Mein Opa hat schon Jahrelang Zucker. Er ist als Profi. Hoffe ich. Oder was heißt Insulinresistenz?

#baby Herzlichen Glückwunsch #baby

Das hört man immer gerne, dass viele Pärchen, trotz Problemen schwanger werden. Mann darf nie aufgeben.
Was haben die in der Kiwu Klinik mit euch gemacht?

LG babyei

Beitrag von hiffelchen 21.08.07 - 17:59 Uhr

http://www.wunschkinder.net/theorie/diagnostik-der-sterilitaet/hormondiagnostik/insulinresistenz/

Da wird das mit der IR mal genauer erklärt. In der KiwuK wurden wir beide von Kopf bis Fuß untersucht. Mein Mann ist kerngesund und bei mir wurden so einige Hormonstörungen gefunden (pco und alles was dazugehört!)

Die wurden behandelt und wir haben einige stimulierte Zyklen und IUI hinter uns. DIe SS jetzt ist spontan passiert, aber ich nehme einiges an Medis.

LG,

Sarah