Steuerklasse wann wechseln?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von krissibaby2006 20.08.07 - 16:49 Uhr

Hallo an alle Mit-#schwangeren,

hab nochmals eine Frage bezüglich Steuerklasse wechseln. Hab schon in der Forum-Suche nachgeschaut, aber nichts passendes gefunden. #kratz

Mein Mann und ich verdienten bis jetzt fast gleich und hatten deshalb 4/4.

Bin aber seit heute in Mutterschutz. Wann können oder sollten wir in 3/5 wechseln? Wenn ich das jetzt mache, muss man dann nicht wieder das Mutterschaftsgeld neu berechnen?#gruebel

Danke und grüße

Kristin (35. SSW) + Baby-Boy

Beitrag von ssf74 20.08.07 - 17:02 Uhr

Hallo Kristin,

wir haben genau dasselbe Problem und ich habe mich deshalb von meinem AG beraten lassen.
Im Prinzip ist es wurscht, wann man die Klassen wechselt, weil man evtl. zuviel bezahlte Steuern durch den Lohnsteuerjahresausgleich ja wieder zurückbekommt. Wir werden erst nach Ende des Mutterschutzes die Steuerklassen wechseln, obwohl das Mutterschaftsgeld ja steuerfrei ist. Allerdings bekomme ich im November noch anteilig Weihnachts- und Urlaubsgeld, das ich versteuern muß, deshalb erst der späte Wechsel der Steuerklassen.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen. Vielleicht ist es sinnvoll, wenn Du Deinen AG nochmal drauf ansprichst, was er Dir rät. LG Steffi (35.SSW)

Beitrag von 051978 20.08.07 - 18:20 Uhr

Hi,

du kannst wechseln wann du willst, nur sollest du bei der Einkommenssteuererklärung dich nicht über diesaftige Nachzahlung wundern. Ich kann jedem raten, es sich gut zu überlegen, bzw. mtl. was für die Nachzahlung wegzulegen.

LG und alles Gute

Sanja mit Lukas 26.07.2007, die bei 4/4 geblieben ist #schmoll

Beitrag von luciana123 20.08.07 - 19:01 Uhr

Du kannst jetzt schon wechseln zum Termin x in 2007! Musst nur bescheid sagen wann der Wechsel stattfinden soll. Habe extra mit der Amtsleiterin gesprochen, die für die Lohnsteuerkarten beim Amt zuständig ist (Einwohnermeldeamt). Mein Entbindungstermin ist der 27.9. und ich habe mir einen Wechsel zum 1.12. eintragen lassen. Somit hat der Arbeitgeber jetzt schon die geänderte Lohnsteuerkarte zum 1.12.. Denn die Ämter schreiben nur noch für 2007 bis Anfang/Mitte November 2007 die Lohnsteuerkarten um! Und die Lohnbuchhaltung hat somit auch Spielraum, da die Löhne spätestens bis zum 10. bzw. 15. eines Montags abgerechnet werden.
LG
Lou

Beitrag von luciana123 20.08.07 - 19:02 Uhr

Nicht abgerechnet, sollte gebucht heissen, zumindest bei der DATEV.