Bin ich wirklich so wehleidig?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von petite27 20.08.07 - 17:56 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich weiss ja selbst dass ich nicht gerade gut im Schmerzen aushalten bin.
Heute hatte ich mal wieder ein bissel Ärger auf der Arbeit.
Lange hab ich gebettelt doch einen Sitzplatz zu kriegen bis mich mein FA dann mal vier Wochen krank geschrieben hat weil er meinte das geht so nicht.
jetzt ging es zwei Wochen gut und heute war wieder Stehen angesagt.
Da ich diese "Stell-dich-nicht-so-an- Blicke" echt leid bin dachte ich mir gut ich probier es eben nochmal.
nach vier Stunden wars schon ekelhaft und letztendlich bin ich um 13 Uhr (eine Stunde früher) gegangen.
Ich bin echt fast nicht mehr in mein Auto reingekommen.
Das zieht dermassen im Rücken und der Bauch hat wehgetan.

Naja wenn ich den Versprechungen Glauben schenken darf dann krieg ich ab morgen wieder nen Sitzplatz.

Aber ich frag mich langsam wirklich....bin ich denn so wehleidig?!
Zwei andere Schwangere die jetzt schon in Mutterschutz sind hatten anscheinend keine Probleme damit und ständig hör ich wieder "naja du bist ja net krank".

Ich denk mir im Moment halt immer wenn ich mich jetzt schon so "anstelle"....was soll das denn in paar Wochen noch werden!

LG,

Jessi + #baby (26.SSW)

Beitrag von cookie1175 20.08.07 - 18:03 Uhr

Hallo,

lass Dich von den anderen bloß nicht verrücktmachen,stehen ist sehr anstrengend. Ich sitze fast die meißte Zeit und das tut auch weh, versuche dann immer etwas zu laufen. Manche haben halt das Glück und haben keine Rückenprobleme, wir schon#schmoll. Meine Ärztin sagt immer, das wird noch schlimmer, na ja dann.....;-)

LG jenny 23 ssw

Beitrag von floh79 20.08.07 - 18:05 Uhr

Hallo Jessi,

was arbeitest du denn ? Und du musst die ganze Zeit stehen ?

Also das hat nichts mit wehleidig zu tun, ich würde das auch nicht die ganze Zeit durchhalten.
Selbst im nichtschwangeren Zustand sind 8 Stunden stehen anstrengend.

Selbst wenn alle anderen schwangeren bei euch das durchstehen muß das bei dir nicht auch so sein. Jeder ist anders und der Bauch wird ja immer größer und alles wird noch anstrengender.

Wenn sich da nichts ändert, würde ich mich wieder krank schreiben lassen.

LG Kerstin (32.SSW)

Beitrag von turtlebear 20.08.07 - 18:24 Uhr

Nee, bist Du nicht. Jeder ist eben anders, und ich kann das gut nachvollziehen daß es Dir schwer fällt zu stehen. Laß Dich nicht verunsichern.

Beitrag von petite27 20.08.07 - 19:19 Uhr

Ach dankeschön !
Ihr schafft es aber auch immer wieder mich aufzubauen!
#blume
Ich hoffe ja dass es ab morgen dann klappt und ich den Sitzplatz wirklich bis zum Ende kriege.
Leider musste ich dafür heute erstmal wieder dem Betriebsrat bei uns hinterherlaufen....aber wenns was gebracht hat bin ich seehr froh.
Mein FA ist in der Beziehung wirklich ein ganz arg lieber, wenn ich dem sage ich kann nicht mehr dann schreibt er mich auch krank.

Vielen Dank nochmal und LG;

Jessi