Mutter-Kind Parkplätze - gerade Bericht auf RTL

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chrischu 20.08.07 - 18:12 Uhr

Auf RTL war gerade ein Bericht über Mutter- Kind Parkplätze. Da haben sie diejenigen angesprochen, die unberechtigterweise darauf geparkt haben. Keiner war bereicht wegzufahren und alle haben total doof reagiert:-[:-[:-[
Ich find das echt dreißt. Mir ging es selbst schon oft so. Z.B. im Parkhaus: musste bis in Etage 5 fahren weil das gesamte Untergeschoss (MuKi- Plätze) belegt war mit Autos ohne Kindersitz!!!!! Und dann muss mal mit dem Kiwa da runterfahren wo normalerweise die Autos fahren,weil man sonst nur per Treppe als Fußgänger das Parkhaus verlassen kann. Ist also echt gefährlich. Und auf normalen Parkplätzen parken auch alle möglichen Leute auf "unseren" Parkpätzen und wenn man sie anspricht, reagieren sie noch frech! Geht es euch auch so? Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

LG chrissi mit Moritz morgen 16 Wochen

Beitrag von stubi 20.08.07 - 18:21 Uhr

Das Thema gab es hier schon oft. Auch wenn es ärgerlich ist, auf Muki-Parplätzen besteht kein Rechtsanspruch wie z.B. Behindertenparkplätze.
Und das kein Kindersitz im Auto ist, hat gar nichts zu bedeuten. Bis vor kurzem hatte ich (wenn ich denn mal einen MuKi-Parkplatz erwischt habe) auch keinen Kindersitz im Auto, weil ich die Babyschale ja meist mit im Laden hatte.

LG Ines

Beitrag von darkvenusgirl20 20.08.07 - 18:40 Uhr

muss meiner vorschreiberin recht geben.
habe den bericht auch gesehen mit ner freundin zusammen.
haben dann beide gesagt das da geldstrafe drauf müsste aber dann kommt das problem das es auch noch baby im maxi cosi(babyschale) gibt und die werden meist mitgenommen.
villt würden für so parplätze auch nur so karten was bringen wie die für die behindertenparplätze. aber dafür müsste man auch strafe bezahlen müssen bei wiederrechlichem parken

Beitrag von asb 20.08.07 - 18:40 Uhr

Hallöchen!!
Mein Süßer heißt übrigens auch Moritz!! #freu
Hab den Bericht auch gesehen und bin fast geplatzt!!!!:-[ Natürlich geht`s mir auch jedesmal so. Meiner ist jetzt 9 Monate#schock(Kinder wie die Zeit vergeht!) und ich hab`s grad 1x bis jetzt geschafft, einen MuKi-parkplatz zu ergattern!!!! Echt traurig, oder?
Die Äußerungen von diesen unverschämten Menschen macht diese Thematik noch noch schlimmer, find ich! Und dann noch:"Der Ton macht die Musik..." Geht`s noch?!#kratz Das Kind war krank!!!
Und dann dieser junge Schnösel:"Ich parke da, wo`s mein Vater sagt, ist mir doch egal!" Dem gönne ich , daß er als Vater niemals einen MuKi-P bekommt!!!
Sorry für mein #bla, aber ich war grad so schön in Fahrt! #hicks
Liebe Grüße...

Beitrag von stubi 20.08.07 - 18:57 Uhr

Mal noch kurz als Anmerkung:
Dürfen eigentlich Väter auf den MuKi-Parkplätzen parken, wenn sie ihr Kind dabei haben?;-)

Also: Umbenennung auf Eltern-Kind-Parplatz (bis 4/5 Jahre) und Bußgeld drauf. Letzteres geht nicht umzusetzen, da ja die Politesse warten müsste, bis der Fahrer wiederkommt, um zu schauen, ob er ein Kind dabei hat.

LG Ines

Beitrag von sunshine181175 20.08.07 - 19:01 Uhr

Ich ärger mich auch immer wenn ich Leute sehe die ohne Kind aussteigen. Aber am fehlenden Kindersitz im Aut kann man das nicht fest machen. Die Babyschale nimmt man doch mit raus...

Beitrag von frank72 20.08.07 - 19:55 Uhr

Ich hab auch schon die Erfahrung gemacht,wie dreist manche sind.
War vor ein paar Jahren mit unseren nun mittlerweile fünfjährigen Einkaufen.Da stellt sich so ein Typ mit dicker Karre auf einen MuKi-Parkplatz.Ohne Kind.Ich Fenster runter und versucht ihn anzusprechen.Der hat einfach auf Durchzug gestellt :-[.
Bei uns Parken sie eh wie sie wollen.Wenn ich bei der Stadt was zu sagen hätte,ich wrde hier Abschleppen lassen ohne Ende!!!

Gruß aus Esslingen

Beitrag von hsi 20.08.07 - 19:54 Uhr

Hallo,

das kenne ich, aber ich rege mich gar nicht darüber auf. Genau so wie mit den Frauenparkplätze, da stehen zu 80% Männer drauf, ist mir mal aufgefallen, also von daher. Ich parke immer auf den normalen Plätzen

Lg,
Hsiuying + May-Ling *15.7.06 & Nick *09.06.07

Beitrag von popcorn 20.08.07 - 20:15 Uhr

egal ob behindertenparkplätze oder eltern-kind.. hier parkt jeder wie er will...


bei behindertenparkplätzen bin ich vorsichtig, man sieht eine behinderung nicht unbedingt auf den ersten blick!!!!

aber bei eltern kind parkplätzen werd ich auch mal motzig.

aber meist kommt nur ein doofer blick


#augen

Beitrag von suameztak 20.08.07 - 20:18 Uhr

den Bericht habe ich nicht gesehen, aber selbst mal sehr unangenehme Erfahrungen gemacht:
parke mit Baby auf freiem Eltern-Kind-Parkplatz, links, damit ich auf der rechten Seite genug Platz für die Babyschale habe.
Und als ich vom Einkaufen zurückkam, standen da auf meinem und den nächsten Parkplatz zwei weitere Autos. Die Parkplätze sind ja so breit, dass auf zwei Parkplätzen bequem auch drei Autos stehen können. Nur ging da nicht mehr die Tür weit genug auf um den Kindersitz ins Auto zu bringen. #schock Auf meiner linken Seite war auch nicht genug Platz, die Babyschale wollte ich auch nicht einfach auf dem Parkplatz auf den Boden stellen und ausparken, also durfte ich "geduldig" warten, bis der andere weggefahren war.:-[
ich bin zwar explodiert, aber gebracht hat es sicher nichts, beim nächten Mal stehen andere dort so dämlich#kratz

Beitrag von tankgirl80d 20.08.07 - 22:22 Uhr

Hallo,mich nervt es auch wenn die Parkplätze dauernd von nicht Eltern besetzt sind.Aber vor ca. 2 Monaten habe ich mit bekommen wie auch so ein Bericht gedreht wurde(ich meine auch RTL),und da wurde um 20 Uhr in einem Parkhaus in der Altstadt in Düsseldorf gedreht.Um die Uhrzeit kommen dort nicht mehr soviele Eltern mit Kindern dort hin,kann dann mehr oder weniger verstehen das die Leute dort parken.

gruß tankgirl