Dermoid - gaaanz toll, echt!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nikelele 20.08.07 - 19:44 Uhr

Hallo Mädls,
war gestern im Krankenhaus wegen Blinddarmreizung und da wurde natürlich auch eine gynäkologische Untersuchung gemacht. Dabei hat der Arzt dann fest gestellt, dass ich wohl eine Zyste am rechten Eierstock hätte, allerdings keine normale (hatte ich auch schon mal) sondern vielleicht ein Dermoid... Der Arzt hat mir aber nix weiter erklärt und ist auch immer so ein wenig ausgewichen; er hat nur gesagt ich solle zu meinem Frauenarzt und das nochmal überprüfen lassen.
Es könnte auch ein vergrößertes Ovar sein. Der war so locker, dass ich mir erst mal keine Sorge gemacht habe. Zuhause hab ich dann mal gegoogelt...naja war dann nicht mehr so ruhig.
Eigentlich wollten wir jetzt im nächsten Zyklus mit "Geschwisterchenproduktion" anfangen, díe Frage ist nun allerdings: Geht das denn mit Dermoid? Muss das auf jeden Fall vorher entfernt werden? Wird mir denn dann auch der Eierstock entfernt (hab ich beim Googeln ein paar mal gefunden).
Also her mit euren Erfahrungen mit fiesen Dermoiden, wei mein FA noch bis nächste Woche im Urlaub ist!
Danke im Voraus,

nikelele

Beitrag von biene 20.08.07 - 20:06 Uhr

Hallo.
Man sollte den Dermoid entfernen lassen,da das eine Zyste ist,die Material enthält welches,wenn diese dann platzt(kann ja passieren),den bauchraum verunreinigt und es kann zu ganz widerlichen Entzündungen kommen.
Das ein Eierstock dabei entfernt wird,ist nicht so häufig.
Die Entfernung wird mittels Bauchspiegelung unter Vollnarkose gemacht.
Damit kannst Du auch in eine Tagesklinik gehen,ein stationärer Aufenthalt ist nicht notwenig.
Ich hoffe ich konnte Dir helfen.
Viele liebe grüße biene

Beitrag von nikelele 20.08.07 - 20:29 Uhr

Ja danke, das hat mich schon weitergebracht, da ich KKH-Aufenthalte hasse (habe mich gestern mit Blinddarmreizung auch selbst entlassen)!
Weißt du vielleicht auch, ob sich das auf meinen Kinderwunsch auswirken kann???
Dankeschön,

nikelele

Beitrag von bine0072 20.08.07 - 20:51 Uhr

Hallo,

ich habe jede Menge Erfahrungen mit Dermoidzysten (s. VK) - möchte Dir aber keine Angst machen.

Grundsätzlich: Dermoidzysten sind gutartig!

1996 wurde meine "Erste" diagnostiziert - allerdings fast zu spät. Sie war 15 x 11cm groß und es hat bereits eine Stieldreheung stattgefunden. Durch die Stieldreheung kam es zum Platzen des Eierstockes und des Eileiters - beides wurde entfernt (Eileiter als auch Eierstock rechts)

2004 wurde meine "Zweite" diagnostiziert :-( Gott sei Dank rechtzeitig! Sie war 17 x 14cm groß. Ich reiste von Klinik zu Klinik, bis ich einen Operatuer fand, der sich bereit erklärte, mir die Zyste laparoskopisch zu entfernen - die meisten scheuen davor, denn der Inhalt der Zysten kann bei Kontakt mit dem Bauchraum schwere Bauchfellentzündugen hervorrufen.
Mir wurde dieses Zyste, sowie die Hälfte des noch verbliebenen Eierstockes entfernt - laparoskopisch.

Nach beiden OP´s bekam ich eine Bauchfellentzündung - allerdings empfand ich das nicht als sehr schlimm.

Seit 2004 lebe ich nun mit nur noch der Hälfte eines Eierstockes und man ging von ganz frühzeitigen Wechseljahren aus, da ich ja kaum noch Eierstockgewebe habe.

Meine Hormonhaushalt war völlig entgleist, aber ich wehrte mich gegen künstliche Östroge.

Jetzt das aus ärztlicher Sich absolute Wunder:

Ich bin trotz alle dem, trotz des gerade mal fingerhutgroßen Stückchen "Resteierstock" zwei Mal schwanger geworden!

Ich rate Dir DRINGEND dazu, die Zyste schnellsmöglichst entfernen zu lassen - Dermoide bilden sich NIEMALS von selbst zurück - sie sind nicht mit Flüssigkeit gefüllt - sondern mit Talg, Haaren, Zähnen, Schleimhaut....kru und gut....sie bestehen aus allen Abkömmlingen der drei Keimblätter.

Ich habe noch nicht in Deiner VK gelesen und weiß also auch nicht, ob Du bereits Kinder hast. Sollte Kinderwunsch bestehen, tue alles dafür, dass Du nach der Entfernung schnellstmöglichst schwanger wirst - Dermoide treten sehr häufig auf beiden Seiten auf.

Suche Dir einen hervorragenden Operateur, der Dir verspricht, organerhaltend zu operieren - und nicht einen, der der Einfachheit halber mal eben "alles" entfernt.

Es tut mir leid, dass ich nichts positives über Dermoide zu berichten weiß....und wünsche Dir ganz viel Glück - alles wird gut #liebdrueck

Wenn Du mehr wissen möchtest und ich Dir noch irgendwie helfen kann, kannst Du mich gerne über die VK kontaktieren.

Liebe Grüße

Bine

Beitrag von bine0072 20.08.07 - 20:54 Uhr

Sorry - war unaufmerksam....Ihr seit am Geschwisterchen basteln.....lass die Zyste vorher entfernen, sollte sie sich in einer SS stieldrehen, würde das mit großer Wahrscheinlichkeit zu einer FG führen :-(

Beitrag von kkitty 17.12.12 - 20:23 Uhr

Hallo!
Ich surfe gerade im Internet weil ich am Freitag ein Dermoid inkl Eierstock entfernt bekommen habe. Dann wollte ich mich etwas schlau machen ob jemand nach dieser OP schneller schwanger geworden ist. Nun stosse ich immer wieder darauf das geschrieben wird das ein Dermoid auf keinen Fall im Bauch platzen darf aufgrund des infektionsrisikos. Mein Arzt im Krankenhaus hat mir dies auch ständig gesagt das der tumor in einem Beutel nach draussen transportiert wird und erst dann wird geschaut was drin ist. Nun habe ich mir aber zum Glück das video von der OP mitgenommen und ich war richtig erschrocken als die das ganze Ding in meinem Bauch zerschnitten haben und richtig viel inhalt in meinem bauch verteilt war. Du hast ja etwas erfahrung wie man lesen konnte. Was sagst du dazu?? Wir haben vor das video nochmal einem gutachter zu zeigen, denn wir machen uns schon grosse sorgen. Eine bauchfellentzündung kann ja sehr schnell lebensgefährlich sein. Ih wollte einfach mal ein paar meinungen hören.

LG kkitty