Ist das zum K...!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ronja22805 20.08.07 - 19:56 Uhr

Hi!

Ah ich könnte mich so aufregen...
Ich jobbe in einem Pferdepensionsstall, stelle dort morgens die Pferde raus.
Seit dem 1. Weihnachtstag haben wir dort eine Ponystute, die wegen Rehe eigentlich zum Schlachter sollte.
Sie wurde von einer Frau "gerettet", so weit so gut.
Mittlerweile läuft das Pony wieder mit Rehebeschlag, so dass sie wieder auf den Paddock kann.
Heute morgen höre ich dann, dass ich sie drinnen lassen soll, weil ihre Eisen locker sind und sie dann wieder gar nicht mehr laufen kann, wenn sie die verliert.
Ich also gefragt, wann der Schmied kommt. Gar nicht, denn die Besitzerin hat das Geld nciht und will das arme Pony jetzt eh wieder abgeben.
Das kotzt mich so an... Erst einen auf so toll tun und dann sowas, ich meine die Dame hat schon ein Pferd, wusste also was auf sie zu kommt.
Das arme Tier wird auch nie gemistet (sind ein Selbstversorgerstall) oder hat oft kein Wasser egal ob in der Box oder auf dem Paddock. Wenn ich morgens die Eimer voll mache säuft sie manchmal 30 Liter in einem weg.

Wenn ich könnte, würde ich das Tier ja nehmen, aber mir fehlt leider auch das Geld dafür...

Musste mich einfach mal abregen...

Könnte die Dame echt vor die Wand schlagen...

So, wer regt sich jetzt mit mir auf?

LG

YVonne

Beitrag von k_a_t_z_z 20.08.07 - 23:11 Uhr



Ich verstehe Dich, fluchen hilft aber nix.

Wie wäre es mit einer Sammlung bei allen Pferdebesitzern im Stall? Wenn jeder erst mal 10,- oder 5,- € für den Beschlag gibt und dann weiter nach einer Lösung gesucht wird?

katzz

Beitrag von ronja22805 21.08.07 - 12:00 Uhr

Hallo!

leider haben die anderen pferdebesitzer da wenig verständnis für. da sich seit einem halben jahr nun alle um das pferd kümmern, aber die dame noch nicht mal ein danke über die lippen bringt.

Yvonne

Beitrag von eule0879 21.08.07 - 08:56 Uhr

Hallo Yvonne,

ich kann sehr gut verstehen, dass du dich aufregst. Ich glaube, sowas gibt es in vielen Ställen, hab da auch schon so das ein oder Andere erlebt...
Bei uns im Stall stehen auch zwei Pferde wo kaum jemand kommt.. Ab und zu kommt dann mal die RB und reitet ein paar Tage bis das eine Pferd wieder lahmt und dann hat sie erstmal kein Interesse mehr. Den Besitzer hab ich noch nie gesehen. Bei der anderen Stute kommt zweimal die Woche die RB, die restlichen Tage steht das Pferd auf der Wiese, die Besitzer verlassen sich drauf, dass einer das Pferd schon reinholt. Ab und zu kommt die Besitzerin mal mit einem ganzen Pulk voller Leute nach dem Motto: "Hey ich bin cool, ich hab ein Pferd, seht ihr?" Ich find das so zu ko.....!!!
Immerhin werden die Pferde gemistet vom Stall aus und bekommen ihr Futter. Sonst wären sie echt arm dran.
Am Wochenende müssen wir selber rausstellen auf die Weiden.. Was glaubt ihr welche Pferde Mittags noch in den Boxen stehen, bis sich einer von uns erbarmt die Pferde rauszubringen, die schon schreiend in den Boxen auf und ab laufen??? Grauenvoll!

Ich möcht mich aber katzz anschliesssen! War auch meine erste Idee, dass man im Stall vielleicht sammelt, damit das Pony seinen Beschlag bekommt. Armes Tier!
Und dann versuch doch mal ein paar selbstbewusste Einsteller zu finden die kein Problem damit haben gesammelt mit dir zu der Besitzerin zu gehen und ihr in's Gewissen zu reden, dass sie das Tier SCHNELL abgeben soll! Wobei ich fürchte, dass das bei einem Rehepony eine Zeit dauern kann, bis sich da was findet. Solange könnt ihr euch im Stall vielleicht abwechseln und euch um's Pony kümmern? Wenigstens alle zwei Tage misten (die andren Tage einstreuen), Wasser geben etc...??? Das Pony kann ja nix dafür, dass es an so eine nachlässige Besi geraten ist..

LG/ Katja

Beitrag von ronja22805 21.08.07 - 12:05 Uhr

Huhu,

Naja, die nächsten Lieben ist irgendwie mittlerweile ziemlich klein geworden, da wir nun schon seit einem halben jahr dieses pony mit durchziehen. und von der besitzerin kommt keine Danke und auch sonst nichts.
Wir haben so einen Stalldienst, won abends immer abwechselnd die Besitzer die pferde von der Wiese holen. Sind immer 3-4 Pferdebesitzer die einmal die Woche dran sind. Die Besitzerin des Ponys ist immer Donnerstags dran und hat seit dem das Ponay da ist, noch nicht einmal mit gemacht. Da kann ich schon verstehen, dass keiner mehr Lust hat, sich um dieses Pony zu kümmern, auch wenn es nichts dafür kann.
Es ist jetzt zumindest so, das jeder mal nach Wasser guckt. aber gestern war seine Besitzerin wohl da und da hat dann kein anderer mehr geguckt und prompt waren beide eimer heute morgen bis auf den letzten Rest leer.

Ich wünschte echt ich könnte dem Tier mehr helfen.

LG

Yvonne

Beitrag von eule0879 21.08.07 - 13:07 Uhr

Ja das glaub ich dir gerne.. Was sagt denn der SB dazu? Wenn ich nen eigenen Stall hätte und da würde sowas vorkommen würd ich der Besitzerin nahe legen sich zu kümmern, bevor ich das Vet-Amt rufe und ihr die Box kündige! Verstehe ehrlich gesagt nicht, wie manche Stallbesitzer da so "weggucken"... und ich kenn da leider ein paar...

Kann mir vorstellen, dass dich das ankotzt und ich kann auch verstehen das einige keine Lust mehr haben, grad weil die Besitzerin sich nicht bedankt etc.. Aber so darf man das nicht sehen! Das Pony kann dennoch nichts dafür und die Besitzerin hat viell. eine viel lockerere Einstellung als ihr. Auch wenn das scheisse ist, aber sie sieht das viell. nicht so eng und empfindet das als nicht so schlimm. Und.. das Pony wird ja immer irgendwie versorgt, sie macht es sich da sehr einfach.
Finde so eine Einstellung ganz ganz schlimm, so jemand sollten die Tiere abgenommen werden! Dennoch wie gesagt, das Pony kann nix dafür. Ohne dich wäre es vermutlich wohl an einer Kolik wegen Wassermangel eingegangen oder so..

Liebe Grüße

Katja

Beitrag von ronja22805 21.08.07 - 14:12 Uhr

Hallo Katja!

Meine Chefin, also die Stallbesitzerin, ist zum Glück auch Tierärztin und sorgt zumindest dafür, das das Pony medizinisch ordentlich versorgt ist und hat wohl auch schon 2x den Schmied bezahlt.
Sie will allerdings auch nicht immer, weil sie wohl seit ewigkeiten auf Geld für die Box wartet und auch auf das Geld für ihre Rechnung.
Außerdem mistet sie das Pony einmal die Woche und hat auch schonmal mit der Faust auf den Tisch gehauen, aber wenn sie die Besitzerin mit Pony rausschmeißt, geht es dem Pony nachher noch schlechter.
Ich würde es ja selber nehmen, aber wir haben vor 3 Jahren unser Pferd unserer RB überlassen, weil es finanziell und zeitlich überhaupt nicht mehr ging und es sieht nicht besser aus.

LG

Beitrag von eule0879 21.08.07 - 15:18 Uhr

Hallo Yvonne,

ja WUNDERBAR!!! Besser geht's doch nicht ;o))) Die Besitzerin hat also Schulden bei der SB. Soweit ich weis darf ein SB sich aus dem Verkauf eines Pferdes bedienen, wenn der Einsteller so und so lang nicht zahlt. Aber.. das würde ich alles mit einem Anwalt klären, so gut kenn ich mich da nicht aus und da kann man auch gut auf die Nase fallen. Da würd ich mich aber mal schnell schlau machen ;o)

Die Besitzerin hat ja echt ein paar "Dumme" gefunden aus ihrer Sicht. Sorry, dass ist gar nicht bös gemeint, aber für sie ist das nat. alles seeehr schön einfach. Tierärztin am Hof, Leute die sich drum kümmern, besser kann's nicht sein für sie. Und sie zahlt nicht einen Cent dafür. Ja bravo!

Und wenn das was ich oben geschrieben haben nciht gehen sollte würde ich als SB dennoch fragen, ob sie ihr das Pony nicht übereignen will. Dann kann die SB wenigstens nach nem geeigneten Plätzchen für das Pony suchen, bekommt viell. einen ganz kleinen Teil ihres Geldes wieder rein und vor allem.. sie hat die Box wieder frei für ZAHLENDE Kunden ;o)

LG/ Katja

Beitrag von ronja22805 22.08.07 - 15:17 Uhr

Huhu,

hab das meiner Chefin heute mal mitgeteilt. Sie wollte sich da mal schlau machen.
Hoffentlich geschieht nun schnell etwas!!!

Beitrag von eule0879 23.08.07 - 09:26 Uhr

Ich drück euch und vor allem dem Pony gaaaaaaaanz feste die Daumen. Berichte doch bitte mal, was draus wird...