Symphysensprengung. :-( Normale Geburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von samira03 20.08.07 - 20:55 Uhr

Hallo,
ich war heute morgen nochmals zur Untersuchung beim Orthopäden und der stellte eine Symphysensprengung fest. (Jetzt weiss ich auch woher ich die heftigen schmerzen habe).
Einen symphysengurt habe ich schon bekommen, jedoch wird es dadurch nur noch schlimmer. Morgen hab ich einen Termin beim Fa , dort soll ich das Thema Geburt schonmal mit ihm besprechen, da er mir einen Kaiserschnitt empfiehlt. Ist das in dem Fall wirklich besser??
danke schonmal.

Lg jessy+ Jonah 24ssw

Beitrag von nuppi86 20.08.07 - 20:58 Uhr

hallo jessy!

bin jetzt a bissel durcheinander.

war letzte woche bei meiner fa, weil ich kaum laufen konnte: schmerzen in den leisten, auf dem scharmbein, auf der seite liegen geht so gut wie gar nicht und das drehen tut auch weh...
sie hat abgetastet und als sie aufs scharmbein gedrückt hat tat es weh und als sie vaginal abgetastet hat, an einer bestimmten stellen, hab ich aufgeschriehen...
sie sagte es wäre eine symphysenlockerung und man könnte nichts gegen tun, wäre jetzt halt so, muss ich mit leben!
bin davon ausgegangen das man da wirklich nichts mahcen kann abba mit dem was du da sagst, scheint es doch eine ernstere sache zu sein!

bin mal auf antworten gespannt!

lg bine & luca 1 jahr & boy inside

Beitrag von kruemmel68 20.08.07 - 21:16 Uhr

Hallo Jessy,

wenn die Symphyse schon mit Gurt gehalten werden muß geh mal nicht davon aus das du normal entbinden kannst. Sorry wenn sich das hart anhört, aber wie willst Du mit den Schmerzen entbinden wollen? Meiner Schwägerin hat der Orthopäde vor 3 Jahren gleich den Zahn gezogen und ihr die Sache ins Gesicht gesagt. Ihr FA hat es bestätigt und auch gesagt das die Symphyse so im nachhinein sich besser schließt.

Ich hatte bei meinem zweiten eine leichte Lockerung wo mein FA sagte das kommt schon mal vor bei einigen Schwangeren. Es ist nicht weiter schlimm so lange es nicht doller wird. Jede Bewegung war eine Qual und ich überlegte immer was wohl doller sein kann.
Und dann hab ich ein wenig Wasser das wohl eingelagert war wieder verloren und die Lockerung ging zurück, das Wasser was sich dort abgesetzt hatte war weg. Ab und an tat es noch weh aber ich konnte normal entbinden. Bis sich die Lockerung allerdings wieder gelegt hatte dauerte es schon ein wenig länger.

viele Grüße
kruemmel68