Kopfstütze im Kindersitz - nervig oder okay??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von royalines 20.08.07 - 20:58 Uhr

Hallo zusammen,

ich komme mal schnell aus dem Babyforum rüber, um hier den etwas Erfahreneren ne Frage zu stellen...Alsoooo... unsere Kleine wächst langsam aus der Babyschale raus und wir schauen uns nach einem Kindersitz um. Wollen eigentlich den neuen Römer Safefix, nicht zuletzt auch, weil der Sitz eine tiefere Sitzfläche als der Römer Duo Plus hat. Was uns nun stutzig macht, ist die integrierte Kopfstütze, die man später auch nicht ausbauen kann. Zunächst ist das ja super, so lange die Kleine noch so klein ist. ABer was ist, wenn sie zwei oder drei ist?? Ist die Kopfstütze dann nicht nervig? Die Verkäuferin sagte uns, dass die Kindersitze von Maxi Cosi die integrierten Kopfstützen seit ca. einem Jahr haben. Wer von Euch hat damit schon Erfahrungen gemacht? Was sagen Eure Kleinen dazu? Sehen sie überhaupt noch was? Wird das mit zunehmenden Alter zu eng?

Freu mich über Eure Infos.
Danke und liebe Grüße
Ines

Beitrag von sunflower.1976 20.08.07 - 21:08 Uhr

Hallo!

Ich finde so eine Kofstütze sinnvoll.
Wir haben leider nur den Römer King TS plus. Aber André (26 Mon.) ist mal im Safefix im Auto einer Freundin mitgefahren. Das fand ich viel besser da der Kopf im Falle eines Unfalls nicht so seitlich hin und herschleudern kann. Es passt eben besser auf die Körpergröße als bei Sitzen ohne diese verstellbare Kopfstütze.
Es kommt für mich mehr darauf an, dass der Sitz sicher ist, als dass das Kind viel sehen kann o.ä.

LG Silvia

Beitrag von teddy1980 21.08.07 - 02:38 Uhr

Aber für den Römer King TS Plus gibt es einen Kopfschutz zu kaufen. Für 18,99 € :-D

Beitrag von sunflower.1976 21.08.07 - 10:54 Uhr

Hallo!
Du meinst dieses Polster, nehme ich an...
Das hatten wir auch. Aber dann hat es den Gurt immer zu weit nach unten gedrückt, so dass wir es entfernen mussten. Ich dachte zeitweise deswegen schon, dass der Sitz zu klein ist, weil André sowieso einen extrem langen Oberkörper hat. Laut Verkäuferin ist dieses Polster nur für die erste Zeit im Sitz gedacht, wenn der Kopf noch unterhalb der richtig gepolsterten Kopfstütze ist.
Ich finde die verstellbare und feste Variante praktischer und sicherer.

LG Silvia