Einwegkameras - Ja oder Nein?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von gruenauge1982 20.08.07 - 21:17 Uhr

Hey ihr Mitbräute,

hab da mal wieder ne Frage:

Wir haben einen Fotografen für unsere Hochzeit engagiert. Der jedoch knippst "nur" bis 24 Uhr. Da ich danach auch noch gerne Fotos hätte, hatte ich die Idee Einwegkameras auf den Tischen zu verteilen. Schatz meint jedoch das wäre zu viel (also Fotograf und Einwegkameras).

Was sagt ihr dazu?#kratz

Liebe Grüße
Doreen

kirchliche Traumhochzeit 05.10.2007 #huepf#huepf

Beitrag von anyca 20.08.07 - 21:36 Uhr

Bis 24 h sind die sicher längst abgeknipst, aber wenn Du da keine hohe Qualität der Bilder erwartest können damit wirklich nette Schnappschüsse entstehen!:-)

Beitrag von biene1975 20.08.07 - 21:43 Uhr

Hallo,

also wir hatten auch Einwegkameras und die sind super angekommen. Es sind dabei so tolle und lustige Bilder rausgekommen, die hätte ein Fotograf nie hinbekommen. Es ist zwar nicht die wahnsinns Qualität, aber ich war doch überrascht das sie doch sooo gut geworden sind.

Nur denke ich auch, das die Kameras bis um 12 Uhr längst verschossen sind. Wenn dann müßtest Du deine Trauzeugin oder eine Freundin bitten sie erst kurz vor 12 auf die Tische zu stellen.

Ist aber ansich eine tolle Idee.

Schöne Grüße
Sabine

Beitrag von ichheirate 20.08.07 - 22:37 Uhr

Ich find Einwegkameras auch immer gut und da kommen doch lustige Ergebnisse raus.

Für nach 12 würde ich sie allerdings gar nicht einsetzen, da mit abnehmendem Licht (...zum tanzen wird das Licht ja in der Regel runtergefahren und etwas Lichttechnik eingesetzt) die Kameras - auch wenn sie einen Blitz haben - keine guten Fotos mehr machen.

Beitrag von ladybug79 21.08.07 - 08:00 Uhr

Hallo Doreen,

wir hatten an unserer Hochzeit von meiner Trauzeugin auch auf jeden Tisch eine Einwegkamera gestellt bekommen, als Überraschung. Jedoch haben wir am Ende ein Haufen Geld für die Entwicklung ausgegeben und von 6 Kameras sind gerade mal 2 Filme schön geworden. Bei den anderen 4 war die Ausbeute mau. Meistens hat der Blitz nicht funktioniert oder die Bilder sind kriselig... also ich würde lieber jemanden aus dem Freundeskreis fragen, ob der nicht knipst. Hatten wir auch und das sind viel dollere Bilder und super Erinnerungen! :-)

Grüße
ladybug
P.s. Wir hatten die Einwegkameras von Ko***. Würde also sagen relativ gute und trotzdem war die Qualität nicht so doll.

Beitrag von katrin06 21.08.07 - 12:10 Uhr

Wenn Du wenig Wert auf die Qualtität der Bilder legst, mache es. Ich habe lieber wenige, dafür hochwertige Fotos, als ein Kasten voll unterbelichteter, verwackelter Bilder - aber das musst Du selber wissen.
Ansonsten: viele Leute haben heute eine Digitalkamera - lass Dir deren Bilder im Anschluss per Mail zuschicken - da hast Du wahrscheinlich mehr davon.
Katrin

Beitrag von lucccy 21.08.07 - 13:37 Uhr

Hallo,

ich würde keine Einwegkameras aufstellen.
Es gibt genug Gäste mit Digitalkameras, die Euch Ihre Bilder sicherlich gerne auf CD nach der Hochzeit geben werden. Wir haben unsere Digicam auch einfach noch einem Gast ohne Kamera in die Hand gedrückt.
Mit 2GB Fotos hat man genug. ;)

Gruß Lucccy