Wie sieht euer Wochenende zu dritt aus?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von mami030705 20.08.07 - 21:24 Uhr

Kurz zu uns: Papa arbeite die Woche vollzeit, Mama 20 Std und Sa, So haben wir frei. Macht ihr Mamas am Wochenende auch fast alles mit Kind und Papa gemeinsam oder seit ihr mehr mit eurem Kind alleine, bzw. mit anderen unterwegs? Welche Freiräume haben bei euch die Papis um sich am Wochenende aus zu ruhen und welche habt ihr? Also wir machen fast alles gemeinsam: Morgens mit dem Kleinen auf stehen (meistens 6.30) , was gemeinsam unternehmen um es kurz zu machen, macht mein Mann genau so viel mit dem Kleinen wie ich, mit der Ausnahme das ich kochen und den Haushalt fast alleine schmeiße. Würde gerne mal wissen, wie das bei euch ist und ob ihr findet, das ich ihn überfordere.??Danke für eure ehrlichen Antworten. Momentan krieselt es nämlich bei uns und ich versuche den Auslöser zu finden....

Beitrag von zoora2812 20.08.07 - 22:42 Uhr

Ich weiss ja nicht was dein Mann beruflich macht, ob er viel arbeitet oder seine 8 Stunden am Tag, obs stressig ist oder eher Bürojob, aber wieso solltest du ihn überfordern wenn ihr am Sonntag was zusammen macht?
Mein Menne und ich haben das schon jetzt ganz klar geregelt miteinander: Wenn unsere Kleine mal soweit ist mit Tierpark, Spielplatz, Spazieren gehen, Zoo ect. werden wir jedes WE was mit machen. Raus, der Kleinen die Welt zeigen.
Haben einen Fall in der Familie, da gammeln die das ganze WE nur auf der COuch, die Kinder müssen sich selbst beschäftigen, wobei der Große mittlerweile alleine ausgeht zu Freunden und so, aber so wollen wir nie enden. Wir kennen das auch nicht anders, meine Eltern waren damals mit uns (meinem Bruder und mir) jedes WE draußen und bei Menne wars genauso.

Es hat doch nichts mit überfordern zutun. Es ist doch das Geilste der Welt mit seinem Lütten was zu machen, SPaß zu haben...

Frag deinen Menne infach was los ist. Ob er mal was alleine machen möchte, mit Kumpels. Kann ja sein, dass er mal alleine weg will.
Aber als Problem seh ich das nicht, weiss net.

LG Jennifer mit Emilia Joelle ET-4

Beitrag von baby1997 20.08.07 - 22:57 Uhr

Hallo!

Zu uns: mein Freund arbeiter Vollzeit (ist abends um 19.00 Uhr zu Hause) und ich studiere noch. Wir haben 2 Kinder (3,5 Jahre und 7 Wochen).

Unsere Kinder stehen am We zwischen 6.30 und 7.30 auf. Einer von uns steht mit auf, der andere darf weiterschlafen bis spätestens 9.00. Im Moment stehe ich eher mit auf da ich stillen muss, aber sonst sehen wir zu das jeder mal ausschlafen darf.
Am Sa geht mein Freund vormittags mit den Kindern einkaufen (Wochengroßeinkauf) und ich putz in der Zeit die Wohnung. Was nicht geschafft wurde in der Zeit, bleibt liegen bis zur nächsten Woche. Ab mittags ist dann Familienzeit für das restliche Wochenende. Freiräume nimmt sich jeder, wenn er mal einen braucht. Mein Freund geht öfter mal zum Fußball und ca. alle 2 Monate mal "auf Piste". Ich nehm mir mal ne Auszeit und les nen Buch oder lerne (wenn Prüfungszeit ist).

Ich hab nicht das Gefühl, dass ich meinen Freund überfordere. Warum auch, wir haben uns gemeinsam Kinder angeschafft und jeder verbringt mit ihnen Zeit. Warum sollte alles an mir hängen bleiben? Seh ich keinen Grund für. Das ich alleine den Haushalt mache, würd ich nur einsehen, wenn ich "nur" Hausfrau wäre.

Wenn du das Gefühl hast, das es alles zuviel ist für deinen Mann, dann sprecht drüber. Ich bin der Meinung man sollte als Familie soviel Zeit wie möglich miteinander verbringen, aber es braucht auch jeder seine Freiräume um mal abzuschalten. Sollte bloß gerecht sein.

Gruß Christiane

Beitrag von sunnysky 20.08.07 - 23:26 Uhr

Hallo,

Du schickst Deinen Freund zum Grosseinkauf mit zwei kleinen Kindern? Alle Achtung! Mit dem 3,5 jaehrigen von mir aus, aber zusaetzlich mit dem kleinen Baby?

LG
Tanja

Beitrag von baby1997 21.08.07 - 13:03 Uhr

Warum nicht? War auch seine Idee. Mit dem Kleinen haben wir es jetzt 2 mal ausprobiert und es hat funktioniert.
Wenn er mal einen sehr unruhigen Tag hätte, würd er bei mir bleiben genauso wenn viele Getränke gekauft werden müssen.

Muss dazu sagen, dass der Kleine sehr pflegeleicht ist und viel schläft, daher ist es möglich.

Hättest du Bedenken? Muss sagen, du hast mich jetzt ein bißchen verunsichert. Würdest du das nicht machen?

Gruß Christiane

Beitrag von sunnysky 21.08.07 - 15:44 Uhr

Hallo,

also, wenn Dein Freund das so OK findet, dann spricht absolut nichts dagegen. Ich find es super, wenn er das macht! Hab mir das nur gerade mal vorgestellt: Du hast einen Einkaufswagen mit dem Baby, machst Grosseinkauf und passt noch auf das andere Kind auf. Ich finde das eine grossartige Leistung!!! Und wenn er kein Mensch ist, der schnell auf "Stress" reagiert, ist das doch prima!

Viele Gruesse
Tanja

Beitrag von christa32 21.08.07 - 09:13 Uhr

Hallo Christiane ! :-)
Das kommt immer darauf an was anfällt. Mein Mann ist einmal im Jahr für mindestens 3-6 Monaten im Ausland.
Aber wenn mein Mann zuhause ist, kann es schon mal vorkommen das wir am Wochenende getrennte Wege gehen.
Ich fahre mit meinem Sohn auch mal für ein Wochenende zu seinem Lieblings Fußballverein, oder mein Mann fährt mit den Kindern in den Europapark, oder macht eine andere Freizeitaktivität. Dann fahre ich mal in ein Wellnesshotel oder mache was für mich. #freu
Oder wir fahren oft auch mal für ein Wochenende nach Sylt oder fliegen nach London.
Gut bin nicht berufstätig und habe unter der Woche auch noch eine Haushaltshilfe. Deswegen haben wir dann das ganze Wochenende frei. ;-)

#herzlich Christa

Beitrag von baerchen110403 21.08.07 - 08:21 Uhr

Wir machen es genauso, gehen allerdings beide Vollzeit arbeiten. Unsere Maus ist auch so ein Frühaufsteher, aber am WE versuche ich Sie mit Kuscheln, Buch lese oder CD.hören noch ein bisschen mit im Bett zu halten. Ansonsten machen wir manchmal Ganztaqgesausflüge in die Umgebung, gehen Bummeln, in den Zoo, auf den Spielplatz usw., was man halt so macht mit Kleinkind, manchmal auch mit Freunden gemeinsam. Wir haben in der Woche ja nicht so viel Zeit für einander, da wird das WE genutzt. Noch ein paar Jahre, da wollen die Kidiies dann schon eigene Wege gehen.

Mein Mann fühlt sich nicht überfordert, Ihm macht das Spaß.

Beitrag von guldamar 21.08.07 - 09:53 Uhr

Hallo,

frag ihn doch einfach was los ist, ob er sich das Wochenende anders vorstellt. Was er gern machen möchte.
Mein Mann arbeitet auch Vollzeit und ich 20 Stunden. Haushalt bleibt trotz zäher Kämpfe fast komplett an mir hängen...
Das Wochenende verbringen wir gemeinsam.
Mein Mann schaut Sa und So gern Fußball im TV, ist nicht zwingend aber wenn wir es einrichten können, sind wir wieder daheim. Dann guckt er mit Sohn Fußball (der Kleine ist erst 16 Monate und spielt neben dem TV) und dann hab ich "frei"!
Aufstehen tun wir morgens abwechselnd, so kann jeder mal etwas länger liegen bleiben.
Und gewöhn dir bitte erst gar nicht an, in Kategorien zu denkn wie "ich überfordere ihn" oder "mute ich ihm zu viel zu". Der Kerl ist groß und erwachsen und er hat ein Kind und er ist auch nicht Gast bei Euch!!!#liebdrueck
Wenn ihm was nicht passt, soll er den Mund aufmachen und wenn du unzufrieden bist, sagst du was los ist!
Du hast ein Kind, er ist kein Zweites.

Alles Liebe
Gul Damar