doch kein mädchen :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mel19790 20.08.07 - 21:29 Uhr

hallo@
war heut beim frauenarzt, vor zwei hat mein frauenarzt mir gesagt ich bekomm ein mädchen. hatte mich voll gefreut und war natürlich erstmal shoppen, schön rosa usw
heute war ich wieder beim doc, es wird ein junge.
wusste gar nicht so recht wie ich reagieren soll.
nunja hauptsache gesund und das ist er.
mel 34.woche

Beitrag von steff1307 20.08.07 - 21:32 Uhr

huhu mel

bei mir wird auch gesagt, es sei ein mädchen.
in welcher woche hat dein doc das denn zum ersten mal
festgestellt?
aber sei bitte nicht:-(.
wie schon gesagt hauptsache gesund.

Beitrag von mel19790 20.08.07 - 21:38 Uhr

ich wusste es erst seit zwei wochen also bei der untersuchung davor. war also nicht ganz so lang, aber trotzdem war es ein komisches gefühl.
hatte es ja auch immer im urin das es ein junge wird, haben auch einen kiwa der blue ist, da wir immer so ein gefühl hatten. vor zwei wochen als der doc dann sagte "ein mädchen" war ich eigentlich froh, da ich schon zwei patenjungs habe. aber wir freuen uns auch auf den jungen.
mel

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 21:40 Uhr

In der 32. Woche ein falsches Outing? Das ist sicher selten..
Aber dann ist es ja nicht ganz so schlimm für dich, als wenn du es schon seit Monaten weisst..

LG Lena

Beitrag von mienele 20.08.07 - 21:35 Uhr

Wie...vor zwei?
Zwei Wochen....2 Monaten?
In welcher Woche hat er den gesagt das es ein Mädchen wird?
Hat der FA es bis jetzt erst einmal sagen können...das Geschlecht?
Hat man es da gut gesehen...als er gesagt hat das es ein Mädel wird? Hof du beantwortest mir alles. Interessiert mich wirklich!
Tut mir sehr leid....würd jetzt auch sehr enttauscht sein...wenn es sich noch ändert! Weil ich schon Wochen lang denke das es ein Mädel ist. Und ich sie ja schon mit Namen anspreche und mir die Zukunft schon ausgemalt habe! Kann dich wirklich gut verstehen!

Liebe Grüße Jasmin 30ssw

Beitrag von mel19790 20.08.07 - 21:44 Uhr

hallo
sorry hab den fehler gerade bemerkt, vor zwei wochen beim screening sagte der doc mir das es ein mädchen wird da war ich in der 32.woche.
und heut war 3d ultraschall und nun ein junge.
er meinte das kann passieren, da beim letzten mal der penis wohl hoch geklappt war und dann sieht es oft wie schamlippen aus. vor zwei wochen zeigte er mir beim screening auf etwas zwischen dem po und sagte das sind schamlippen, sah für mich auch so aus, bin also auch davon ausgegangen.
mel

Beitrag von mienele 20.08.07 - 21:46 Uhr

Hmm...bei mir haben zwei Fa gesagt das es ein Mädchen wird!
Hab aber immer noch schiss...das doch noch was anderes raus kommt!
Hmm! Was denkst du!

Alles gute!

Liebe Grüße Jamin

Beitrag von kruemmel68 20.08.07 - 21:35 Uhr

Hallo Mel,

hey, hab zwei Jungs, ist total schön, die sind so schön schmusig, so niedlich und sooooo lieb.

Kann dich aber gut verstehen, man stellt sich auf was ein und dann ist es doch anders. Aber vielleicht ist es besser jetzt den kleinen Schreck zu verarbeiten als bei der Entbindung? Ich denke schon, das ist sicher total blöd.

Hoffe du hast viel Freude an dem Jungen :-)

Viele Grüße
kruemmel68

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 21:38 Uhr

Oh je.. Das tut mir leid. Also nicht dass du einen Jungen bekommst, sondern dass dein Outing falsch war. Wenn mir jetzt gesagt würde, ich bekomme ich Mädchen?? Ich glaube ich wäre total fertig. Nicht, weil ich kein Mädchen haben möchte, sondern weil ich mich schon voll auf einen kleinen Jungen eingestellt habe.
Ich kann sich sehr sehr gut verstehen..
Aber wirst sehen, ganz schnell hast du dich mit dem Gedanken angefreundet. Und wenn du deinen Jungen erstmal im Arm hälst, möchtest du nichts anderes ;-)

Wann und wie oft wurde denn ein Mädchen festgestellt??

LG Lena

Beitrag von kaleema 20.08.07 - 21:42 Uhr

Ich glaube, da muss man sich echt erstmal die Zeit nehmen und um das Mädchen trauern, von dem man sich jetzt erstmal verabschieden muss. Ging mir genauso. Ich hatte einfach kein Bild von "meinem Sohn". Jetzt ist Kolja ein Jahr alt und ich nehme ihn nicht mehr als "Junge" oder "Mädchen" wahr. Er ist halt Kolja, den ich wahnsinnig, innig und unbeschreiblich liebe.

Lass' Dich fest drücken, Jungs sind viel toller, als man so als Jungmutter glaubt :-)

Ganz liebe Grüße,
Kali

Beitrag von abraxas8 20.08.07 - 22:25 Uhr

Juhuu,es ist ein Junge! Dein Sohn mit dem du Dinge erleben kannst du du als (ehemaliges;-)) Mädchen nicht kennst. Mit dem du rumbolzen kannst und nicht darüber diskutieren musst, ob er sich mit 3 schon schminken darf oder nicht!
Ich kann dich gut verstehen, aber der liebe Gott hat sich bestimmt was dabei gedacht. Und vielleicht hat der arzt sich nur verguckt. Das ist das Dilemma mit der modernen Technik, aus wie vielen Jungs sind doch noch Mädchen geworden! Und es muss ja bestimmt nicht die letzte Schwangerschaft sein!
Lg
abraxas8