ich weis nicht weiter

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nani169 20.08.07 - 21:31 Uhr

hallo #sternmamis

wollte mal fragen wie ihr es so mit euren männern besprochen habe hatte am 04.07 eine AS und am 11.07 eine OP weil sich rausgestellt hat das es eine eileiter#schwangerschaft war

seit dem ist das einzige was wir drüber gesprochen haben das er meint wir sollen warten und ich meine ich möchte am liebsten sofort wieder #schwanger werden das wars.

doch seit dem ich vorgestern meine mens bekommen habe kann ich an nichts anderes mehr denken habe versucht mit ihm zusprechen aber irgentwie klappt das nicht wirklich ich weis nicht was ich machen soll bin nur noch am heueln und komme mir langsam einbisschen bescheuert vor als wenn ich einen an der klatsche hätte

wie war es den bei euch würde mich über eine antwort freuen

danke

nani+#sternchen Juli

Beitrag von binci1977 20.08.07 - 21:47 Uhr

Hallo!

Bei dieser FG musste sich mein Mann zwangsläufig mehr damit auseinander setzen, da er ja auch eine Chromosomenanalyse machen soll.

Sonst redet er auch nicht darüber, aber er redet mir auch nicht rein, wenn ich es wieder probieren will.

Ich habe nach der stillen geburt einen Zyklus abgewartet und dann wieder losgelegt.

Bin jetzt insgesamt im 4. Zyklus und auch wenn ich anfänglich ungeduldig war und am liebsten gleich wieder ss geworden wäre, bin ich jetzt froh, dass es nicht sofort wieder geklappt hat.

Ich habe zeit zum verarbeiten gehabt und mein Körper hatte auch etwas zeut.
Ich bin nun NMT+1, test heute negativ, aber keine Mens in Sicht.

Ich kann jetzt wieder etwas angstfreier eine ss angehen(ich hoffe, ich bin es auch) und kann es dann evtl. sogar genießen.

Auch dir wünsche ich alles Gute.

An der Klatsche hast du keinen. Mir ging es genauso.
ich weiß, der spruch nervt im moment, aber lass die zeit für dich arbeiten. Wenn du dich damit abgefunden hast, dass du sowieso keinen einfluss darauf nehmen kannst, wird es leichter und man ist nicht mehr so verkrampft.

Glaub mir.

Alles Gute. Bianca

Beitrag von scaletwoman 20.08.07 - 21:47 Uhr

Hallo nani

ich hatte meine fg mit as am 3. August. für mich war es auch nicht einfach.ich hatte jetzt 2 wochen daran. er verdrängt das ganze. aber ich habe ihn mit fragen und vorwürfen konfrontiert.
ich möchte auch so schnell wie möglich wieder schwanger werden. aber ich denke der körper wird das selbst erledigen. wenn er schwanger werden will dann wird er das auch. lass dich einfach nicht stressen.

heul wenn dir danach ist, es tut gut!

nimm dir zeit und tu dir was gutes.


lieben gruss aus der schweiz

scaletwoman

Beitrag von beaches 21.08.07 - 09:54 Uhr

hallo nani,
das ist ein schwieriges thema. mein freund und ich haben zwangsläufig über das thema sprechen müssen, da sich auch wieder die frage der verhütung (ob ja oder nein, wenn ja, welche) stellt.
hast du ihn schon gefragt, warum er warten möchte? vielleicht geht ihm der verlust näher als er es zeigt und die angst vor einer erneuten fg löst diesen wunsch aus?
du hast sicherlich keine klatsche. versuch es weiter, irgendwann muss er sich mit diesem thema auseinander setzen.
liebe grüße

Beitrag von unicorn1984 22.08.07 - 20:59 Uhr

tut mir leid was dir passiert ist und tut mir leid das ihr beiden so unterschiedlicher meinung seid, mein Mann hat es mir im endefekt überlassen und ich wollte weiter basteln schließlich hatten wir schon 14 Monate für die erste SS gebraucht die zweite kam 2 1/2 Monate nach dem verlust und unsere kleine Maus ist jetzt 14 Tage alt