Milchpumpe?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von brownchild 20.08.07 - 22:41 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Gehört vielleicht in Babyvorbereitung, aber hier sind immer mehr Mitkuglis und Mamis online.

Wie auch immer...

Ich frage mich, ob eine Milchpumpe bei Vollstillung wirklich von Nöten ist, oder ob man sie sich bei den 2-3 Mal, die man sie eventuell nur braucht auch sparen kann? Oder benötigt man sie womöglich wirklich häufiger?

Danke für Eure Hilfe!

LG, brownchild

Beitrag von jenny133 20.08.07 - 22:44 Uhr

Hallo!

Hatte dieses Thema neulich mit meiner Hebi! Hast du denn eine Hebamme? Meine sagte, sie hätte immer zur Not einige Milchpumpen zum verleien und ich soll mir keine vorher kaufen. Auch keine Fläschchen, höchstens ein günstiges für den Notfall wenn man mal Tee zufüttern müsste!

LG
Melanie mit #baby-boy 35+3

Beitrag von brownchild 20.08.07 - 23:00 Uhr

Ja, habe eine Hebi - allerdings erst ab Mitte September, da sie auch in dem KH angestellt ist, in dem ich entbinden werde. Da fangen die mit der GV durch Hebammen erst 2 Monate vor der Geburt an.

Frage mich das jetzt schon eine ganze Weile und werde sie dann auch mal darauf ansprechen. Hatte auch schon ans Leihen gedacht, aber ich bin doch immer so extrem pingelig. Gehört eben nicht mir...

Grundsätzlich denke ich auch, dass man vielleicht erst eine besorgen sollte, wenn man weiß, dass man sie wirklich braucht. Allerdings soll Papi in spe ja auch mal füttern dürfen. Hmm...

Beitrag von karbolmaeuschen 20.08.07 - 23:01 Uhr

Ehrliche Frage, ehrliche Antwort?

Nein!

Wenn Du planst während des Stillens arbeiten zu gehen, Ja!
Wenn Du während der Stillzeit auf ein Konzert, Messe, Veranstaltung möchtest, Nein! Da kannst Du Dir eine leihen.

Wenn Du Dir eine kaufen möchtest, dann eine elektrische Intervallmilchpumpe. Keine Handpumpe! Damit sitzt Du ewig!

http://www.dicker-bauch-laden.de/specials/

Gruß Silke
exam. Krankenschwester

Beitrag von binci1977 20.08.07 - 23:06 Uhr

hallo!

Also wenn du voll stillen willst und nur ab und zu mal etwas Milch abpumpen musst(z.B. wenn du mal zum Zahnarzt musst etc) dann kann ich dir eine Kolbenpumpe empfehlen.

Bei richtiger Anwendung zieht die ordentlich was raus.
Diese kleinen. blöden Glashandpumpen kannst du vergessen. Taugen nichts.

Aber zur Sicherheit ist es schon mal angebracht, so etwas da zu haben. Die kannst du auch mal mitnehmen in der tasche, nicht wie diese elektrischen Teile.

Man weiß ja nie was kommt. Ich musste mal abpumpen, als ich ne Betäubung wegen der Zähne bekommen sollte.

Schau mal rein, die Dinger meinte ich(großes Foto)

http://cgi.ebay.at/Kolbenmilchpumpe-Baby-Frank-Milchpumpe-einfach_W0QQcmdZViewItemQQitemZ160140982184

Lg bianca

Beitrag von brownchild 20.08.07 - 23:13 Uhr

Wie sich die Meinungen immer spalten, hm?

Werde mir das auf jeden Fall mal anschauen, also vielen Dank für Deine Hilfe!
#herzlich

Glaube, ich werde meine Hebi auch nochmal fragen und wirklich erst eine kaufen, wenn ich weiß, dass ich sie wirklich benötige.

(Zum Zahnarzt muss ich hoffentlich nicht wieder.);-)

Beitrag von brownchild 20.08.07 - 23:08 Uhr

Na das ist doch mal eine Antwort!
#herzlichlichen Dank!

Während der Stillzeit werde ich nicht arbeiten gehen - dementsprechend lohnt es sich wahrscheinlich nicht. Wenn, dann würde ich aber natürlich eine Elektrische nehmen - das ist schon klar. Hatte überlegt, ob es sich lohnt, weil Daddy in spe ja auch mal füttern soll.

Beitrag von karbolmaeuschen 21.08.07 - 14:06 Uhr

Nur damit Papa auch mal Füttert: Nein!

Er darf dann nach 6 Monaten Stillzeit die ersten Frühkarotten Füttern.#freu

Das Baby versteht dann nämlich meist nicht, warum es von Mama so doofes zeugs bekommt, wo sie doch die tolle Milchbar hat...

Gruß Silke