Peinliche Fragen: Einlauf...

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von jenny133 20.08.07 - 23:02 Uhr

Hallo!

Sorry wegen dieser peinlichen Frage, aber ich hab zwar schon oft vom Einlauf gehört, aber ich hab keinen Plan wie das ganze abläuft?! Könnt ihr mir das sagen?
Bekommt man Tabletten? Oder ein Zäpfchen? Oder irgendwas in den Darm gelegt?
Und geht das dann sofort los, dass man aufs Kloo muss und alles mit raus oder könnte es sein, dass man öfter muss?

Ich weiss nicht, ob die das in meiner Entbindungsklinik bei jeder Geburt machen - hab mich auch nicht getraut zu fragen #hicks

Eigentlich würds mir ja auch nichts ausmachen, aber so ganz doof will ich dann auch nicht dastehen - deshalb hoffe ich mal auf Antworten von euch! #schein

LG
Melanie mit #baby-boy 35+3

Beitrag von karbolmaeuschen 21.08.07 - 01:41 Uhr

Liebe Melanie!

Ein Einlauf vor der Geburt wird nur auf Deinen ausdrücklichen Wunsch hin gemacht, oder bei Geburtsstillstand um die Wehen zu fördern.

Beim Einlauf gibt es verschiedene Möglichkeiten:

1. Das Klistir ist eine Salzlösung (Elektrolyte), die sich in einem "Einmalbeutel" mit Minischlauch befinden. Der Minischlauch wird in den After eingeführt und die Flüssigkeit hineingedrückt. Nun sollte die Flüssigkeit einige Minuten dort verbleiben. Wenn der Stuhldrang nicht mehr zu halten ist, schnell aufs Klo und abführen...

2. Schwenkeinlauf:
Beim Schwenkeinlauf wird ca 500ml Flüssigkeit mittels eines vorher gelegten Darmrohres per schwerkraft in den Darm geleitet.
ist die Flüssigkeit drin, wird der Schwenktopf nach unten gehalten und die Flüssigkeit läuft durchs Darmrohr wieder in den Schwenktopf. Dieser Vorgang wird in etwa 10x wiederholt.
Danach darf der Patient zur Toilette.

Nicht lecker, hoffe aber Dir geholfen zu haben.

Gruß Silke
exam. Krankenschwester

Beitrag von susi85 21.08.07 - 07:16 Uhr

sorry muss mich mal einmischen ....

ich weiß das man immer einen einlauf bekommt!
da der darm leer sein muss,denn unter der geburt könnte sonst stuhl mit rauskommen.
beim ersten kind bekam ich so nen kleinen saft und beim 2ten kind habe ich den schlauch in den po bekommen.
beides war nicht so toll aber es musste sein.
ich weiß ja nicht wo du das glernt hast oder woher du das weißt das man nur nen einlauf bekommt auf den ausdrücklichen wunsch hin,aber ich weiß das man in jedem fall einen bekommt.
alleine auch schon deshalb damit das kind ein wenig méhr platz hat.

gruß

Beitrag von teufelchen24 21.08.07 - 07:22 Uhr

Hallo,

ich habe z.B. keinen bekommen #kratz
Keiner hat gefragt und ich habe nichts gesagt :-) Aber wohler hätte ich mich glaub mit Einlauf gefühlt #schein

Lg

Sab

Beitrag von 71292 21.08.07 - 07:43 Uhr

hallo!
ich glaube es ist überall unterschiedlich!!
ich habe bei beiden kindern KEINEN einlauf bekommen.
sie wurden in 2 verschiedenen kkh geboren und ich wurde beide male gefragt!
es muss also nicht sein. ich habe mich dabei sehr wohlgefühlt.
sonja

Beitrag von haihappn06 21.08.07 - 09:28 Uhr

guten morgen,

das stimmt nicht das man immer einen einlauf bekommt.

ich habe bei der geburt auch keinen einlauf bekommen. mir hat man auch gesagt, das es nur gemacht wird auf wunsch. keiner wird gezwungen einen einlauf zu bekommen.

lg jenny

Beitrag von darkblue81 21.08.07 - 10:26 Uhr

*auch mal einmisch*

Ich frag mich grad wo du warst zur Entbindung, mein Ältester Sohn ist nun 6 1/2 Jahre alt und auch damals wurde ich gefragt, ob ich einen Einlauf möchte oder nicht. So auch bei den Twins und bei dem letzten wäre keiner gemacht worden, wenn ich nicht drauf bestanden hätte.

LG

Nicole

Dominik (6 Jahre)
Moritz+Jonas (5 Jahre)
Cedric (7 Wochen)


Beitrag von wuzzi 21.08.07 - 11:43 Uhr

Zitat Anfang:

"ich weiß das man immer einen einlauf bekommt!"

Zitat Ende

Ich habe zwei Kinder in verschiedenen Krankenhäusern bekommen und beide Male war NIE von einem Einlauf die Rede.




Zitat Anfang:

"da der darm leer sein muss,denn unter der geburt könnte sonst stuhl mit rauskommen."

Zitat Ende

Na und? Dann wäre es sicher nicht das erste und vor allem nicht das letzte Mal, dass sowas bei einer Geburt passiert. Hebammen und Ärzte wissen, dass genau das passieren kann und wischen es dann kommentarlos weg.

Beitrag von popcorn 21.08.07 - 11:47 Uhr

sorry, aber du hast keine ahnung.


ich bekam auch keinen und es wurde auch nichts gefragt.

auch kann trotz einlauf "was" mitrauskommen.

als hebamme ist mal sowas gewohnt.



darf ich fragen wo du dein fachwissen her hast??? nur weil du so entbunden hast? anhand der vielen antworten wirst du ja schon festgestellt haben das es absoluter humbuck ist


mfg

Beitrag von anarchie 21.08.07 - 15:04 Uhr

Hallo!

Du hast genauso Unrecht wie die von dir "korigierte"!

Ob ein Einlauf rotuinemässig gemacht wird, hängt vom KH und auch der diensthabenen Hebamme ab!

gruß

melanie mit nr.3(37.SSW)

Beitrag von anika.kruemel 23.08.07 - 00:08 Uhr

Ist ja irre - du kennst jedes Krankenhaus in Deutschland??? Und jede einzelne Schwangere in Deutschland???

Wow!!!

Es muss nicht immer einen Einlauf geben, soweit ich weiß, hat in meinem Bekanntenkreis KEINE Mama einen Einlauf bekommen und die haben in unterschiedlichen Krankenhäusern entbunden - einschließlich mir, ich hatte auch keinen!

Gruß
Anika

Beitrag von susi85 23.08.07 - 09:30 Uhr

die leute in meiner umgebung haben alle einen bekommen!
und ich auch sogar 2 mal ... dann macht unser krankenhaus das eben einfach und ist das jetzt sooooooooooo schlimm für euch? ich bitte euch hängt euch doch nicht bei meiner erfahrung so rein! ich habe es so erlebt und damit ist gut. ich hätte es lieber gehabt auch keinen einlauf zu bekommen ganz ehrlich ... aber es war so und ändern kann ich da nichts mehr.
und deine aussage


...
Ist ja irre - du kennst jedes Krankenhaus in Deutschland??? Und jede einzelne Schwangere in Deutschland???

Wow!!!

....

ist für dein alter echt sehr albern denn das habe ich nie behauptet!!! #kratz

mfg

Beitrag von anika.kruemel 23.08.07 - 12:06 Uhr

#gaehn

Beitrag von susi85 23.08.07 - 14:37 Uhr

du bist so kindisch ... #augen

Beitrag von ebi0815 21.08.07 - 09:53 Uhr

Liebe Melanie,
zu einem Einlauf legst Du Dich auf die linke Seite, ziehst die Beinchen leicht an und machst den Popo frei. Dann wird ein Röhrchen reingesteckt, das fühlt sich an wie Fiebermessen. Durch das Röhrchen wird Flussigkeit in den Darm geleitet - Gefühl erst warm, dann voll. Nach 5 - 20 Minuten musst Du ganz dringend aufs Töpfchen. Dort blubbert, braust und gluckert es. Dieser künstliche Durchfall ist das unangehmste am Einlauf, aber er entleert den Darm gründlich. Es kann sein, dass Du mehrmals aufs Klo musst, bis alles draußen ist.
Der Einlauf ist unbequem, aber er hat einige Vorteile:
1. das Baby hat auf dem Weg nach draußen mehr Platz,
2. Du kannst pressen ohne Angst, dass was mitkommt,
3. ein Einlauf kann die Wehen anregen,
4. Dein Bäuchlein kann sich nach der Geburt etwas erholen, bevor Du wieder groß musst.
Du kannst den Einlauf ablehnen. Es hängt vom KH ab, ob Du gefragt wirst, ob Du einen Einlauf möchtest - wenn nicht, frag danach, Du kannst ihn sicher bekommen!
Alles Gute für Einlauf, Geburt und Leben mit Kind!
LG
Ebi

Beitrag von mama03 21.08.07 - 12:52 Uhr

Hallo!

Also ich hatte einen Einlauf und beim Pressen kam dann trotzdem noch was...

#augen#schock:-p

... war mir in dem Moment aber echt sch... ;-) egal!!!

#freu#freu#freu#freu

Beitrag von jenny133 21.08.07 - 10:25 Uhr

#danke für eure Antworten!!

Ob Einlauf oder nicht werde ich dann ja sehen - darüber mach ich mir zumindest keine Gedanken - über einiges andere was die Geburt betrifft schon #schwitz ;-)

Mir war es eben wichtig zu wissen wie das abläuft und da habt ihr mir sehr geholfen!

LG
Melanie

Beitrag von susi85 21.08.07 - 16:31 Uhr

nochmal an alle die mir geschrieben haben ! ! !

ich habe bei jeder meiner 2 geburten einen einlauf bekommen.

und deshalb meine aussage : "ich weiß das man nen EL bekommt" !

wenn ihr keinen bekommen habt dann freut euch doch darüber.

mir wurde auch gesagt (oh man auch von einer Hebi!!!!!) das man nen EL bekommt damit das baby mehr platz hat ! und damit kein ..... beim pressen kommt.

jedenfalls nicht soooo viel.

Beitrag von jenny133 21.08.07 - 19:36 Uhr

Wollte damit keinen Streit vom Zaun brechen!!#liebdrueck
Ich hab gehört, dass das manche KKH Routinemässig einfach immer machen - und dann hast du ja schon mal recht! Was dein KKH angeht.

Wie geschrieben - mir macht das auch nicht soviel aus, wollte halt nur wissen wie es abläuft!

Vielen Dank nochmal für alle Infos!

LG
Melanie

Beitrag von susi85 21.08.07 - 22:18 Uhr

hi melanie

neee du warst damit nicht gemeint #liebdrueck .....
.... das ging an die die mir geschrieben haben :-).

mir kam das so vor als würde man mich als lügnerin hinstellen und das hat mich etwas wütend gemacht #schmoll.

aber zu deiner beruhigung ein einlauf ist überhaupt nicht schlimm #blume.

liebe grüße steffi #herzlich

Beitrag von haihappn06 22.08.07 - 13:02 Uhr

" ich weiß das man immer einen einlauf bekommt! "

das war deine aussage, ist doch klar das wir dir dann schreiben das es quatsch ist. ;-) :-p

Beitrag von popcorn 22.08.07 - 13:12 Uhr

>>>sorry muss mich mal einmischen ....

ich weiß das man immer einen einlauf bekommt!

...


ich weiß ja nicht wo du das glernt hast oder woher du das weißt das man nur nen einlauf bekommt auf den ausdrücklichen wunsch hin,aber ich weiß das man in jedem fall einen bekommt.

....
alleine auch schon deshalb damit das kind ein wenig méhr platz hat. >>>>



das war deine aussage!!!!!!


lies es nochmal und denk mal scharf nach...

ich denke du hast einfach gemerkt das du falsch liegst ;-)

naja vielleicht hast du ja für die zukunft was gelernt

Beitrag von susi85 22.08.07 - 16:24 Uhr

das was ich geschrieben habe stimmt! (jedenfalls hat man mir das so gesagt und so kenne ich das von bekannten familie usw. das man nen EL bekommt auch ohne ausdrücklichen wunsch.) ich kann nix anderes dazu schreiben. wenn ihr alle keinen bekommen habt dann freut euch doch einfach darüber.
unser KH geht eventuell auf nummer sicher ... da kann ich nichts zu. ein EL ist ja nichts schlimmes aber ihr scheint euch alle mächtig an "meiner erfahrung" aufzureiben!?!?
wenn ich das so kenne kennich das so ... ganz einfach.
und du scheinst ja echt ne schlaue zu sein .. ich weiß was ich geschrieben habe.
und jetzt denk du mal scharf nach denn ... das sind meine erfahrungen!!!!!!!

!!!!

Beitrag von popcorn 22.08.07 - 20:25 Uhr

dafür tust du aber sehr überheblich, kindchen

Beitrag von haihappn06 22.08.07 - 22:05 Uhr

wir können schreiben was wir wollen, sie überliest immer ihren einen satz #kratz

  • 1
  • 2