Jetzt schon zur Hebamme??? Auch Frauen vom Fach sind gefragt ;-)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jhn 20.08.07 - 23:03 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Also, da wir eine komplette "Hebammenschwangerschaft" anstreben, hab ich mir gedacht ob ich nicht vorher schon einmal vorstellig werden sollte, oder ob das quatsch ist.
Also die letzte Schwangerschaft war von soviel Panikmache und Unfug begleitet, das wir beschlossen haben, es geht auch ohne Ärzte! Ich verlass mich dieses Mal nur auf mich, mein Baby und der Meinung MEINER Hebamme. Wir hatten beim letzten Mal auch eine Beleggeburt und es war himmlisch!
So, zurück zum Thema. Kann meine Hebamme auch schon vorher was tun? Z.B. mir mit Akkupunktur bei der Rauchentwöhnung helfen?

Danke schon einmal,

jhn

Beitrag von bine0072 21.08.07 - 06:45 Uhr

Hallo,

vom logischen Menschenverstand her würde ich sagen: Völliger Quatsch!

Ohne Schwangerschaft keine Hebi!

Akkupunktur kann man auch anderen Orts machen lassen.

VG

B.

Beitrag von nigna 21.08.07 - 07:03 Uhr

Hallo,

jede Hebamme hat eine Art "Programm", was sie macht. Wenn du eine findest, die auch KiWu- Begleitung macht, dann bist du dort richtig !

#blume LG,
nigna

Beitrag von chez11 21.08.07 - 07:07 Uhr

huhu

ich würde sagen es ist quatsch ne hebamme ist doch für die ss und geburt da.

meinst du das ne hebamme besser ist als ärzte, sind beides menschen, meine hebamme hat nach ner untersuchung nicht mal erkannt das ich wehen habe, aber bloß weil man einmal schlechte erfahrung macht ist das nicht immer so und nicht jeder arzt oder hebamme ist gleich;-)

LG;-)