Urlaub- lange fahrt- wie am besten???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fantasygirl 20.08.07 - 23:33 Uhr

Hallo,

brauch mal paar Ratschläge, mein Sohn 6Monate fährt nicht gern Auto schreit manchmal sogar( weil er da nicht auf Mamas Arm darf).
Nun fahren wir zu den Schwiegis, es ist schon weit und dachte es mir nun so:
das ich den kleinen ganz normal bett fertig mach, (Jogginganzug anziehe), Abendritual, stillen und dann ganz normal schlafen lege.
Und das ich ihn dann irgendwann in die Schale pack und wir in der Nacht fahren.
Ist das eine blöde Idee? Mir geht es ja darum das mein kleiner nicht gern Autofährt und so umgehen wir vielleicht auch dem Stau.

Muss noch dazu sagen, mein Bär schläft nicht durch, aber was wenn er dann doch durchschlafen würde, soll ich ihn dann wecken, damit er sich mal strecken kann?

Ich bin bisschen hilflos.
Danke Liebe Grüße K.

Beitrag von manu0277 21.08.07 - 07:00 Uhr

Unsere Maus ist zwar schon 11 mon. alt aber wir habe es auch so gemacht. Abends normal ins Bett. Um 3 geweckt ne Milch #Flasche in die Hand und sie hat selig weitergeschlafen.
lg manu

Beitrag von braunerbaer 21.08.07 - 07:51 Uhr

Guten Morgen,
wenn wir 4-5 Stunden zu unseren Eltern fahren, machen wir das so:
Wenn er Morgens wach wir wird erst gespielt bis er wieder müde wird und dann fahren wir los. Er schläft im Auto dann länger als im Bett. Wenn deiner das nicht macht, würde ich ihm fertig machen zu Nacht und dann in den Maxicosi und losfahren, vielleicht den Tag davor versuchen das er weniger schläft. Sonst Spielzeug verschiedenster Art bereit halten, Abgepumpte Milch bereit halten.Und sich hinten mit hin setzen. Und man kann auch immermaal ne Pause machen und ne Runde spazieren gehen.
Ansonsten kann man noch überlegen, ob man mit der Bahn fährt, da gibt es extra Kinderabteile im ICE und wenn man früh bucht kostet das auch nicht ganz soviel. Habe ich schon getestet als ich alleine unterwegs war klappte gut nur hatte ein IC dabei der war scheiße.
Man kann auch fliegen, bei Frühbuchern gibt es auch da gute Angebote, habe es noch nicht gemacht, wird aber wohl auch noch getestet.
Lieben Gruß

Andrea mit #baby Max 7 1/2 Monate
Meld dich, wenn du noch ne Frage hast.

Beitrag von curleysue1981 21.08.07 - 08:37 Uhr

Hallo!

Ich würde es somachen, wie du es selber schon vorgeschlagen hast. Wir haben jetzt auch eine mind. 7 Stündige Autofahrt vor uns und meine Tochter ist 10 Wochen alt. Sie schläft aber im Auto sehr gut. Sobald der Motor an ist sind ihre Äuglein zu. Wir werden morgens in der früh losfahren , damit wir den Stau um den Elbtunnel hinter uns lassen können um erstmal ein weites Stück ohne Flasche für sie zu schaffen. Und dann wird gemütlich Rast gemacht. Mal sehen, wie lange wir brauchen.

Viele Grüße
Kerstin mit Rieke

Beitrag von manu0277 21.08.07 - 22:09 Uhr

Wir sind auch durch den Elbtunnel gefahren ganz ohne Stau.;-)
Lg manu