(Vorgestern) Blutung, Panikmache und gestriges Ergebnis vom FA

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sementa26 21.08.07 - 06:57 Uhr

erstemal einen guten morgen an alle die schon wach sind :-)

so mein jetziger Bericht ist für viele vllt. eine Beruhigung für andere wird´s etwas zum sich drüber aufregen sein, aber ich denke ich muss zu meinem Wohlsein und auch zu anderen Ihrem hier mal was sagen. (ist nur ne Meinung, nix persönliches)

Ich hatte hier vorgestern einen Beitrag reingesetzt, um entsprechende Tipps von denjenigen zu bekommen denen es auch schon so erging.
Ich wusste mich an einem Sonntag nicht anders zu helfen.
( Hatte am Morgen ´ne Blutung die aber nicht rot sondern eher dunkelbraun war. Sorry für diese Beschreibung#hicks )

Doch dann schon nach kurzer Zeit bereute ich es hier eine solche Frage zu stellen, da es hier offensichtlich Frauen gibt die dazu neigen, Panik zu verbreiten #schmoll
Ich fand das schon sehr übertrieben, da ich im ersten Viertel der SS bin und man eh damit rechnen muss das es abgehen kann, mache ich mir noch nicht so sehr was aus diesen Panikmachen.

Und es war auch das einzig richtige sagte mein FA. Sie sagte auch man solle sich mal überlegen was man dem Krümel für eine Last aufsetzt wenn man so Panik schiebt, der Seelische Druck ist viel schlimmer sagte sie.

Ergebnis der FA war am Ende das unser Krümelchen zappelte (kontraktion) zeigte und alles soweit in Ordnung ist #huepf#huepf#huepf

also wie gesagt ist nicht böse gemeint, aber vllt. wäre es besser nicht immer gleich ins KH zu schicken, ich fand das sehr dubios von einigen, vorallem die Satzwahl !!! z.B. "Du gehörst ins Krankenhaus"

Ich bin ss, nicht totkrank.

und nun wünsche ich einen restlichen schönen Tag ;-)

LG ANJA + #ei 7.SSW

Beitrag von rumi 21.08.07 - 07:15 Uhr

Hallo!
Also dann darfst Du so eine Frage hier nicht stellen und bist ganz einfach falsch hier.
Hier befinden sich keine Ärzte sondern Mitschwangere die Dir keine sichere Diagnose stellen können (wie auch) sondern ihre Meinung oder ihre Handlungsweise vorstellen.
Kein Mensch kennt Dich, Deine Schwangerschaft oder die Gründe für Deine Blutung.

Ich war in der gleichen Situation (hatte nur eine leichte bräunliche Schmierblutung) und bekam hier den gleichen Rat. Ich bin dann nach einigen Stunden ins Krankenhaus und man fragte mich empört wiso ich jetzt erst komme. Ich mußte eine Woche liegen und Magnesium nehmen. Hätte ich hier nicht ein wenig "Panik-Druck" bekommen, wäre mein Krümel wahrscheinlich jetzt nicht mehr da.

Rumi

Beitrag von sementa26 21.08.07 - 07:23 Uhr

ich darf hier solch eine frage stellen, denn ich wollte von denen eine antwort darauf haben denen es auch schon am anfang so erging,

ich wollt lediglich wissen ob es der orgasmus im schlaf ausgelöst haben könnte, mehr nicht.

ich wollt nicht wissen muss ich ins krankenhaus oder nicht!!!

und es war auch eine dabei die mir dann sagte das sie es auch hatte und das reichte mir, alle anderen entscheidungen treffe ich selbst, dazu brauche ich niemanden von hier.

ich wollt nur wissen ob das jemand schon hatte, keine diagnose oder sonstiges.

LG ANJA

Beitrag von rumi 21.08.07 - 08:37 Uhr

Ja, genau deshalb bestätigt sich ja dann meine Aussage von vorhin.

Es kennt nämlich auch niemand Deinen Orgasmus und was er auslösen kann.

Ich frage mich warum Du dann nicht einfach die Antworten die für Dich "zuviel" oder "überflüssig" sind ignorierst und deshalb nochmal postest.

Oder Du mußt Deine Frage so detailiert stellen, daß Du nur eine detailierte Antwort erhalten kannst.

Beitrag von lena007 21.08.07 - 08:03 Uhr



Du beschwerst dich also über die Panikmache#augen


*****
aber vllt. wäre es besser nicht immer gleich ins KH zu schicken, ich fand das sehr dubios von einigen, vorallem die Satzwahl !!! z.B. "Du gehörst ins Krankenhaus"

Ich bin ss, nicht totkrank.

******

Dann frage nicht in einem Forum wo sich lediglich ebenfalls schwangere Frauen befinden, im übrigen gehört man mit einer Blutung wärend einer SS grundsätzlich zum Arzt!
Es wird hier schon genügend Frauen geben,die eine Blutung hatten und ihr Kind dann auch verloren haben!

Wenn du dich so sicher fühlst und fest der Meinung bist dasw Du lediglich Schwanger bist, dann bitte , dann solltest Du wohl solche Foren meiden!

Wenn man eine Frage stellt, muss man damit rechnen das einem nicht jeder antwort gefällt, so ist das leben!
aber das hier finde ich mehr als undankbar von dir und anmaßend!

Mal genaz davon abgesehen , das dir alle geraten hätten cool zu bleiben und NICHT zum Doc zu gehen und Du hättest es verloren!
Was dann?
Hättest Du alle verklagt#cool

Frauen wie Dir sollte man nicht antworten, das ist definitiv falsch, wie immer man es dreht ,kann sowas wohl bei dir nach hinten losgehen!


Unglaublich!!!

Beitrag von freyjasmami 21.08.07 - 08:30 Uhr

Meinst Du nicht, du bist etwas unverschämt?

Ich gehöre eigentlich ins FoKiWu und lese hier nur manchmal mit. Dein Ausgangsposting habe ich auch nicht gelesen.

Aber es ist nun einmal gängige Handhabe, das man sich bei Blutungen SOFORT zum Arzt begibt.
Am WE dann eben ins KKH.
Das hat nichts mit Panikmache zu tun.

So wie Du schreibst:

"Ich fand das schon sehr übertrieben, da ich im ersten Viertel der SS bin und man eh damit rechnen muss das es abgehen kann, mache ich mir noch nicht so sehr was aus diesen Panikmachen."

könnte der Eindruck entstehen, das es für dich nicht weiter schlimm wäre, wenn Du dein Kind verlierst (Die Betonung liegt auf "der Eindruck KÖNNTE entstehen", nicht das es so ist!), weil du ja noch nicht sehr weit bist.

Was hättest Du denn getan, wenn dir einige geschrieben hätten:

Ja, ich hatte das auch schon mal, dann hatte ich eine FG.

Wäre das für dich auch Panikmache.
Ich frage mich, wie du reagiert hättest, wenn deine FÄ eine FG diagnostiziert hätte.

Beitrag von rumi 21.08.07 - 08:55 Uhr

Hier nochmal Dein Beitrag von vorgestern:
+++++++++++++++++++++++++++++++++++

"HILFEEE!!! Bitte lest es euch durch und antortet sofern ihr könnt :-(
von sementa26 - 19.08.07 - 08:03h
erstmal guten morgen (vllt. schlechter morgen für mich)

ich hatte gestern abend einen orgasmus und ich bin in der 7.SSW,,, jetz bin ich heut morgen auf die toilette und habe blutungen......

wer hatte das noch von euch? und wars nur wegen dem orgasmus und wenn ja, bis wann sollten die blutungen wieder weg sein?

ich weiß es muss keine FG sein, das es auch nur wegen dem gut durchbluteten uterus sein kann, aber bitte, wenn´s jemanden so schon erging dann bitte schreibt mir eure erfahrungen"

+++++++++++
DU bittest um ERFAHRUNGEN und die hast Du bekommen.
So, daß war mein letzter Beitrag zu dieser überflüssigen Diskussion.

Rumi

Beitrag von pure 21.08.07 - 08:56 Uhr

also ich denke wenn dir jemand Panik hätte machen wollen oder ein falsches Kommentar abgegeben hat dann hätte man eher Dinge gelesen wie: DAS HAB ICH SCHON GEHÖRT KANN EINE FG SEIN oder ähnliche Dinge, mit dem Rat du sollst ins KH solltest du dir doch nur Sicherheit verschaffen damit du wieder beruhigt sein kannst dass es nichst schlimmes ist.

Was ist schlimm drann zu seiner eigenen Beruhigung im KH anzurufen???

Ich denke die Beiträge waren alle nur gut gemeint, niemand hätte etwas davon.

Jedenfalls freut es mich dass es dir und deinen Krümel gut geht.

LG pure +#baby 15ssw

Beitrag von golden_earring 21.08.07 - 09:32 Uhr

Das ist keine Panikmache - das ist teilweise auch Erfahrung!!!
ICH war froh dass die anderen mich ins KH schickten als ich blutete.. aber ICH Hab meinen Krümel verloren!!!
SChön dass es bei dir gutgegangen ist, dass es deinem Krümel gut geht, aber es hätte auch anders ausgehen können!!!