Mein Zyklusblatt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mezzomix85 21.08.07 - 07:01 Uhr

Bitte schaut euch mal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=207048&user_id=723607


Habe jetzt nach 66 ZT endlich ja Anfang August meine Mens wieder bekommen
Naja habe ich habe totale Probleme mit dem Messen wieder
Ich muss unterschiedlich früh aufstehen.
Mal muss ich um halb vier aufstehen,dann muss ich mal um viertel nach fünf aufstehen,dann muss ich mal um sechs aufstehen und dann darf ich mal ausschlafen.Ich arbeite in einer Bäckerei als Bäckereifachverkäuferin,die den Job auch machen,die wissen wie scheiße die Arbeitszeiten sind. Meine Frage daher wie soll ich das genau machen,also mit dem Messen?!?!
Wenn ich Frei habe wecker stellen geht schlecht,da ich danach nicht mehr einschlafen kann.Messe ich immer um 6uhr geht es auch nicht, da ich ja auch mehrmals in der Woche um halb vier aufstehen muss..

Dann die zweite.
Ich habe von meinem FA mönchspfeffer verschrieben bekommen..Naja das problem ist ja,das ich vor meiner letzten Mens die Mens immer anders ist..halt nich so doll,wisst ihr wie ich das meine?nicht so doll und nicht so stark und das.
Aufjedenfall war ich ja am 18.Juni und wurde mit Blutabgenommen,da ich 3 Zyklen kein Eisprung hatte..Schilddrüse und co ist alles okay..meine männliche Hormone sind bissel übern Grenzwert und habe unterschiedlich lange zyklen,daher hat er mir erstmal mönch gegeben.
Am 11.July war ich wieder da und bis zum 18Juni hatte ich keinen Eisprung.und nach 66tagen kam meine Mens endlich.Und am 18.Juni sagte mir mein FA ich solle mönch anfangen was ich auch tat.Habe dann im netz aber gefunden,dass wenn man schwache Mens hat mönch die mens unterdrücken kann..habe dann mönch nicht mehr genommen und etwa 7-10tage später kam dann meine Mens..wieder mit UL-Schmerzen und richtig doll..
Naja ich weiß jetzt natürlich nicht wann mein NMT ist und zum FA wollte ich jetzt am Anfang nicht,sondern ich wollte eher bis mitte Zyklus warten.versteht ihr?!?!

Ich bin derzeit auch irgendwie voll gelassen..Bloß natürlich denkt man,mensch man übt und man übt und nichts wird..


Nun ist meine Frage dann noch...
Ich habe viel über bestimmte Medis gelesen

Angefangen mit den ganzen Tees..also frauenmanteltee und himbeerblütentee..wo bekomme ich die günstig..und kann ich die nehmen ohne absprache mit dem FA?

oder Ovaria comp? Mit absprache mim FA?

Die sache ist ja einfach die..war zuletzt im July da..wollte diesen zyklus einfach nochmal abwarten wegen der Mens,wann die genau kommt oder ob es wieder ein hammer zyklus wird und danach zum FA gehen und mit ihm nochmal darüber sprechen..laut meinem ZB hatte ich ja noch keinen Eisprung..
Aber das problem,muss unterschiedlich arbeiten und habe unterschiedlich gemessen...
mal um halb vier,mal um viertel nach fünf,mal um kurz nach sechs...ist mein ZB damit aussagekräfitg?

kennt jemnd von euch pustilla D6?
was bewirkt es genau?

Beitrag von chez11 21.08.07 - 07:03 Uhr

Huhu

Ich würde einfach die frühste Zeit nehmen an der du aufstehen musst und würde mir an allen anderen tagen wo du später aufstehen musst den wecker zum messen stellen und dann weiterschlafen;-)

LG;-)

Beitrag von mezzomix85 21.08.07 - 07:08 Uhr

Die frühste Zeit wäre ja halb vier..Das Problem ist,ich muss nicht immer um halb vier aufstehen..Ich habe tage da muss ich auch erst um halb fünf oder um sechs aufstehen..und wenn ich erstmal wach bin,dann kann ich das einschlafen total knicken..weisst du

Beitrag von bine0072 21.08.07 - 10:39 Uhr

Hallo :-)

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich mit all den Globulis wenig am Hut habe - ich denke...sie machen nur dann Sinn, wenn man sich vernünftig einstellen lässt - bei einem Homöopathen - allerdings ist das meine Meinung unter Vorbehalt.

Mönchspfeffer ist ein recht wirkungsvolles, pflanzliches Mittel - er benötigt aber eine Weile, bis er seine Wirkung zeigt (2-3 Zyklen) Ich würde ihn gerade bei Deiner Problematik weiter nehmen.

Himbeerblättertee ist eine gute Alternative - zumindest habe ich gute Erfahrungen damit gemacht! Man trinkt ihn in der ersten Zyklushälfte, also bis zum Eisprung. Er hat einen östrogenartigen Wirkstoff und kann somit den Schleimhautaufbau unterstützen. Täglich 3 große Tassen, möglichst ungesüßt trinken - Du bekommst ihn in jeder Apotheke - er ist absolut nicht teuer ( vielleicht 3 Euro, vergiss aber nicht, Teefilter zu besorgen, es gibt ihn nur lose....nicht in Beuteln ;-))

Frauenmanteltee trinkt man in der 2. ZH - also ab ES....auch jeweils drei große Tassen täglich - angeblich soll er progesteronähnlich sein - ich selbst habe ihn auch zeitweise getrunken, konnte aber keine positive Wirkung feststellen....im Gegensatz zu dem Himbeerblättertee.

Vorsicht: Beide nicht wirklich lecker #augen

Zu Deinem Messproblem:

Mir geht es ähnlich - zwar nicht was die Arbeitszeiten angeht, aber auch ich kann nach dem Messen nicht mehr einschlafen :-(

Es gibt also zwei Möglichkeiten:

Ad. 1: Man nimmt es auf sich und bügelt dann eben nach dem Messen die Wäsche ;-) - das habe ich gemacht....

Ad. 2: Eine neu Studie der Uni-Düsseldorf sagt, dass es durchaus ausreichend ist, vor dem Messen lediglich EINE Stunde zu ruhen - also auf dem Sofa zu liegen - es sei angeblich auch nicht zwingend erforderlich, morgens zu messen.

Im Ergebnis heißt das:

Du legst Dich irgendwann Nachmittags eine Stunde hin, aber: Bitte nicht aufstehen! Hältst Ruhe (Fernseh gucken....oder so) und misst nach einer Stunde die Tempi.

Jeden Tag zur gleichen Zeit....vielleicht findest Du eine Zeit, in der das möglich ist (trotz Arbeit...ect.)

Eine andere Möglichkeit gibt es leider nicht :-(

Wenn sich Dein Zyklus irgendwann mal einpendelt, würde ich zu einem Zyklusmonitor raten (Clearblue-Monitor) - er erspart Dir das lästige Messen, ist überaus genau und zuverlässig!!!

Liebe Grüße und viel Glück....ich hoffe, dass sich Dein Zyklus erstmal normalisiert und bin auch für die Einnahme von Mönchspfeffer.

Du brauchst bzgl. der Tees kleine Rücksprache mit Deinem FA zu halten - sie sind absolut gefahrlos :-)

Bine