Ich bin jetzt auch bei Euch

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kmonsterchen 21.08.07 - 07:48 Uhr

Hallo,

ich möchte mich kurz vorstellen, ich heiße Tamara und habe am 15.08.2007 meine kleine Amelie Lina in der 35.SSW zur Welt gebracht. Sie war 42,5 cm groß und brachte 2160 Gramm auf die Waage.

Ihr geht es soweit gut, momentan bekommt Sie Antibiotika da eine bakterielle Infektion im Rachen und im Magen festgestellt wurde. Trinken tut sie fleißig.

Trotz allem sind die Sorgen groß, und jeden Tag wenn ich auf die Station gehe habe ich Angst es könnten mir schlechte Nachrichten mitgeteilt werden. Aber ich denke das geht vielleicht allen so.

Ich wollt mal fragen wer in der selben Woche entbunden hat und wie lange Eure Süßen im Krankenhaus bleiben mussten.

Liebe Grüße und allen viel Kraft

Beitrag von noahmama2006 21.08.07 - 08:58 Uhr

Guten Morgen!! #tasse

#herzlich-lichen Glüchwunsch zur Tochter!!!!
Wie schön, dass sie alles bisher so toll meistert!! Und das mit der Infektion bekommt sie bestimmt auch noch hin!! #pro

Unser Noah kam in der 31. SSW zur Welt, aber mit gerade mal 675g und 30 cm. Wegen Blutunterversorgung und wenig Fruchtwasser....

Jetzt ist er fit und 9 Monate alt!!

Die selben Ängste wie du hatte ich auch ganz schlimm. Obwohl sich Noah echt super gemacht hatte und viele Ärzte als "Fans" hatte, ;-) (weil er ohne eine Infektion durch diese 9 Wochen gewandert ist)
war mir trotzdem jeden Tag dieser Kloß im Magen, ob sie mir nicht eine schlechte Nachricht heute sagen! #schock

Aber er hats klasse gemacht, und das wünsche ich euch auf jeden Fall auch!!!

Viel #klee und die besten Wünsche, Katharina & Noah#baby

Beitrag von julie80 21.08.07 - 08:59 Uhr

Hallöchen,


meine Große Tochter Lea wurde in der 35. Woche(eigentlich noch fast 34.) geboren....

Und ich hatte noch das Glück das sie erst da kam..

Denn schon ab der 26. Ssw lag ich mit vorzeitigen Wehen im KKH, und das durchgehend bis zur Geburt, die dann plötzlich wegen HELLP-Syndrom und Gestose per Einleitung beendet werden musste....(bekam die ganzen Wochen Wehenhemmer per Tropf und Lungenreifespritze)

Das ging soo schnell, das es mir schon fast zu schnell ging, Lea war nach einer halben Stunde da....Sie wog 2440 gr und war 47 cm groß

Auch mit meiner Jüngsten, gab es Probleme, diesmal in der 28. SSW, diesmal aber "nur" wegen des verkürzten GMH, bei ihr lag ich 5 Wochen im KKH. Auch bei ihr Wehenhemmer und Lungenreifespritze.....

In der 35. durfte ich dann gehen und plötzlich hatte Lara keine Lust mehr raus zu kommen ;-), in der 37. SSW wurde auf meinen Wunsch hin eingeleitet, da ich körperlich fertig war, durch die KKH Geschichte.... Viel Wasser gesammelt und Lara lag so tief im Becken das ich sie immer gemerkt habe beim Laufen#hicks, Auch sie wurde innerhalb einer halben Stunde geboren, für die Ärzte wieder ein Schock #schein

Lara wog 3390 gr und war auch 47 cm groß...

Naja wie dem auch sei, Lea mit ihrer 35. Woche lag nur 1 Woche im KKH, entwickelte aber eine starke Gelbsucht, wurde mit einem Gewicht von 2000 gr trotzdem entlassen und dann ging es bergauf, sie nahm so schnell zu....#schock

Ich wünsch Dir alles Gute und mach Dir keine Gedanken, 35. Woche ist heutzutage nicht mehr schlimm#liebdrueck

Grüßle Julie, mit ihren beiden rasenden Mädels #cool;-)

Beitrag von leahmaus 21.08.07 - 09:47 Uhr

Guten Morgen,

Erst einmal herzliche Glückwünsche zur kleinen Maus.

Unsere Lea kam in der 36SSW per KS,da sie nicht mehr richtig versorgt wurde,und ich haarscharf an eine Gestose vorbei gekommen bin!!!

Trotzallem wog sie auch nur 1960g u war 45cm klein.
Sie lag 7Tage im Wärmebettchen und wurde 10Tage sondiert.

Dann nach 2Wochen durften wir unsere Maus mit Heim nehmen,bei einem Gewicht von 2200g.

Tja und nächsten Monat wird Lea schon 1Jahr und hat sich prächtig entwickelt....

Wünsche euch weiterhin noch alles Gute,deine Maus packt das schon...

LG Stephie mit Lea(*21.09.06)#blume

Beitrag von colli26 22.08.07 - 09:06 Uhr

Hallo!

Jule und Lena wurden bei 34+2 per KS geholt. Sie hatten 2.450g und 48 cm (Jule) und 2.110g und 45 cm (Lena). Lena musste 3 Tage noch auf Überwachungsstation, weil ihr Hämatokritwert zu hoch war, Jule haben wir nach 1 Tag zu mir aufs Zimmer bekommen. Nach 10 Tagen sind beide Mädchen zusammen mit mir nach Hause gekommen.

Mittlerweile sind sie 2 1/4 Jahre alt und nicht mehr von normal geborenen Kindern zu unterscheiden.

LG
Coli
mit Jule und Lena (2J 3M)

Beitrag von pyttiplatsch 23.08.07 - 20:03 Uhr

Hallo!!!
Erst mal alles gute zur Tochter, auch wenns ein bisschen früh ist. Am selben Tag wo Leon geboren wurde (35+5) ist ein anderes Mädchen geboren worden, wie dein 5 Wochen zu früh. Sie wurde nach 3 Wochen entlasse (genau ein Woche nach uns).

Ich werde deine Süße auf der Liste als geboren eintragen. Ich hoffe es geht ihr soweit gut. Ich wünsche euch eine schöne Zeit mir ihr.

Alles liebe Sarah
(Septembilistenschreiberin)