Schmerzen im UL seit ES

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von freyjasmami 21.08.07 - 08:09 Uhr

Hallo Mädels!

Ich hatte am Sonntag (19.08.) am 28. ZT ( :-[) endlich meinen ES.
Stimuliert habe ich mit Puregon seit dem 3.ZT.

Nunja. In der Nacht von Samstag zu Sonntag ab etwa 1.00 Uhr hatte ich den üblichen MS.
Es wurde dann Sonntag vormittag bis frühen nachmittag aber schon ziemlich extrem, konnte kaum laufen.

Spätabends ging es dann wieder einigermaßen.

Ich habe jetzt aber immer noch Schmerzen im UL, fühlt sich irgendwie an, als ob ich stundenlang nicht Pipi gehen konnte und die Blase bald platzt, nur hauptsächlich rechts wo der ES war.
Auch beim großen Geschäft #hicks tut's ganz schön innendrin weh.

Muss ich Angst haben wegen einer Zyste oder Überstimulation?
Hatte aber nur einen sprungreifen Folli und 2 kleinere.(Überstimulation tritt doch eigentlich nur bei vielen Follis auf, oder?)

Seit gestern abend nehme ich Utrogest vaginal. Heute morgen juckt es wieder schön, wie bei ner Pilzinfektion..:-[

Macht es nen Unterschied, wenn ich Utrogest oral einnehme?

Vielen Dank für Eure Antworten! (kenne sonst aber nicht solche Schmerzen und erst recht nicht noch 2 Tage nach ES#kratz)

LG, Linda

Beitrag von mimi-windi 21.08.07 - 08:16 Uhr

Hallo Linda,
Ich würde vielleicht doch nochmal zum FA.
Lieber mal abklären lassen
LG Myriam

Beitrag von freyjasmami 21.08.07 - 08:19 Uhr

Hallo Myriam!

Sollte ich zur KiWu-Klinik gehen (dort bin ich seit Ende März in Behandlung) oder zur normalen FÄ?

Bin da jetzt bissel unsicher, wohin...#kratz#gruebel

LG, Linda

Beitrag von mimi-windi 21.08.07 - 08:53 Uhr

Hallo Linda ruf doch mal bei der KIWU-Klinik an und schilder deine beschwerden.
Die können dir ja dann schon mehr sagen!
LG Myriam

Beitrag von hiffelchen 21.08.07 - 08:38 Uhr

Hallo Linda,

das mit dem Utrogest ist gar nicht so selten, dieses Erdnussöl darin juckt schon mal ganz fies. Aber oral kann es sein das du heftigere Nebenwirkungen bekommst, also Übelkeit etc. Oder du reagierst gar nicht, kannst es ja mal ausprobieren! Die meisten Ärzte empfehlen vaginal ja nur wegen den Nebenwirkungen!

Und die Schmerzen: also die hatte ich immer nach der Stimu und wenn ich zum KontrollUS eine Woche nach Auslösen kommen musste konnte man immer wunderbar sehen wie die vergrößerten Eierstöcke genau auf meine Blase gedrückt haben. Etwas unangenehm. Wenn du es aber nicht mehr aushälst würde ich auch sagen ab zum Arzt, manche bekommen ja schon vom Clomi eine Überstimu!!!

LG und puuuuusssst, das es wieder besser wird!!

Sarah

Beitrag von freyjasmami 21.08.07 - 08:49 Uhr

Dankeschön!#hicks#liebdrueck

Muss aber leider nicht zum Kontroll-US.#schmoll
Würde ich auch gut finden, macht meine KiWu aber nicht.

Habe "nur" am 01.09. BT. Kein US und auch keine Blutentnahme davor.

Ich war letzten Mittwoch zum Folli-US. Da war mein Folli bei 16mm. Habe dann am Freitag mit 5000 i.E. Choragon (aua!Tat zum ersten Mal richtig weh!) ausgelöst.

Sie hat aber nüscht von vergrößerte Eierstöcke gesagt (habe übrigens PCO).

Soll ich falls es nicht besser wird zur KiWu oder zu meiner normalen FÄ?

LG, Linda

P.S. Danke für deine Antwort!

Beitrag von hiffelchen 21.08.07 - 11:02 Uhr

Hallo Linda,

also ich würde in die KiWu Praxis fahren, die haben das ja schließlich auch "angerichtet" ;-) !

Bei mir hat man es auch immer erst beim KontrollUS gesehen, irgendwie breiten die sich nach dem Eisprung noch ein bisschen aus... bin ja auch PCOlerin und hatte immer ganz wenig Follikel (also nie mehr als einen reifen!) und trotzdem - die Eierstöcke nehmen ganz schön Platz weg!

Nochmal gute Besserung!

Sarah

Beitrag von freyjasmami 21.08.07 - 11:19 Uhr

Danke Dir!

Werde abwarten wie es sich entwickelt (es ist schmerzhaft, aber auszuhalten).

Sollten die Schmerzen nicht bis Donnerstag weggehen (spritze morgen noch einmal Choragon nach), werde ich meiner Kiwu-Ärztin wohl einen Besuch abstatten...

LG und alles Gute!

Linda

Beitrag von hiffelchen 21.08.07 - 11:29 Uhr

Ja, wenn es nach noch mehr Choragon stärker wird dann auf alle Fälle ab zur KiWu Klinik!!!

Alles Liebe,

Sarah

Beitrag von freyjasmami 21.08.07 - 11:41 Uhr

Darf ich fragen, wie es bei Dir geklappt hat? (hab gerade erst gesehen, das du ss bist! Glückwunsch!)

Hab ja nun schon einiges hinter mir für unser Baby Nr. 2...#schmoll
Im Dezember wären es bei uns 3 Jahre üben...
Davon 4 Clomi-Zyklen (2 mit, 2 ohne Metformin). JEtzt der 4. Puregon-Zyklus.
Seit letztes Jahr Juni nehme ich Met.

LG, Linda

Beitrag von hiffelchen 21.08.07 - 11:54 Uhr

Klar darfst du fragen!

Also ich habe erst mit Met angefangen(im September) und dann trotzdem noch Dexamethason dazu bekommen weil meine weiblichen Hormone nicht so richtig wollten, obwohl Testosteron und DHEAS wieder im Normbereich war.

Als nächstes Bromocriptin weil meine Prolaktin Werte grenzwertig waren und 6 Wochen vor Eintritt der SS habe ich noch L-Thyroxin angefangen. Ich hatte 3 mit Gonal f stimulierte Zyklen, zwei IUIs (dummerweise ist mein rechter Eileiter nicht durchgänig und bei der Stimu hat immer nur mein rechter Eileiter reagiert, nie der linke!) und wollte jetzt die erste IVF machen, ab September aber dann hat das Glück doch noch zugeschlagen!!!

Ich hatte 17 Kilo abgenommen im letzten Jahr aber jetzt kurz vor der SS wieder 3 zugenommen (ich war echt depremiert wegen der ganzen KiWu Sache!), aber letztendlich ist es wohl die Kombination von allem gewesen. Bei mir hat es wirklich lange gedauert bis ich wieder regelmäßige Zyklen hatte, erst vor 3 Monaten fing das an!

Eine Bekannte von mir aus der KiWu Praxis hat das Met jetzt zum 4. Mal erhöht und war auch spontan schwanger (trotz ICSI Spermiogramm) leider hatte sie eine FG aber das muss ja nichts damit zu tun haben.

Ich drück dir die Däumchen das du bald Nr.2 im Arm haben kannst und hoffe das diesmal bei mir alles gut geht!!!

LG,

Sarah (heute 7+3)