Ich brauch eure Hilfe!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 1983mutti 21.08.07 - 08:21 Uhr

Hallo!
Hab ein riesen Problem!
Ich hab seit Sonntag abend eine Beidseitige Eierstockentzündung und muss seit gestern Antibiotikum nehmen und das 2 Wochen lang.Ich stille noch voll und der Arzt hat gemeint man muss halt mal schauen wie der Kleine reagiert falls er Durchfall bekommt muss ich abstillen#schmoll.Und was ist natürlich hat er totla durchfall!!#heul
Jetzt weiß ich naturlich überhaupt nicht was ich ihm für eine milch geben soll hab mich damit nicht beschäftigt da ich lange stillen wollte!
Mein Freund und ich haben Allergien.
Habt ihr tipps für mich was ich ihm geben kann?
Meint ihr es klappt wenn ich Ihm jetzt das Fläschen geb und so lang abpumpe bis ich kein Antibiotikum mehr nehmen muss und dann weiterstille????Oder hat er sich dann schon zu sehr umgewöhnt??

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Danke

Yvonne&Julian(4Monate)

Beitrag von lilli24670 21.08.07 - 08:32 Uhr

Hallo Yvonne,

also mit dem Stillen kenne ich mich überhaupt nicht aus, weil ich selber ein Flaschenkind habe.

Wenn du deinem Kleinen Fläschchen geben willst, würde ich eine Pre-Milch holen. Die ist der Muttermilch am ähnlichsten.

Da ihr beide Allergien habt, würde ich HA nehmen.

Hm, die Marke ist eigentlich egal. Ganz gut soll Apatamil sein. Musst du aber wahrscheinlich ausprobieren, wie sie dein Kleiner verträgt. Nicht alle Kinder vertragen die Nahrungen gleich gut.

Also ich würde es probieren mit Abpumpen, solange du Medikamente nimmst. Vielleicht klappt es ja und er nimmt die Brust dann wieder.

Kannst du dich nicht an eine Stillberaterin wenden? Oder an deine Hebamme? Die haben oftmals gute Tipps.

Hoffe, ich konnte dir trotzdem ein bischen weiterhelfen

LG Petra + Lukas #baby 16 Monate

Beitrag von lilli24670 21.08.07 - 08:32 Uhr

Sorry, soll Aptamil heissen!

Beitrag von hexe_84 21.08.07 - 08:47 Uhr

Hallo!

hmm, so viel ich weiß gibt es doch auch Stillfreundliche Antibiotika... ?!?!#kratz

Oder ist das schon so eins? Wenn nicht würde ich mich da mal schlau machen...

Ansonsten entweder abpumpen und solange Pre HA füttern ( wir haben Nestle Beba Pre HA gefüttert), oder abstillen, aber ich denke mal die erste Lösung sollte dir mehr zusagen.... ;-)

Ob der Kleine die Brust nachher noch nimmt kann dir wahrscheinlich keiner vorher sagen... Am besten ist dann, das du darauf achtest das das Loch vom Sauger nicht zu groß ist, sonst will er nachher die Flasche weil's leichter zu saugen ist...;-)

Mehr weiß ich da leider auch nicht.
Hofe ich konnte trotzdem ein bisschen helfen...

Gute Besserung und liebe Grüße,

Denise mit Mia (*08.02.2007)

Beitrag von nexel 21.08.07 - 08:53 Uhr

Hallöchen,

wir sind beide keine Allergiker und unserem Baby wurde von Anfang an auf der Neugeborenenstation HA Pre gegeben. Kriegen dort wohl alle Kinder.

Das kann man auch 1 Jahr lang geben, allerdings überlege ich, auf die 1er umzusteigen. Mal sehen.

Im KH wurde Humana gefüttert, uns gefiel aber die Verpackung von Aptamil bei weitem besser, ist nämlich so eine wiederverschließbare Dose. Allerdings teuer, 7,85 Euro für 400 Gramm.

Der Stuhl wird davon allerdings fester. Je mehr Aptamil umso breiiger bei unserer Maus.

Ich stille noch, allerdings füttere ich damit zu.

lg, nexel + #baby 17 Wochen

Beitrag von towiki 22.08.07 - 21:52 Uhr

Hallo, ich musste auch Antibiotika (Penizillin) nehmen als meine Kleine ca 5 Monate hatte, abstillen musste ich deswegen aber nicht, sie hatte auch Durchfall und hat dann Ultralevure und Lacteol- pulver bekommen, das sind Hefebakterien die die Darmflora wieder aufbauen und das während der gesamten Einahmezeit, frag doch deinen Kinderarzt, der kann dir bestimmt weiterhelfen.
Denn von heute auf morgen Abstillen ist wohl auch recht schwierig, ich würde auf jeden Fall versuchen weiter zu stillen, gerade weil ihr Allergiker seid.
Tschüss D