Suche diesmal ein super leckeres rezept für eine Bohnensuppe!!

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von lenaundpascal 21.08.07 - 08:22 Uhr

Guten morgen ihr alle,
ich hoffe ihr habt gut geschlafen und seit bereit mir euer leckeres rezept zu geben!;-)

Ich danke euch im vorraus.....

Lena

Beitrag von curlysue2 21.08.07 - 09:00 Uhr

Guten Morgen!

Ist Geschmackssache, aber wie wäre es mit Buttermilchbohnensuppe?

Hier das Rezept: (ca. 6 Pesr.)

Kartoffeln würfeln und mit Bohnen nach Wahl (Große klein schneiden) in Salzwasser abkochen.

1l Buttermilch, 1/2 l Milch (kann auch umgekeht gemacht werden, schmeckt dann weniger säuerlich), 1/4 l Sahne aufkochen, 1-2 Min. köcheln lassen. Bohnen undKartoffeln dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Dazu passen Brühwürstchen oder gekochte Eier.

Anstelle Sahne kannst du auch die von Rama nehmen oder ganz weglassen, wenn Du es fettärmer machen möchtest.


LG

curlysue

Beitrag von sternentage 21.08.07 - 09:18 Uhr

Hallo,

ich mach die immer so:

eine Zwiebel in etwas Butter anschwitzen, 3-4 rohe Kartoffeln klein gewürfelt dazu, mit einem großen Glas Schnippelbohnen (mit der Flüssigkeit) ablöschen. Dann ca 3/4 Brühwürfel dazu (wer mag auch ein-zwei Stängel Maggikraut) und etwas köcheln lassen. In der Zwischenzeit ca 400 g Hackfleisch gut mit Salz und Pfeffer würzen und kleine Mini-Bällchen daraus rollen, diese zur Suppe geben. kurz mitgaren. Dann würzen mit etwas Fondor, evtl Salz und Pfeffer und etwas Maggi. Zum Schluss ein wenig Bohnenkraut dazu geben und bei Bedarf noch mit etwas Wasser dünner machen! #mampf

Liebe Grüße, Kristina

Beitrag von fienchen2109 21.08.07 - 11:28 Uhr

Hallo Lena!

Bitteschön, die leckerste Bohnensuppe auf diesem Planeten. Von Mama... Hammergeil!!!

2kg frische Stangenbohnen vom Bauern (eine durchbrechen, müssen knacken und dir muß fast das Wasser ins Gesicht spritzen)
1 Bündel Bohnenkraut (ebenfalls beim Bauern mitnehmen)
500 g Hohe Rippe vom Metzger
4 TL Rinderbrühe
2 1/2 TL Salz
10-12 Kartoffeln
Margarine
3 EL Mehl

Von den Stangenbohnen die Enden abschneiden und dann rautenförmig schnibbeln. In einem Topf kurz aufkochen, Wasser wegschütten, da die Bohnen Blausäure enthalten.
Nun das Suppenfleisch mit Salz in einem Topf mit Wasser bedecken und ca. 1 Stunde und 20 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälnen und in kleine Stücke schneiden. Nach der Garzeit das Fleisch herausnehmen, abkühlen lassen und dann kleinschneiden. Die Feischbrühe durch ein Sieb in einen neuen Topf gießen. Nun die 4 TL Rinderbrühe hinzugeben. Die Kartoffeln, Bohnen und Bohnenkraut ebenfalls hinzugeben und ca. 25 - 30 Minuten kochen. Anschließend das Bohnenkraut herausnehmen und das kleingeschnittene Fleisch mit in den Topf geben. Zum Schluß eine Mehlschwitze machen. Dazu etwa ein Drittel einer 250 g Packung Margarine in eine Pfanne geben. Wenn die Margarine heiß ist, 3 EL Mehl langsam hinzugeben und anschwitzen bis sie schön goldbraun ist. Nun die Mehlschwitze vorsichtig mit viel Abstand zum Topf hinzugeben. Alles verrühren und genießen!!!

Guten Apettit!

LG
Maren & Nic (*08.06.2007*)

Beitrag von eule0879 21.08.07 - 11:59 Uhr

Ich hab letztens einfach mal drauf los gekocht und die Bohnensuppe war super lecker. Du brauchst

frische grüne Bohnen
Kartoffeln
Suppengrün
Mettenden
Zwiebeln
Speck (durchwachsen)
Bohnenkraut
Sahne
Zitrone
gekörnte Brühe / Brühwürfel
Mehl / Butter (für Mehlschwitze)

Mengenangaben kann ich dir nicht machen, ich koche immer "frei Schnauze".

Und so gehts:

Zwiebel kleinwürfeln und in etwas Öl glasig dünsten, einen Teil der Mettenden in Scheiben geschnitten mitdünsten, mit Brühe ablöschen. Dann das Suppengrün (Lauch, Möhren, Sellerie etc...) reinschnibbeln und den Speck dazu (ich lege die Scheiben immer ganz rein, sollen nur den Geschmack geben und wer mag, kann sich den dann hinterher kleinschneiden und mitessen).
Dann die Bohnen kleingeschnibbelt und die Kartoffeln (gewürfelt) mit rein. Zum Schluss die restlichen Mettenden kleingeschnibbelt dazu, eine Mehlschwitze machen und damit die Suppe etwas andicken (wer mag, muss nicht). Sahne rein und etwas Zitrone, damit es säuerlich wird. Kannst auch die Sahne und Zitrone weglassen und die Suppe nachher mit einem Klecks Schmand servieren.

War suuuper lecker!!!

Katja