Er schreit soviel !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vole 21.08.07 - 08:28 Uhr

Guten Morgen !

Jetzt haben die Koliken beim Jannis komplettes Oberwasser bekommen. Er ist morgen 4 Wo. alt und vor zwei Wochen fing es mal leicht mit Bauchschmerzen an.
Gestern war er dann von 19h bis 0.30h wach. Bis 21.30h guckte er nur rum, aber dann fings an. Er drückt und drückt und meistens kommt dann auch nix hinten raus. So geht das, bis was Ordentliches in die Hose geht. Er quält sich so rum und ich weiß nicht mehr, was ich ihm noch geben soll.
Er bekommt: Lefax, Globuli gegen Bauchweh, Carvum carvi Zäpfchen am Abend, Windsalbe auf das Bäuchlein, Bäuchleintee, Bauchmassagen, Fussmassagen. Hab ich noch was vergessen #kratz?

Ist da das Stillen echt das Beste ?
Ich mein, würde er mit Flasche noch mehr schreien ? Geht das noch, frag ich mich jetzt grad#gruebel.
Vermute, dass er bereits beim Stillen viel Luft verschluckt und er stößt auch nicht immer danach oder dazwischen auf. Denn ich sollte ihn lt. Hebi öfter von der Brust nehmen, damit er gleich aufstoßen kann.
Ist zwar jetzt ne Stillfrage, aber der Rest betrifft ja Gesamtteil "Baby".

Im Tragesitz/-tuch schreit er sofort panisch wie am Spieß.
Wie soll ich das denn meistern mit drei kleinen Kids #schwitz?
Wenn ich ihn ins Bett/Stubenwagen/Softtasche lege, merkt er es binnen 15 min. und er meldet sich gleich wieder, obwohl ich ihn schlafend reinlege. Das ging am Anfang so gut. Ich merkte gar nix von meinem 3. Kind.
Jetzt, wo mein Mann wieder arbeitet und ich allein rumwerkle, gehts drunter und drüber und der Rest der Bande fordert ja auch und möchte beschäftigt werden#huepf.

Sollte ich mal zum Osteopathen gehen ?
Geht da was bei Koliken ? Mensch, wenn ich dran denk, dass wir u.U. erst ein Drittel der Kolikzeit geschafft haben#augen...

Ich bin sowas von müde, weil besonders Jannis mich auf Trab hält. Aber es sind wohl vielmehr die Schmerzen.

Was kann ich noch alles tun, damit wir alle weniger um die Ohren haben ?

LG und #danke
vole + David 3 3/4 J. + Elisa 1 3/4 J. + Jannis morgen 4 Wo.

Beitrag von braunerbaer 21.08.07 - 08:46 Uhr

Guten Morgen,
ich kenne einen Masseur der vom Krankenhaus Vechta empfolen wird. Der macht eine Mischung aus chinesischer Massage, Lichttherapie und Akupunktur (mit einem Stift ohne Nadel). Meine Freundin aus Canada war bei ihm und es hat geholfen. Ichh habe aus deiner Vistenkarte gesehen das du von 8... kommst also nicht aus derNähe von Norddeutschland. Vielleicht kannst du ihn ja mal anrufen. Klaus Seeger Sonnenstr. 44, 49419 Wagenfeld, Tel.: 05444/5394 ansonsten denke ich hast du fast alles probiert. Viel Erfolg!!! Und halt dich wacker.
Andrea

Beitrag von ximaer 21.08.07 - 09:31 Uhr

Hallo,
ja, geh mal zum Osteopathen. Dass Dein Kind im Tragetuch schreit, kann auch ein Hinweis auf KiSS sein. Für diese Kinder bereitet ein normales Tragetuch arge Schmerzen (das war bei unserem Sohn auch so). Es gibt da spezielle Tragetücher: http://www.wickelkinder.de/mobywrap.htm

Und auch die Koliken könnten auf ein KiSS-Syndrom hinweisen. Ausserdem könntest Du Deine Ernährung mal mit einer Stillberaterin von der LaLecheLiga besprechen: http://www.lalecheliga.de/plz/plz-uebersicht.htm oder vom AFS-Stillen: http://www.afs-stillen.de

Ganz sicher werden die Koliken durch Flaschennahrung nicht besser. Im Gegenteil. Flaschenmilch ist keine "artgerechte" Ernährung, die von den Kindern schwerer zu verdauen ist, als Muttermilch.

Euch alles Gute!
Suse