Muss euch was erzählen !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schneesau 21.08.07 - 08:40 Uhr

Hallo!
Ich wahr gestern nachmittag recht unverschämt und hab mit fremden gemerkert weil mir der kragen geplazt ist. Zu dem grund Ich wollte ihm eisladen rein milchshakes holen für meine 2 kinder und mich. hatte einen kleinen buggy mit in dem mein baby sass . Also Ich wollt rein natürlich mit Buggy
Da meint die eisverkäuferin ( Ich soll den buggy drausen lassen wenn es ein ansturm gebe wär kein platz mehr) Der laden wahr Leer . erst wollte ich rein dann meinte ich aber frech ( in jedeen normalen eisladen kann man sein buggy mitnehmen.Schrie die frau mich an mit der sich die eisverkäuferin vorher unterhielt.( Es ist kein Platz) Ich hätte keine einsicht . Ich nur wegegangen und Noch gesagt das wahr das letze mal das ich hier eisgegessen haben.

Der kunde ist könig bin ich der meiung.

Beitrag von boehsemama 21.08.07 - 08:48 Uhr

Also da muss ich dir vollkommen recht geben solange der laden leer ist macht das doch keinem was aus und selbst wenn voll gewesen wäre du kannst dein baby ja nicht einfach draußen stehen lassen!


Lg Jessy + #baby daniel

Beitrag von curleysue1981 21.08.07 - 08:51 Uhr

Hallo!

Du hast vollkommen recht. Ich finde es unverschämt. Seit im Mama bin und merke, wie rücksichtslos teils die Mitmenschen sind, wenn man mit Kinderwagen unterwegs ist rege ich mich regelmäßig auf und sage den Leuten meine Meinung.

Viele Grüße
Kerstin mit Rieke

Beitrag von nadeschka 21.08.07 - 10:34 Uhr

Klar ist der Kunde König - aber wenn das die Ladenbesitzerin war, dann kann sie natürlich da machen, was sie will und deine einzige Konsequenz kann es sein, dort nichts mehr zu kaufen.

Wenn's nur ne Angestellte war, wäre ja vielleicht mal ein Hinweis an den Chef eine Idee.

Naja, nicht ärgern lassen!
LG
Nady

Beitrag von kleinmausi25 21.08.07 - 10:58 Uhr

Hallo,

Kann ich voll und ganz verstehen, daß du gegangen bist. Hätte ich wahrscheinlich auch nicht anders gemacht.
Das bei uns Mütter mit Kind nicht geholfen wird, merkt man aber überall. Als ich vor kurzem mit dem Bus gefahren bin, mußte ich den Kinderwagen alleine aus dem Bus heben, obwohl der Busfahrer wußte, daß ich Kinderwagen dabei habe, und 3 jüngere Leute um uns herum waren.
Oder die "tollen" Mutter-Kind-Parkplätze. Wenn ich für jedes Auto, in dem kein Kind mitfährt nur eine Euro bekomme, muß ich nicht mehr arbeiten gehen.
Als meine Mutter vor ca 13 Jahren im Krankenhaus lag, sind wir sie mit ihrem jüngsten SOhn (ist das gerade gelaufen) besuchen gegangen. Wir sind extra ins Foyer gegangen, weil wir wußten, daß die Leute die krank in den Betten liegen ihre Ruhe brauchen. Der Kleine rannte durchs Foyer und jedesmal wenn wir ihn am abhauen hindern wollten hat er geschrieen. Da kam so eine ältere Frau auf uns zu, die meinte, ob das Kind zu meiner Mutter gehörte, sie solle doch schauen das das Kind ruhig ist, sie sei schließlich krank und brauche ihre Ruhe. Wir waren so geschockt von dem Auftritt das wir damals nicht wußten was wir sagen sollen. Wenn ich normalerweise krank bin und Ruhe brauche, dann lieg ich im Krankenzimmer, oder?
Wir müssen uns wohl damit abfinden, daß es ganz toll ist, daß die Jungen die Renten zahlen, aber Kinder nicht erwünscht sind.

Liebe Grüße
Kleinmausi25