Auch mal Hallo sag

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von monma 21.08.07 - 08:45 Uhr

Hallo!

Wollte auch mal Hallo sagen bis jetzt war ich nur stille Leserin.
Habe meinen kleinen Linus bei 31+6 (27.05.07) entbunden per Not-Sectio aufgrund von Hellp Syndrom, eigentlicher ET 23.07.07 Er wog 1314gr und war 43 cm groß.

Mußte 5 Tage beatmet werden und weil es ihm anscheinend langweilig war , meinte er müßte eben mal auf beiden Seiten Leistenbrüche haben. Die Operation hat er auch ohne Probleme überstanden.

Zur Zeit wiegt er 3860 gr. und ist 53 cm groß.

Jetzt Mal eine Frage. Mein kleiner ist unheimlich am rumdrücken ( Stuhlgang funktioniert ) , rumknattern und was weiß ich für geräusche machen. Hat hier noch jemand so ein Problem oder gehabt und wann hört das auf. Die im Krankenhaus meinten das wäre halt typisch Frühchen.

So das reicht erst mal #bla #bla


Liebe Grüße von Monique und einem schlafenden Linus #freu

Beitrag von noahmama2006 21.08.07 - 09:03 Uhr

Auch dir mal Guten Morgen!! #tasse

Erst mal #herzlich- lichen Glüchwunsch zum Nachwuchs!!!

Ojee, den beidseitigen (bei uns Hodenbruch) hat man kurz vor unserer Entlassung entdeckt!! #augen
Also konnten wr 4 Wochen nach E wieder rein. Aber auch bei uns ist die OP supiii verlaufen!!

Dieses "rumgeknotter" ist echt ein zeichen von Frühchen, das hatten wir und unsere anderen Frühchenkollegen aus dem KH auch immer!

Ich wünsche Euch alles Gute weiterhin!!
LG Katharina & Noah (der auch in der 31. SSW kam, mit 675g und 30cm.)

-------> HP: www.noahbohlender.de.tl

Beitrag von monma 21.08.07 - 09:10 Uhr

Hallo!

Bei uns haben sie es gemerkt da hat er gerade mal 2000 gr. gewogen und ist dann mit dem Krankentransport nach Kassel verlegt worden weil die in Bad Hersfeld das nicht machen konnten bzw. der Chefarzt wohl gesagt hat das sie bei so kleinen sie lieber in die Kinderklinik nach Kassel bringen.

Da waren wir dann eine Woche und es lief wirklich gut.

Dann bin ich ja beruhigt das es mir nicht alleine so geht mit dem rumgeknotter, das kann echt nerven #augen.

Liebe Grüße Monique und Linus

Beitrag von julianstantchen 21.08.07 - 09:03 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zum Jungen.

In der Tat, das ist frühchentypisch. Sie knistern und knastern, drücken und stöhnen...aus diesem Grunde hab ich meine zwei sofort in ein eigenes Zimmer gesteckt.

Ich musste paar "Probetage" im KH absolvieren und diese Geräusche haben mich total verrückt gemacht. Frühchen eben meinten sie. Die haben gut reden...wir müssen es ertragen und das war unmöglich, so dass ich glaub ich nur 2 Tage dort genächtigt habe und dann bin ich wieder "ausgezogen".

Aber wenn der Stuhlgang funktioniert (bei Tobias war das nicht der Fall), dann ist schon mal das Problem hinfällig und kann ausgeschlossen werden.

LG Alex

Beitrag von monma 21.08.07 - 09:14 Uhr

Hallo!


Also dann bin ich beruhigt , aber ist echt nervig #augen . Na ja egal solange mehr nicht ist denke ich kann man das ertragen.

Liebe Grüße Monique und Linus

Beitrag von julianstantchen 21.08.07 - 09:17 Uhr

Hi,

stimmt. das hat mich so verrückt gemacht, dass ich sie gar nicht mit nach Hause mitnehmen wollte. Ich hab mich total überfordert gefühlt, auch weil es viel zu schnell ging... Ich hatte erst in 1 - 3 Wochen mit ihnen gerechnet und dann wird man so "abserviert".

Bekommt er ev. Eisentropfen? Das wäre nämlich ebenfalls ein starker Grund für diese Drückerei.

LG

Beitrag von monma 21.08.07 - 09:26 Uhr

Ja bekommt er ( Ferro Sanol), das Problem ist er hat viel mit Blähungen zu kämpfen aber dank der Kümmelzäpfchen hat sich das schon wieder sehr entspannt.

Er kommt manchmal gar nicht richtig zu schlafen bzw. wird immer wieder munter.

Na ja am Freitag gehts wieder zum Dok zur U 4 und die 2. Impfung schaun wir mal was er meint vielleicht kann ich die blöden Eisentropfen ja absetzen.

LG

Beitrag von julianstantchen 21.08.07 - 09:30 Uhr

Ah ja, alles klar. Die Eisentropfen... Sobald die absetzen kannst, ist der Spuk vorbei. War bei Tobias auch so.

Ich hab ja auch immer gesagt, drücken und Frühchen usw. ok, aber DAS ist ja nicht normal. Das Babyphon war nur am laufen und an Schlaf war nicht zu denken. Horror, ich weiß es.

Wir konnte die Tropfen auch mit korrigierten 3 Monate absetzen.

Viel Glück also.

Beitrag von monma 21.08.07 - 10:10 Uhr

Na dann will ich mal hoffen das wir sie absetzen können wenn es dann besser wird #freu .

Wäre ja gar nicht mit Geld zu bezahlen weinen ja, knattern nein .

Mein kleiner ist auch noch an einen Monitor angeschlossen und jedesmal wenn er anfängt zu drücken zappelt er ja auch rum und prompt haben wir einen schönen Fehlalarm. Wenn das nicht wäre würde das Ding überhaupt nicht anspringen.

Na ja mal sehn.

LG

Beitrag von julianstantchen 21.08.07 - 11:42 Uhr

Was, einen Monitor auch noch. Das ist ja ätzend. Dann kann ich dich noch mehr verstehen...

Den hatten wir Gott sei Dank nicht...sonst hätte ich ihn wirklich zu mir nehmen müssen.

Warum hat er den, wenn es immer nur Fehlalarme sind?

Naja, es kann ja nur besser werden in eurem Fall.

LG Alex

Beitrag von monma 21.08.07 - 13:00 Uhr

Er hatte von Anfang an Probleme mit dem Atmen sie konnten mir die Lungenreife nicht mehr geben hat sich irgendwie alles heimlich angeschlichen habe eigentlich keine beschwerden gehabt bis auf den Tag wo sie ihn geholt haben . Das Heißt wir waren 17 uhr im Krankenhaus und um 19 Uhr 21 war der kleine dann auch schon da.

Er hatte immermal wieder Atemaussetzer so das die vom Krankenhaus gesagt haben das er ihn eigentlich nicht mehr bräuchte aber sicherheitshalber sollen wir einen nehmen .

Na ja und dmnach wechseln sich hupen und knattern halt ab so das an schlafen nicht wirklich zu denken ist.

Lg Monique

Beitrag von julianstantchen 21.08.07 - 16:38 Uhr

Hm,...doofe Lungenreife. Bei mir hätte sie so schön reifen können, hab sie 2x bekommen, aber nichts hat sie gebracht. Gar nix.
Die zwei hatten total unterentwickelte Lungen und #bla

Ich hoffe ihr werdet den Monitor bald los. Ist ja tödlich mit der Drückerei, beim Wickeln etc. und man gewöhnt sich u. U. dran und ist nachher noch verunsicherter als mit Monitor.

So hat man sich ein Baby bestimmt nicht vorgestellt, hm?

Beitrag von monma 21.08.07 - 18:15 Uhr

Ne nicht wirklich aber ich habe den kleinen nur angeschlossen wenn er schläft und ich ihn nicht in Sichtweite habe .

War eigentlich dagegen aber na ja , geht auch vorbei.

Lg Monique

Beitrag von julianstantchen 21.08.07 - 18:25 Uhr

Ach so, dann geht's ja noch.

Ja, es geht vorbei. Tolle Einstellung. Wenn ich die nur auch immer gehabt hätte...;-)

LG Alex

Beitrag von monma 21.08.07 - 18:37 Uhr

Hatte ich auch nicht immer aber irgendwie muß es ja weitergehen und unsere kleinen sind nun mal Kämpfer jedes einzelne und das ist auch gut so. #freu

Lg Monique