Nee, meine SchwiMu....

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von silberpfeil99 21.08.07 - 09:12 Uhr

Muß Euch mal was lustiges erzählen. Habe mich letztens ganz köstlich über meine SchwiMu amüsiert. War schon ein bißchen süß. Also, wir haben von den Eltern meines Mannes ein Kinderbett übernommen. Da hat schon sein Vater und auch mein Mann selbst drin geschlafen. Find ich irgendwie nett. Wir haben das schön abgeschliffen und neu gestrichen (natürlich mit ökoklogischer Farbe;-)) und haben uns dazu aber eine neue Matratze gekauft. Die alte, war vermutlich so alt wie das Bett selbst und dementsprrechend hart wie ein Felsblock und total abgefrackt. Jedenfalls erzählte ich letztens meiner SchwiMu, daß wir die neue Matratze bestellt haben und da schaut sie mich etwas entgeistert an und meint so, "Was denn, die, die drin war, wollt Ihr gar nicht nehmen?" Ich war auch gleich etwas verblüfft, wie man sowas fragen kann... Putzig, oder? Naja, so sind sie eben...#schein

Ist Euch sowas auch schon passiert?

Liebe Grüße an alle und viel Spaß beim Vorbereiten und Shoppen!

A. (33.SSW)#blume

Beitrag von sabs11 21.08.07 - 09:18 Uhr

Sowas passiert ständig, meine hat ihre eigene Meinung zum thema Baby.
Ich muß sie ständig entäuschen, das ich das anders plane und sehe. Tja was soll ich sagen, wir leben halt schon im 21. Jahrhundert und die Zeit hat nicht vor 34 Jahren angehalten...

Aber ich hab ne liebe Schwimu, auch wenn sie manchmal ganz schön nervig sein kann.

sabs

Beitrag von iffits 21.08.07 - 10:02 Uhr

Hi Hi Hi ....:-))!

Ich habe seit letzten Sonntag die Kinderzimmerdeckenlampe von meinem Mann (von 1964) von meiner Schwimu aufgehalst bekommen :-))!

Die liegt jetzt bei uns im Keller und wird garantiert NICHT aufgehangen :-))!

So sind se nunmal :-))!

LG
Steffi (22 SSW + Twins)

Beitrag von silberpfeil99 21.08.07 - 11:49 Uhr

Schade, die schööööne Lampe!;-)

Beitrag von regengucker 21.08.07 - 10:46 Uhr

... wir haben die Kinder-ASnziehsachen von meinem Mann bekommmen. ALLE!!! Bis Größe 134!

Das sind doch sage und schreibe 6 Altkleidersäcke geworden...

Geschmäcker sind halt unterschiedlich und dei Mode von vor 30 Jahren doch sehr "wiedererkennbar"

;-)

Da müssen wir wohl alle durch

LG
Regengucker

Beitrag von silberpfeil99 21.08.07 - 11:48 Uhr

Und das Komische daran ist doch, daß die Guten sich da gar nichts draus machen, einem sowas anzubieten oder sich dann noch wirklich wundern, wenn man es dankend ablehnt. Früher hätte man das doch mit Kußhand genommen. Wenn man nur ein paar Groschen sparen konnte. Hui, aber die Anziehsachen von vor was weiß ich wievielen Jahren ist schon ein starkes Stück.#schock

Beitrag von moulfrau 21.08.07 - 20:32 Uhr

Hallo,
meine Mutter hat die ersten Baby und Kindersachen aussortiert, als meine Schwester mit dem ersten Kind schwanger war. Die Sachen waren von 1966 - 1980. Elias kam 2002. Wir haben ca. 100 Paar Strümpfe und Strumpfhosen weggeschmissen und wieviel total geflickte Hosen und und und
Was wir aber beide unseren Zwergen angezogen haben, waren ca. 5-6 Pullis der ersten 2-3 Größen und paar Strampler, für zum schlafen, die waren wirklich noch in Ordnung.
Jetzt trägt meine Nichte unsere Ponchos von 1979, selbstgehäkelt von Oma und die Trachtenkleider mit Bluse von 1975 sind auch noch Top.
Aber das meiste ist doch seeeehhhhr eng geschnitten und man merkt die ältere Generation, die hätten sich über so Sachen damals halt gefreut.

Claudia