Spirale gleich Abtreibung??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von manuela123 21.08.07 - 09:30 Uhr

Guten morgen,

sorry mir antwortet keiner im Tread "Verhuetung" deshalb versuch ichs hier:



Hallo,

ich hab bereits 2 kleine Kinder und moechte jetzt auf keinen Fall wieder schwanger werden, zumindest nicht die naechsten 3 Jahre... wir verhueten meist mit Kondom und kurz vor den Tagen (also wenn ich sicherlich nicht fruchbar bin) dann lass ich ihn auch ohne Gummi rein, er zieht ihn trotzdem fruehgenug raus... so und da ich denke das das auf Dauer keine schlaue Verhuetung ist hab ich so positives ueber die Mirena gehoert. Mein FA hat sie mir waermstens empfohlen, da ich keine Pillen taeglich schlucken will und mich mit der Einnahme belasten will, denk ich das als sicherste Verhuetung nur noch eine Spirale uebrig bleibt! Das einzige was mich bedrueckt ist eben diese Blutung die man ja nach Einsetzen der Mirena-Spirale bekommt... manche schreiben 1 Monat und dann wieder welche ein paar Monate...es muss doch laestig sein dauernd irgendwie zu bluten..dann hat man doch auch keine Lust auf Sex oder?

Aber andererseits bleibt mir nix anderes uebrig, es gibt heutzutage wirklich keine ideale Verhuetung... ach keine Ahnung, dann meinte noch meine Nachbarin das es bei einer Spirale zu einer Befruchtung der Eizelle kommt und sie dann abgestossen wird, eben durch die Spirale, da sie ja verhindert das dieses befruchtete Ei (eigentlich ja Baby) dass das Ei in die Gebaermutter wandert und sich langsam entwickelt.?? Stimmt das?? das ist ja auch bloed das es zu so was kommt, das ist ja fast schon wie Abtreibung, oder versteh ich das falsch??

Gruss Manu

Beitrag von wdreamprincess 21.08.07 - 09:42 Uhr

Welche Blutung denn?? Ich hab die Mirena und hab ab und an meine ganz normale Periode nur schwächer, teilweise auch monateland nicht.


Von der mirena hp:
Die empfängnisverhütende Wirkung der Hormonspirale beruht auf der lokalen und gleichmäßigen Freisetzung geringer Mengen des Gelbkörperhormons Levonorgestrel in der Gebärmutterhöhle.
Indem sich der Schleimpfropf im Gebärmutterhals verdickt, können die Spermien nicht mehr in die Gebärmutter vordringen. Dennoch aufsteigende Spermien werden zusätzlich in ihrer Funktion und Beweglichkeit gehemmt.

Beitrag von heramaus 21.08.07 - 09:51 Uhr

Hallo Manu,

ich bin auch jemand, der absolut keine Pille schlucken kann, da ich sie irgendwie häufig vergesse und mir das Risiko definitiv zu groß ist.
Eine Spirale möchte ich mir allerdings auch nicht einsetzen lassen, da wir evtl. planen, in den nächsten zwei Jahren mit der Geschwisterchenplanung für Sue Lynn zu beginnen.
Also musste eine andere Lösung her und für mich die ultimativ beste war: der NUVARING.
Funktioniert genauso wie die Pille, nur mit dem großen Vorteil, dass man nicht vergessen kann ihn zu benutzen, da er drei Wochen in der Scheide liegen bleibt und so kontinuierlich seinen Wirkstoff freisetzt.
Kann ich dir echt nur empfehlen !!! Habe ihn auch schon vor der Geburt unserer ersten Tochter benutzt.

Viele Grüße

DIANA

Beitrag von diana.rudnik 21.08.07 - 10:11 Uhr

hallo manu,

ich hab mir mit der ersten blutung nach der geburt eine kupferspirale einsetzen lassen. leider vertrage ich hormonelle dinge nicht mehr.
hat auch sein vorteil der körper wird nicht mehr unnötig belastet. diese spiralen können auch bis zu 5 jahre drinbleiben.
kosten denke ich sind pro fa unterschiedlich.

naja und eine 100% verhütungsmethode gibt es nicht!!!
zumindest nciht solange wir sex haben!!!!

man kann auch mit ner spirale schwanger werden. ich denke der fa würde wenn es passieren würde ultraschall machen und sehen wie und wo sie liegt. wenn es beobachtet wird, kann ich mir gut vorstellen, das sie nicht entfernt wird. du mußt auch wissen das sone spirale weich ist im material. aber solange es nicht soweit ist,würde ich mir darüber keine gedanken machen.

hoffe ich konnte dir bissel helfen.

lg diana

Beitrag von fleur75 21.08.07 - 10:13 Uhr

Hallo Manu,

ich habe die Mirena seit zwei Jahren und bin super zufrieden damit. Ich habe sie mir zwei Monate nach der Geburt von unserer zweiten Tochter (2) einsetzen lassen. Ich sehe für mich den grossen Vorteil auch darin, dass ich nicht mehr täglich an die Pilleneinnahme denken muss. Und da sie bis 5 Jahren drin bleiben kann, muss man sich überhaupt keinen Kopf mehr über Verhütung machen.
Ich habe nach dem Einsetzen ca. 3 Wochen leichte Blutungen gehabt, aber so tragisch fand ich das echt nicht.
Der grösste Vorteil liegt für mich in der Spirale, dass ich keine Periode mehr habe und somit auch kein PMS, was mir heftig zu schaffen machte. Aber dass die Peride dauerhaft ausbleibt, ist nicht immer so.
Also die Spirale mit Abtreibung in Verbindung zu bringen, finde ich mehr als hirnrissig (sorry, gilt für Deine Nachbarin :-). Sprich doch Deinen FA auf diese Sorge an, der wird sie Dir sicher nehmen können.

Fleur #blume

Beitrag von carolchenblau 21.08.07 - 10:17 Uhr

Hallo Manu

Ich habe mir die Mirena vor einem Jahr einsetzen lassen das einizge was ich merke das sind leichte Krämpfe als wenn die Tage kommen ab und zu hab ich sie ganz leicht aber wirklich ganz leicht. Ich hab sie mir einsetzen lassen weil ich auch nicht so ein Pillenmensch bin und mir das meine Ärztin empfohlen hat weil ich immer so starke Schmerzen während der Tage hatte. Jetzt ist es wirklich spitze. Ich empfehle sie weiter.

LG carola

Beitrag von 2.monster 21.08.07 - 10:22 Uhr

Ich empfehle sie auch! Zur Ergänzung zu meinen Vorgängerinnen: Dieses "am Anfang einen Monat bluten" ist nicht wie bei 'ner Periode. Sondern eher so etwas dunklerer Ausfluss - da reicht eine dünne Slipeinlage für den ganzen Tag. - war zumindest bei mir so... gleiches gilt jetzt für meine Periode - wenn ich überhaupt was davon merke..

Beitrag von cathie_g 21.08.07 - 10:31 Uhr

Hi Manu,

ich habe schon meine zweite Mirena und bin voll zufrieden.

Und natuerlich kann eine Befruchtung stattfinden und das Ei nistet sich dann nicht ein. Das ist aber etwas was auch ohne Verhuetung staendig stattfindet und es nicht so wie eine Abtreibung (denn bei einer Abtreibung hat sich das Ei schon eingenistet und muss gezwungen werden wieder abzugehen).

LG

Catherina

Beitrag von cajamarca 21.08.07 - 10:36 Uhr

Hallo Manu

Ich habe auch eine Kupferspirale, und will jetzt vielleicht zu deiner Ausgangsfrage stellung nehmen. Deine Nachbarin hat nicht ganz unrecht: die Spirale verhindert tatsächlich die Einnistung des befruchteten Eies, und wenn du damit Probleme hast, dann solltest du eine andere Verhütung wählen. Für mich ist ein befruchtetes Ei noch kein Baby, ich empfinde allerdings auch Abtreibung in den ersten Schwangerschaftswochen nicht als Mord. Die Ione aus der Kupferspirale hemmen zwar die Befruchtung vom Ei, aber es kann zur Befruchtung kommen, und du musst damit klarkommen, dass dieses befruchtete Ei abgestossen wird.

LG Anke

Beitrag von powerranger 21.08.07 - 10:51 Uhr

Ich möchte dir nur meine Erfahrungen schreiben, es kann natürlich auch bei dir alles positiv verlaufen.


Ich hatte die Mirena 1 Jahr und jeden Monat mit Zysten ( 5 cm #schock ) zu kämpfen. Ich hatte auch immer Schmerzen und habe Sie mir ziehen lassen.

Ich muss aber sagen, das die Mirena ( hätte ich sie vertragen ) top ist, denn du musst an nichts mehr denken, außer nach 5 Jahren zu wechseln ;-)


PR

Beitrag von zottel 21.08.07 - 11:51 Uhr

Hallo,
Ich habe mir die Mirena im Juni 05 legen lassen, hatte Anfangs ca 8 Wochen gelegentlich leichte Schmierblutungen und danach keine Periode mehr.
Allerdings hatte ich so sehr mit Nebenwirkungen zu kämpfen das ich sie mir nach 2 Jahren entfernen ließ.
Hätte ich sie Vertragen wäre das die ultimative Verhütungsmethode für mich.
MfG
Zottel

Beitrag von celiana 21.08.07 - 13:02 Uhr

Hallo,

ich habe die Mirena jetzt ein gutes Jahr und lasse sie jetzt ziehen. Ich bin unzufrieden, weil die Nebenwirkungen mir zu stark sind. Ich habe zum Beispiel keine Lust auf Sex mehr und das ist mir dann eine zu sichere Verhütung. (Wenn du mal nach Mirena Forum googelst, findest du viiiiieeele Frauen, die sehr unzufrieden mir der Spirale und ihren Nebenwirkungen waren/sind)

obwohl leuchtet ja ein - Mirena gleich sicher - da kein Sex;-)

Nein im Ernst mal, mir ist inzwischen auch dieses Gefühl einen Fremdkörper im Bauch zu haben extrem unangenehm und wenn mein Söhnchen auf meinem Bauch hüpft habe ich Schmerzen.:-[

Daher freue ich mich schon, wenn das blöde Ding endlich raus kommt. Danach werde ich erstmal ohne Hormone verhüten mit Lea Contraceptivum. Ist Zwar nicht soo sicher wie Spirale aber mir lieber als Hormone.

lg Conny

Beitrag von inajk 21.08.07 - 13:39 Uhr

Es gibt auch die Dreimonatsspritze, oder dieses Implantat, das 3 Jahre lang dosiert die entsprechenden Hormone abgibt. Wirkt also wie die Pille, aber du musst nicht dran denken. Vielleicht waere das was fuer dich?
LG
Ina

Beitrag von elfeeva 21.08.07 - 22:55 Uhr

Ich würde dir eine Hormonspirale empfehlen

Mein Mann wird sich sterilisieren lassen, also gibt es diese fRage bei uns nicht mehr lange...

Für mich würde ich allerdings den Nova Ring benutzen .
Der wird einfach eingeführt und bleibt dann 3 Wochen in der Scheide. Habe ihn vor der ersten SS auch benutzt... man merkt ihn nichtmal beim Sex. Dann ist eine Woche Pause mit normaler Mens. Der Ring verhütet wie die Pille mit Hormonen aber man braucht nicht immer an ihn zu denken...

Eva