SST - Wie sicher ist das Ergebnis?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von smash79 21.08.07 - 10:08 Uhr

Hallo zusammen

Sorry, dass ich Euch schon wieder nerven muss, aber meine Mens ist immer noch nicht gekommen, heute ist der 32. ZT.

Mittlerweile kennt bestimmt bald jeder hier meine Geschichte, weil ich hier so häufig poste #hicks aber ich möchte von Euch nur folgendes wissen:

Wir sind im 3. ÜZ, meine ersten beiden Zyklen waren 33 und 28 Tage lang. Hab am Montag, also 31. ZT mit einem 25-er Test mit Morgenurin NEGATIV :-[ getestet.

Meine Frage nun: Wie sicher ist das Ergebnis? Kann ich noch hoffen? Wars zu früh, oder ist es schon vorbei? Hätte der Test am Montag schon positiv sein MÜSSEN? #heul

Leider hab ich alle möglichen Anzeichen einer SS:

Verstopfung, wo meine Verdauung sonst wie ne Eins funktioniert ;-)
Mensschmerzen (hab ich sonst nie vor der Mens) #gruebel
Schmerzende Brustwarzen
Müdigkeit
Schlechter Schlaf
Plötzlich schöne, reine Haut #freu

Ich fühl mich auch irgendwie schwanger, weiss auch nicht ob ich mir das alles nur einrede #schmoll und mein Körper mich auch nur voll verarscht :-[

Was meint ihr?
Besteht noch Hoffnung?
Hab vor in 1 Woche, wenn bis dann die Mens noch nicht da ist, nochmals zu testen ;-)

#danke und Liebe Grüsse
Smash #blume heute 32. ZT im 3. ÜZ ohne ZB


Beitrag von bine0072 21.08.07 - 10:19 Uhr

Hallo,

Testsicherheit SST: 99% - wenn die Nidation bereits erfolgt ist, ab ES+12 10er Test, ab ES+14 25er Test.

LG

Beitrag von spaghetti25 21.08.07 - 10:20 Uhr

hi mir gehts ähnlich. warte auch seit tagen auf meine mens und hab auch diese anzeichen aer mein test war gestern auch negativ. ich mache einfach in ein paar tagen (also genauch in 3 tagen) nochmal einen test. uns bleibt glaubich nicht mehr über wie zu warten und zu hoffen.

Beitrag von birma 21.08.07 - 10:36 Uhr

Hallo Smash!

Wenn Du ein negatives Ergebnis hast, muss das noch gar nicht sicher sein, da Du, wenn Du kein ZB führst und offensichtlich auch aufgrund des Absetzens der Pille noch keinen regelmäßigen Zyklus hast, ja gar nicht wissen kannst, wann Dein ES war (außer Du hättest Ovus verwendet).

Demnach kann er theoretisch ja auch erst vor 1 Woche gewesen sein, dann ist klar, dass das Ergebnis negativ sein muss. Er kann aber auch noch negativ sein, wenn Du schon ES+14 bist (bei meiner Freundin vor 1/2 Jahr so gewesen: 1 Wo nach NMT immer noch negativ und dann doch schwanger - Baby kommt demnächst). Das HCG bildet sich nicht bei jedem gleich schnell, somit war es bspw. bei ihr so, dass noch nicht genug vorhanden war, um den SST positiv zu machen, obwohl der FA die #schwanger gleich festgestellt hat.

Dass Du schmerzende Brustwarzen und Mensschmerzen hast, obwohl Du sie bis jetzt nie hattest, ist jetzt aber auch nicht so ungewöhnlich. Mit Pille hatte ich auch nie etwas dergleichen und ohne jetzt tlw. extrem, aber auch nicht jedes Monat gleich. Das muss also auch noch nicht wirklich etwas heißen.

Dir wird also nichts Anderes übrigbleiben, als zu warten und gegebenenfalls Ende der Woche noch einmal einen SST zu machen. Ich würde Dir empfehlen, ab der nächsten Mens (sollte sie noch kommen) ein ZB zu führen bzw. Ovus zu benutzen. Anhand dessen kannst Du dann leichter den Zeitpunkt Deines ES feststellen und weisst somit ungefähr, wann NMT sein müsste...

lg Birma