Jeden Abend das Selbe Theater!! *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von electra86 21.08.07 - 10:47 Uhr

Hallo ihr lieben Mamis #sonne!

Mein kleiner Prinz (3 Wochen, 2 Tage alt) raubt uns den letzten Nerv...#heul

Jeden Abend so zwischen halb 7 und halb acht (nach dem Fläschchen) bringen wir meinen kleinen Engel in sein Bettchen.
Er schläft beim Fläschen ein, wir wickeln ihn ziehen seinen Schlafsack an und legen ihn hin. Doch dann gehts los...
sobald er liegt ist er hellwach. Wir nehmen das Babyphon und gehn runter. Kaum auf dem Sofa angekommen, quängelt er los. Wir also wieder hoch (abwechselnd), Schnulli in den Mund, Spieluhr an und wir streicheln ihn über den Kopf (beruhigt ihn sehr), er schläft ein. Wir gehen runter, er ist wieder wach und motzt wieder. Wir also wieder hoch.... Und das immer und immer wieder! Irgendwann geben wir auf und legen uns ins Bett (er schläft bei uns im Schlafzimmer) dann ist nach 3 stündigem Kampf und immer wieder Treppe rauf und runter (dadurch hat sich auch mein Dammschnitt entzündet) endlich ruhe...

Ich liebe meinen kleinen über alles, aber das geht so langsam echt auf die Nerven... #schmoll

Kennt ihr das Problem?

Noah Joel #baby #herzlich

mit Mama Steffi #blume

Danke für eure Antworten #danke

Beitrag von mille78 21.08.07 - 10:59 Uhr

Hallo,

was erwarteset Du denn? Das Dein Kleinern schon alleinenschläft und abends ins Bett geht?? Er ist noch nicht mal vier Wochen!!! Er hat Dich jetzt fast zehn Monate lang gespürt und gehört und jetzt soll er alleine schlafen?? Warum nimmst Du ihn nicht einfach mit ins Wohnzimmer und legst ihn Dir auf den Bauch?? Er schläft dann garaniert. Haben wir am Anfang auch gemacht und nach sechs Monaten hat Jannis meistens durchgeschlafen, weil er die Sicherheit hatte, daß wir da sind.Warum soll Noah den alleine abends im Bett liegen??Stell Dich darauf ein, es wird noch einige anstrengende Nächte geben!!!

Gruß Mirjam + Jannis (19 Monate)

Beitrag von wichtelchen 21.08.07 - 11:00 Uhr

Wie ich das verstanden habe wickelst und ziehst du ihn erst nach dem Fläschchen um, wenn er schon schläft.
Probiers mal anders:
Wir habens so gemacht, dass wir unseren kleinen Zwerg zuerst gebadet haben und da bekam er auch gleich eine frische Windel und seinen Schalfanzug. Danach gabs in seinem bzw. unserem Zimmer noch sein Fläschchen und dann war auch immer Ruhe, bis auf ein paar Ausnahmen.
Er ist jetzt bereits 11,5 Monate alt und es funktioniert immer noch ganz gut.

LG Claudia

Beitrag von electra86 21.08.07 - 11:10 Uhr

Danke für den Tipp #freu
Das Problem ist nur, das er sich bei JEDEM Fläschen in die Windel macht und wir ihn deshalb erst nach der Fasche wickeln können, wenn er bereits eingeschlafen ist #schmoll.

Ganz liebe Grüße an dich und dein Zwergi

Beitrag von kleineute1975 21.08.07 - 13:17 Uhr

Hi

da sag ich auch nur Kopfschütteln

er ist 3 Wochen alt

Hallo.........???????????

ich weiß man hat sich das Mutterdasein anders vorgestellt, man kommt ausn Krankenhaus, das Baby schuckelt man ein wenig durch die Gegend, man füttert es, und abends schläft es natürlich#herzlich

aber Hallo??;-)


so ist nicht das wirkliche leben das wirkliche leben sieht so aus

man kommt nach Hause#herzlich, alles tut einem Weh von der Geburt, man will einfach nur seine Ruhe haben, das Baby ist lieb, aber was sind Blähungen, warum schreit man Kind#schrei, warum ausgerechnet abends, warum Stundenlang#schrei#schwitz, jeden Abend#schwitz, nach zig Nächten denkt man nur, man wo bleibe ich, wo bleibt mein Schlaf#cool

tja so ist das halt, du wirst es lernen dein Kind so zu akzeptieren...wenn es etwas älter ist so nach den ersten 4 Monaten kannst du anfangen es abends um nee bestimmte Zeit weg zu legen, aber jetzt heißt es ersteinmal

#schwitz#schwitz#schwitz

da mußte durch

LG Ute

Beitrag von electra86 21.08.07 - 14:13 Uhr

Hallo??
Über dich kann man jawohl nur den Kopfschütteln..
Was nimmst du dir raus so über mich zu urteilen??
Der kleine schläft oben, genau wie meine Hebamme mir es empfohlen hat...
Du hast auch die Weißheit mit Löffeln gefres...n oder?? :-[
Sorry, ich bin seit 3 Wochen Mama, dass da nicht sofort alles perfekt läuft weißt du bestimmt oder??
Halt dich mal etwas zurück mit deinen beleidigenden äußerungen, sowas mag ich gar nicht!!!!!!!

Beitrag von raena 21.08.07 - 18:53 Uhr

Ich würde ihn einfach noch nicht so früh ins Bett legen! Unsere Kleine ist jetzt 11 Wochen und schläft in ihrem eigenen Bettchen und in ihrem eignen Zimmer. Wir haben festegestellt, dass sie Abends eigendlich noch gar nicht schlafen will. Sie bekommt eine Flasche im ca. 18:00 uhr und die nächste um ca 22:00 Uhr. Dazwischen ist sie bei uns im Wohnzimmer. Wir legen sie immer zwischen uns auf Sofa, so kann sie uns beide sehen, manchmal schläft sie für eine halbe Stunde ein, manchmal knatscht sie rum, machmal brabbelt sie und manchmal liegt sie einfach nur da uns schaut uns an. Aber sie ist zufrieden, und wir haben keinen Stress.
Nach der 22:00Uhr Flasche kommt sie dann in ihr Bettchen solange sie noch wach ist (gewickelt und umgezogen wird sich vorher) in ihren Schlafsack und meist schläft sie dann auch recht schnell ein. Das machen wir jetzt eigendlcih schon von anfang an und wir alle sind sehr zufrieden damit.

Liebe Grüße
Tanja mit Mira (*2.6.07)

Beitrag von mrslucie 21.08.07 - 19:09 Uhr

Hallo,
hab weiter unten gelesen, dass Dir Deine Hebamme empfohlen hat, den Kleinen in sein Bett zu legen - unsere Hebamme empfahl uns damals genau das Gegenteil, nämlich dass Emma immer dort sein sollte, wo wir auch waren. Somit hat sie die ersten Wochen manchmal in ihrer Wiege, doch meistens bei uns auf dem Arm oder neben uns auf dem Sofa geschlafen. Ins Bett sind wir wochenlang mit ihr, und sie lag zwischen uns - das war das einfachste. Denn stillen und gleich einschlafen ging auch nicht, da erstens ohnehin wach, zweitens Windel proppevoll.
Sie hat zu dieser Zeit immer gegen 19.00 ein Schläfchen gemacht, bei uns. Wirklich tief geschlafen dann erst viel später, so um 22.00 oder noch später. Das war wirklich nicht toll, aber diese Winzzwerge haben einfach noch keinen Rhythmus. Vielleicht ist das Schläfchen, bei dem er dann immer wieder aufwacht, eben einfach noch ein Schläfchen und noch nicht der Nachtschlaf. Das kommt aber von alleine, dass (durch die Ruhe und die Dunkelheit) sich ein Tag-Nacht-Rhythmus einstellt.
Die ersten Wochen sind wirklich knackig... Wenn ich so daran zurückdenke, dann muss ich mir das zweite Kind fest überlegen...:-)
Aber vielleicht hilft es Dir, wenn Du einfach das machst, von dem Du das Gefühl hast, dass es jetzt am besten ist - egal, was OmaOpaHebammeForummamas gesagt haben. In dem Alter ist Nähe wirklich immer immens wichtig und einfach nur gut - die Abende zu zweit kommen von alleine wieder, dauert auch gar nicht lang.
Weiterhin alles Gute!
Mrs Lucie