baldrian für kleinkinder?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von heutmalblack 21.08.07 - 11:16 Uhr

Hallo,
mein sohn ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und tagsüber immer ziemlich aufgedreht und findet auch abends ganz schlecht Ruhe und hat ziemliche Probleme mit dem einschlafen. An Durchschlafen ist eh gar nicht zu denken.
Jetzt meine frage. Darf man einem Kleinkind in seinem Alter schon Badrian verabreichen? D. h. wenn man so 2 - 3 Tropfen in seine Flasche mit Wasser geben würde, würde das schaden?
wer kann mir antworten?
Danke und Grüße,
heutmalblack#blume

Beitrag von kleineute1975 21.08.07 - 11:26 Uhr

HI

kein Ahnung#kratz

mein Sohn schläft eigentlich gut durch so alle zwei Woche wird er nachts auch öfter hintereinander mal wach, meist gebe ich dann den nächten danach SED Infand ist rein pflanzlich und soll auch das durchschlafen fördern, versuch das mal also Baldrian ich weiß nicht..SED ist rein unbedenklich und aus Melissenextrakt mehr ist das nicht dran, bei uns hilft es seitdem ist echt ruhig in der Nacht..leider habe ich den Tip erst vor 2 Monaten von meiner Schwester bekommen und wir hatten vorher echt arge Probleme mit den nächtlichen Attacken..aber jetzt ist alles super

LG Ute mit Jonas 2

Beitrag von murckel2005 21.08.07 - 12:11 Uhr

Was ist dieses SED Infand? Ich kann das nirgendwo finden. Eine beschreibung dazu? Sind das auch Tropfen? Und muß man die verschreiben lassen?
Danke,

Beitrag von kleineute1975 21.08.07 - 12:30 Uhr

Hi

da es rein pflanzlich ist, ist es wohl nicht verschreibungspflichtig#aha

komisch das du im Netz nichts findest schonmal gegoogelt hier eine kurze Beschreibung

SEDinfant ist ein pflanzliches Arzneimittel, gewonnen aus Melissenblättern. Die Wirkung der Melisse ist vielfältig. Sie wirkt beruhigend und schlaffördernd. Auch bei großer Nervosität, bei Herzklopfen und psychosomatischen Störungen ist die Melisse eine bewährte Heilpflanze. Bei nervös bedingten Magen- und Darmstörungen entfaltet die Melisse ebenfalls ihre krampflösende und beruhigende Wirkung.


kostet ca. 13 Euro ein Löffel verdünnt abends geben und mein Sohn schläft, in der Apotheke war mir das auch erst blöd zu kaufen, aber die Frau meinte, das würden ganz viele Mütter kaufen und wäre wirklich total unbedenklich

LG Ute

Beitrag von katring 23.08.07 - 11:30 Uhr

Hallo Ute,

ich hab das SEDinfand auch probiert, aber es hat nicht gewirkt. Ich hab gelesen, dass pflanzliche Mittel erst nach 2-4 Wochen wirken.
Dann hab ich mein Problem bei Urbia geschildert und bin erstmal gehörig zerfleischt worden. Kannst ja mal lesen, mein Beitrag war "irgendwas stimmt nicht!!!".

LG Katrin

Beitrag von gunillina 21.08.07 - 12:36 Uhr

Hallo,
ich würde zunächst mal überprüfen, warum dein Sohn so aufgedreht ist.
Was ißt er so den Tag über?
Was spielt er den Tag über?
Geht er in die Kita, ist er zu Hause?
Schaut er fern?
Ißt er Süßigkeiten?
Beschäftigt er sich allein oder machst du Programm?
Habt ihr einen geregelten Tagesablauf?
Viele Fragen, ich weiss...:-)
Du brauchst sie auch mir nicht zu beantworten, sondern kannst mal allein drüber nachdenken. IM schlimmsten Fall würde ich an deiner Stelle mal einen Kinderarzt fragen, die wissen am besten, was man da geben kann, wenn das denn absolut notwendig sein muss... Aber häufig ist es so, dass unruhige Kinder einfach eine Veränderung in ihrem Tagesablauf brauchen, andere Herausforderungen, Bewegung (Turnen etc.), Beschäftigung etc. Für die unruhigen Nächte kann es sinnvoll sein, das Bett umzustellen, das haben wir mit Mia gemacht und von da an kam sie dann höchstens 1-2 mal Nachts anstelle von allen 3 Stunden#gaehn
L G und viel Erfolg
Gunillina

Beitrag von sapf 21.08.07 - 14:56 Uhr

Also BaldrianTROPFEN würde ich schonmal gar nicht geben, da ist wirklich eine Unmenge an Alkohol drin!!!

Ob das für Kinder dann in Kapsel-/ T ablettenform unbedenklich ist - einfach mal in der Apotheke nachfragen.




Aber vllt. kannst Du erstmal noch irgendwelche Faktoren, die ihn abends evtl. beunruhigen, ausschließen!?









LG, sapf



Beitrag von ringelpietz 21.08.07 - 16:09 Uhr

hallo,sowas machst du bitte nicht!

also manche kommen auf ideen?#augen.

einige hätten sich eher überlegen sollen ob sie sich ein kind anschaffen oder lieber doch ne puppe kaufen sollten.

man,man traurige grüße ringel

Beitrag von happyredsun 21.08.07 - 16:56 Uhr

Hallo,

ich würde niemals zu solchen Mitteln bei Kleinkindern gteifen auch wenn es pflanzlich ist.

Du solltest die Ursachen herausfinden, wir haben auch einen Wirbelwind der schläft einschläft, da müssen wir eben durch und bei ihm bleiben bis er schläft. Durchgeschlafen hat er bis vor 4 Wochen noch nie, seitdem klappt das aber ohne irgendwelche Kämpfe.

Wenn er extrem aufgedreht ist, geh zum KiA und rede mit ihm darüber, wahrscheinlich ist er aber einfach ein lebhaftes Kind.

LG

Happy

Beitrag von mami0605 21.08.07 - 18:45 Uhr

hast du gerade von meinem Sohn geschrieben?

er schläft zur Zeit auch nicht vor 21/22Uhr ein. Er schläft bei uns mit im Familienbett (was wir auch schön finden) & da leg ich mich mit ihm dann hin bis er schläft...
hab mir auch schon Gedanken gemacht von was es kommen könnte. Aber finde da keine Lösung.
Denke mal des ist so ne Phase. Achso meistens wacht er dann noch 2x in der Nacht wieder auf (er will was trinken, darf er auch & schläft dann weiter) & da bin ich echt froh z.z nicht aufstehn zu müssen.

Aber ich würde nie auf die Idee kommen meinem Sohn deswegen Baldrian oder ähnliches zu geben.

Denke positiv, es wird auch wieder bessere Zeiten geben.
Fällt mir zwar auch schwer, aber da muss man halt durch :-)

LG Claudia mit #cool Leon 26 Monate & #baby Noel 37+6 (15 Tage bis ET)

Beitrag von sally1701 21.08.07 - 19:21 Uhr

Hallo !

Ich wäre da vorsichtig, lieber an den Kinderarzt wenden.

Ich bekomme davon zum Beispiel heftige Kopfschmerzen. Ich wollte mich damals in meiner Ausbildung damit etwas "beruhigen". Der Schuß ging nach hinten los, ich hatte immer nach der Einnahme von diesen kleinen Dragees heftige Kopfschmerzen.
Also lieber nicht ausprobieren !

LG Sally
#blume

Beitrag von darkdragonsoule 21.08.07 - 19:29 Uhr

hi du

ne idee von mir wär wenn du mal zu ner homöophatin gehst.vielleicht kann sie euch was geben was deinen kleinen mann etwas beruhigen kann.das dauert aber auch erst mal.
baldrian würde ich ihm auch net geben.

ich finde die idee auch gut wenn man überlegt was das kind denn isst (zucker und viele kohlenhydrate,auch hafer machen putzmunter und aufgedreht);wann es schläft usw

lg