Mutter Kind Kur und ALG II

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jessiewea 21.08.07 - 12:11 Uhr

Hallo,

hoffe ihr habt da ein bisschen Ahnung und könnt mir weiterhelfen.

Ich habe einen Antrag für eine Mutter Kind Kur gestellt und mich würde es mal interessieren, wie sich eine Bewilligung der Kur mit dem ALG II verhält. Wird der Regelsatz gekürzt?

Danke für eure Antworten.

LG Jessie

Beitrag von goldtaube 21.08.07 - 12:14 Uhr

Das ist das Problem, wie bei einem Krankenhausaufenthalt. Die ARGEN kürzen deinen Regelsatz dann und den des Kindes um 35 % für die Zeit wo ihr in Kur seid.

Es ist strittig ob sie das dürfen oder nicht.

Beitrag von jessiewea 21.08.07 - 12:24 Uhr

Ja genau das meine ich, habe nämlich mal einen Artikel gelesen, wo drin stand, daß die ARGE dies nicht dürfe.
Dann kann man die KUR ja eigentlich sein lassen, wenn man noch die 10€ am Tag zahlen muß, dann kann ich ja gar nicht meine anderen Kosten decken.

LG Jessie

Beitrag von katha_bln 21.08.07 - 15:19 Uhr

Hallo,

ja die kürzen sehr gerne...ABER sie dürfen es NICHT!!

War Ende Mai zur Kur und eine andere Mutti in der Kur wurde auch das Geld gestrichen und sie hat sich erkundigt-sie dürfen es NICHT!!


LG Katha

Beitrag von kti2805 21.08.07 - 15:19 Uhr

Hallo Jessie,

wie das mit einer Kur ist, weiss ich leider nicht. Mein Onkel musste ins Krankenhaus für 14 Tage und ihm haben sie die 14 Tage gekürzt und zur Krönung auch noch bei seinem 1 Euro Job gekündigt. Dabei ist er während der Arbeit umgekippt und musste mit dem Krankenwagen abgeholt werden.

Gruss
Kerstin