Gebärmutterverlagerung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pueppi142 21.08.07 - 12:13 Uhr

hallo zusammen,
ich habe vor zwei tagen schon einmal meine geschichte erzählt, deshalb umgehe ich das jetzt erstmal...
was mich irritiert, ist, dass jemand schrieb, dass es mit einer linksseitigen gebärmutterverlagerung wahnsinnig schwierig sein soll, schwanger zu werden, bzw. es zu bleiben... hatte mich darüber schonmal im netz informiert, nachdem meine fä vor jahren bei einer us-untersuchung feststellte (und netterweise in nem nebensatz auch erwähnt...), aber direkt im nächsten satz meinte, ich solle mir aber keine sorgen machen. es sei dennoch möglich schwanger zu werden. da wurde ich natürlich misstrauisch und fand raus, dass so ein befund sehrwohl eine empfängnis erschwert... #schock nun ja: ich werde nicht jünger, habe eh schon einen ausgeprägten kiwu, der aber grad hintan gestellt wird... wollte mal wissen, ob das jemand von euch auch hat (oder jemand kennt, der jemanden kennt, der jemanden kennt... ;-)) und wenn ja: schon ein kind hat oder gerade deswegen schwierigkeiten hat, eines zu bekommen?!???
würde mich über antworten jeglicher art sehr freuen!
lieben dank #blume,
patricia

Beitrag von sonnenschein122 21.08.07 - 12:20 Uhr

Hi bei mir wurde damals eine Gebährmutter knickung festgestellt hab damals zwar lange gebraucht um Schwanger zu werden aber mein Fa meinte zu der Zeit das es nicht daran liegt. Also Schwanger werden kann man trotzdem !


Lg Nicole:-D

Beitrag von pueppi142 21.08.07 - 12:25 Uhr

vielen dank für die antwort! und es hat sicher nicht an der gebärmutter gelegen? wie lange hast du denn gebraucht (wenn ich mal fragen darf...)?!???
lg, p

Beitrag von sonnenschein122 21.08.07 - 16:57 Uhr

Hi bei mir hatte es fast 2 jahre gedauert war schon ziemlich lange ich hoffe das es diesmal schneller klappt!!!!:-)

Lg Nicole#liebdrueck

Beitrag von saxony 21.08.07 - 12:31 Uhr

bei meiner schwägerin hat sie einen knick und sie hat 9 Jahre gebraucht für Ihren sohn... aber dem gings dafür um so besser... ;-)