Schambein schmerzt, wer kennt das??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von thayeria 21.08.07 - 12:49 Uhr

Ich bin in der 22+6 SSW, und beim liegen besonders wenn ich morgens aufwache, tuts mir am Schambein also unten rum weh. Muss mich auch beim schlafen dann schon vorsichtig drehen. Ich merke es auch wenn ich z.B. kurz auf einem Bein stehe beim anziehen beispielsweise. Weis denn jemand von euch durch was das kommen kann? Habe schon meine FÄ gefragt, sie meinte da drückt das Kind aufs Becken bzw. Schambein, aber sie hat auch gesagt das es eigentlich erst gegen ende der SS so ist.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke.

Beitrag von kimberly2004 21.08.07 - 12:52 Uhr

hi

scheinbar wird das zur volkskrankheit

schau mal hier

http://www.babycenter.de/pregnancy/gesund/beckenschmerzen/

ziemlich unangenehme Sache besorg dir ein Beckengürtel vom FA vielleicht hilft es ja . habe leider kein da ich schon faßt am ende bin.

lg
kim 35+4

Beitrag von goldstern76 21.08.07 - 12:52 Uhr

Hi,
ich habe gestern auch deswegen gepostet.
Mir hat jemand geschrieben, daß es eine Simphysenlockerung sein könnte.Da gäbe es wohl einen Beckengurt, den man sich verschreiben lassen kann.
Mehr kann ich die dazu leider auch nicht sagen.
Ich leide mit dir und ich bin auch erst in der22.SSW. :-(

LG
Gabi#blume

Beitrag von mamas_sternchen06 21.08.07 - 13:13 Uhr

Symphysenlockerung!!!

Viel Spaß #schein#hicks bei mir hats wenigstens erst am Schluß angefangen!
Am besten gleich den FA drauf ansprechen, das wird mit der Zeit nämlich nicht lustig!
Ich kann deshalb nicht mehr laufen und werd deshalb morgen zum 4. Einleitungsversuch ins KKH müssen.

Alles Gute,
sarah mit leah 18mon + maximilian morgen ET

Beitrag von grillesun 21.08.07 - 13:26 Uhr

Warscheinlich eine Symphysenlockerung.Tritt eigentlich ab dem 6 Monat auf wenn sich der Körper aufgrund der Hormonumstellung auf die Geburt vorbereite.Dann wird ja alles an dir weicher und die Symphyse ist nur aus Knorpelgewebe,also kein fester Knochen.
Fing bei mir auch in der 22SSW an aber nur kurzzeitig.Seit 14 Tagen ist es aber zum Dauerschmerz geworden und ich bin erstmal AU geschrieben weil ich nur sitzen oder liegen soll und erhalte wohl am Donnerstag AU bis zum Beginn des Mutterschutzes.
Mein FA meinte einen Symphysengürtel empfiehlt er nicht so gerne, besser nur Ruhe.
Kann dir aus Erfahrung der letzten Wochen sagen: bloß nicht soviel heben und alles schön langsam machen.Auch nicht so verdreht sitzen oder liegen, habe das Gefühl das ich durch das ständige heben auf der Arbeit alles nur verschlechtert habe.
LG von grillesun die sich vom Sessel ins Bett und zurück bewegen darf (aber sich nicht immer dran hält:-D)

Beitrag von sarah2809 21.08.07 - 16:20 Uhr

Hi,

ja , das hatte ich letzte woche auch und ich bin erst in der 18ten Woche heute...aber dafür die 2te SS. Meine FÄ sagte, es kommt auch meist erst bei der 2ten vor. Ich habe einen Schwangerschaftgurt verschrieben bekommen. Den gibts im Sanitätshaus und wird angepasst. Er stützt...wir ne art Korsage. Ich habe ihn erst seit heute. Haben wohl gute erfahrungen damit gemacht (ich werde es sehen...). Außerdem hat mir meine Hebamme einen Ostheopathen empfohlen, aber damit warte ich jetzt erst mal, sollte es wieder anfangen, gehe ich dort auch hin.

Gruß
Sarah