ist das normal??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von willansmeer 21.08.07 - 13:06 Uhr

Hallo hier mal ne peinliche FRage:

Meine Nichte ist jetzt 6 Jahre alt und ist neuerdings sehr auf ihren Körper fixiert...sprich zeigt gerne ihre Unterhose, spielt sich da unten in aller Öffentlichkeit rum, bekommt dann gerne Aufmerksamkeit und ist sehr am Körperbau im Allgemeinen interessiert...ist das normal?
Ich kann mich nicht daran erinnern dass ich das auch mal gemacht habe??
Und ich meine mit 6 da hat doch ein Kind noch keine sexuellen Ambitionen..oder wie?
Weiß dann nicht so richtig wie ich da reagieren soll als Tante..die Eltern ignorieren es immer...sage ihr eben dann immer dass es etwas besonderes ist wenn sie jemandem ihre Unterhose zeigt und dass ganz alleine sie entscheiden darf wem sie das zeigt aber sie sollte wissen dass es etwas ganz geheimes ist und nicht jeder sehen soll...keine Ahnung ob das richtig ist habe ja keine Kinder...wie würdet ihr reagieren???

Danke für Eure Antworten

Beitrag von raquel77 21.08.07 - 13:25 Uhr

Hallo!

Dass die Eltern dieses Verhalten ignorieren ist auf jeden Fall sehr schade. Denn auch wenn es etwas natürliches und normales ist - für die Öffentlichkeit ist so etwas nicht bestimmt.

Ich würde den Eltern empfehlen, mit der Aufklärungsarbeit zu beginnen. Du kannst ihr sicherlich zureden, dass dieses Befummeln etwas sehr Persönliches ist, das nur ihr gehören soll (das Wort "geheim" würde ich nicht unbedingt verwenden).

Hast du das Gefühl, dass die Eltern dies ignorieren weil sie es für nicht so wichtig erachten oder eher, weil sie sich mit einem Tabuthema konfrontiert fühlen?
Im letzteren Fall könnte man wahrscheinlich meinen, dass die Kleine den Konfrontationskurs gewählt hat, weil sie sehr genau bemerkt hat, dass sie mit dieser Aktion ihre Eltern in eine Ecke treibt. Das hat etwas von Machtgefühl.

Wenn dir viel daran liegt, dann solltest du mit den Eltern darüber sprechen.
Letztenendes denke ich aber, dass sich dieses Verhalten mit der Einschulung einstellt. Denn im KiGa gibt es noch viele kleine Kinder, die unbekümmert ihre Unterhosen zeigen...

LG
Sonja

Beitrag von kleene0106 21.08.07 - 14:08 Uhr

Hallo,

also ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Eltern es ignorieren, eben WEIL das Mädel dadurch Aufmerksamkeit erregen möchte. So nach dem Motto: Wenn das Kind diese Aufmerksam nicht bekommt, hört es vielleicht früher oder später von selbst wieder damit auf.
Ein Machtspiel wäre das auch.

Bei Schimpfwörtern sagt man ja auch oft "einfach ignorieren" denn sobald die Kleinen merken, sie bekommen dadurch Aufmerksamkeit, finden sie es spannend und machen weiter.

Das wäre jetzt eine Theorie von mir, keine Ahnung ob sie stimmt.
Ich verwende bei solchen Dingen meistens die allgemein verhassten Sätze wie: Zieh dein Kleid wieder richtig an, das macht man nicht wenn man draussen ist oder siehst du jemanden hier, der sich auch nackig macht?

Nur als Beispiel halt.:-)
Meine Kleine ist allerdings auch erst vier, keine Ahnung was ich machen würde, wenn sie mit sechs Jahren noch solche Dinge tut.#gruebel


LG
Kleene

Beitrag von cathie_g 21.08.07 - 15:10 Uhr

schaust Du hier und auch den weiteren Link unter dem Text:

http://www.eltern.de/familie_erziehung/erziehung/erziehungslexikon/doktorspiele.html

LG

Catherina

Beitrag von cajamarca 21.08.07 - 15:39 Uhr

Habe gerade beide Artikel mit viel Interesse gelesen. Danke!