3 Kinder unter drei

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maya3 21.08.07 - 13:08 Uhr

Halo an alle mit 3 Kleinkindern,

im Moment sind meine drei Süssen (2,5 und Zwillis 1,5 Jahre) in der Trotzphase und nur am Streiten, schlagen treten beissen ist bei meinen Mädels an der Tagesordnung.

Hab mittlerweile den Strafstuhl eingeführt, für den der anfängt ist 5 min Pause.
Hilft aber eigentlich nicht viel.

Hat sonst noch jemand Tips bin für jede Hilfe dankbar.

gruss maya und die zicken

PS: Habe keinen ausser meinem Mann der mir hilft

Beitrag von visilo 21.08.07 - 13:11 Uhr

Hab zwar nur ein Kind#freu aber vielleicht kannst du die Große in eine Art Vorkindergarten ( also 2-3 Mal die Woche für 2-3 Stunden ohne Eltern) anmelden da hat sie was Neues und du ein Kind weniger für kurze Zeit, vielleicht würde euch das guttuen.

LG visilo

Beitrag von maya3 21.08.07 - 13:14 Uhr

Danke für deine schnelle Antwort,
hab ich schon probiert aber wir wohnen im Saarland auf dem Land und da ist leider kein Platz frei im Umkreis von 20 km. Hab ich auch schon probiert. Die grosse geht erst nächstes Jahr im Sommer in den Regelkindergarten.

Gruss maya

Beitrag von visilo 21.08.07 - 13:21 Uhr

Wird bei euch nicht von den Kirchen irgendwas angeboten oder von der Gemeinde. Meine Cousine hatte ein ähnliches "Problem" ( sie hatte allerdings 5 unter 3#schock Drillinge und 18 Monate später Zwillinge#schwitz) und sie hat damals die Großen in solche Gruppen geschickt als die Kleinen in ihre Trotzphase kamen und zu Hause der reinste Terror herrschte ( 4 Jungs und 1 Mädchen#cool), wie würde es denn mit einer Tagesmutter aussehen wo deine Große vielleicht immer mal für einige Stunden hinkann oder einer Freundin die sie dir mal ab und zu abnimmt ich denke das würde dich schon entlasten.

LG visilo

Beitrag von maya3 21.08.07 - 13:25 Uhr

Nein unsere Kirchen in der Gemeinde sind im Moment dabei alles zu kürzen sogar der Pfarrer hat mittlerweile die ganze Gemeinde und Messen alleine unter sich. Und meine Freundinnen haben selber Kinder oder nie Zeit ( sind nicht gerade die besten Freundinnen ) Zwei meiner guten Freundinnen sind schwanger bzw. Hausbau also selbst genug zu tun.

Über ne Tagesmutter hab ich nie nachgedacht muss ich mal schauen obs bei uns so was gibt.

Danke

gruss maya

Beitrag von trawni 21.08.07 - 13:11 Uhr

Hallo Maya

Helfen kann ich dir leider nicht, aber vielleicht geht es mir bald so wie dir.
Meine Tochter ist jetzt 13 Monate und ich bin wieder ss. Der Arzt hat zwei Fruchthöhlen entdeckt, das heißt es könnten Zwillinge werden (bin aber noch ganz am Anfang). Wenn es wirklich Zwillinge werden habe ich auch drei Kinder unter 2.

lg trawni

Beitrag von maya3 21.08.07 - 13:17 Uhr

Hallo Margit,

wünsche dir viel Glück für deine Schwangerschaft. SChone dich gut du kannst deine Kräfte noch brauchen.
Ich denke du hast noch Glück deine noch Kleine kann schon laufen. Meine grosse ist 11 Monate älter als die kleinen und lief erst an Ihrem ersten Geburtstag, D.H. ich musste sie bis zum schluss tragen.

schnauf :-)

gruss maya

Beitrag von trawni 21.08.07 - 13:22 Uhr

Danke für deine Glückwünsche.
Meine Lena läuft noch nicht, obwohl sie schon 13 Monate alt ist, du hast aber Recht, ein größerer Altersunterschied ist sicherlich einfacher.
Ich bewundere dich, dass du das alles auf die Reihe gekriegt hast, bzw. kriegst.
Manchmal bekomme ich schon Angst, wenn das wirklich Zwillinge werden. Ich denke oft, dass ich das nicht schaffen werde, zumal meine "Große" alleine schon recht anstrengend ist (sie schläft nachts nicht gut und ist tagsüber oft grantig und zickig).

lg trawni

Beitrag von maya3 21.08.07 - 13:31 Uhr

Kann dich beruhigen die Ängste hatte ich auch aber du wächst mit deinen Aufgaben und deine Nerven werden auch besser, glaub mir. Meine Grosse hat den Jähzorn Ihres Onkels geerbt und die Ungeduld Ihres Vaters, ich kann dir sachen erzählen.
Anika unsere Mittlere ist streitsüchtig sie versucht mit allen zu streiten. und unsere kleine macht jedem Alles recht muss sie oft in schutz nehmen vor den anderen beiden.

Aber mit der Zeit bekommst du das in den Griff.

Ein unbedingtes Muss hab ich gemerkt ist mein straff organisierter Tagesablauf. Weiche so gut wie nie ab. Ohne Planung funktioniert es sonst nicht. Ist nur ein Tip.

gruss maya

PS: Hatte noch nie einen Freien Tag seit die Kinder auf der Welt sind, hatte immer eins im Schlepptau. Es geht, bin zwar keine Übermutti aber ich lebe noch

Beitrag von trawni 21.08.07 - 13:33 Uhr

#danke für deinen Tipp.
Das blöde ist nur mein Mann hasst geplante Tagesabläufe, aber da muss er sich wohl fügen.

lg trawni

Beitrag von federjuni2005 21.08.07 - 15:12 Uhr

Hallo Maya,

bewundernswert, wie Du den Alltag meisterst mit Deinen 3 Kleinen. Mir reicht es schon, wenn Lilli manchmal rumzickt. Und wenn ich mir dann vorstelle, ich hätte 3 von der Sorte #schock#schock#schock#schock#schock#schock.

Ich wünsch Dir alles Gute.

LG

Simone

Beitrag von manticor 21.08.07 - 22:23 Uhr

Hallo Maya,

ich hatte ja auch mal 3 unter 3.

Millterweile ist die Große 3 1/2 jahre alt.
Leif wurde letzte Woche gerade 2 Jahre alt und die Kleine ist auch schon 9 Monate alt...

(Du brauchst aucgh niemanden außer Deinem Mann ;-) )

Strafstuhl oder so etwas gibt es bei uns nicht.
Bricht drinnen egnaz das Chaos aus, gehen wir alle nach draußen.
Da können sie sich dann bewegen und rumtoben soviel wie sie wollen.

Treibt es Leif aber zu bunt mit der Kleinen muß er im schlimmsten Fall in sein Zimmer gehen.
Oder beißt Emily Leif, auch ab ins Zimmer.
DAS geht ja gar nicht.

Sobald sich das Kind im Zimmer beruhigt hat, darf es raus und muß sich LAUT entschuldigen.
Aber so das ICH es auch hören kann ;-)

Magst noch mehr wissen?

LG

Manti