Meine Maus mag nicht vom Tisch mitessen....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sylvia79 21.08.07 - 13:12 Uhr

Hallo,

bräuchte vll. mal paar aufmunderte Worte.

Es ist so. Fiona mag so gut wie gar nix von dem was wir so essen. Irgendwie merkt sie das schon manchmal noch bevor sie es probiert hat, das es keine Gläschenkost ist. Sie wendet sich ab und presst die Lippen zusammen.
Ich kanns ihr doch auch nicht aufzwingen.... das geht ja gleich total nach hinten los.

Das geht schon mit dem Frühstück los. Kein Brot, kein Milchbrei, keine Milchflasche....nur Saft und Banane....

Das macht mich voll traurig. Sie ist doch schon fast 13 Monate und isst hauptsächlich immer noch Brei aus dem Glas. :-(

Liegts evtl. auch daran das sie erst 4 Zähne hat?

LG Sylvia

Beitrag von maxi77 21.08.07 - 13:16 Uhr

Hallo,

also erstmal muss dein Kind nicht mit 13 Monaten alles essen wollen. Da ist wirklich jedes Kind anders. Glaube mir das mit den Glaeschen erledigt sich im Laufe der Zeit wirklich von selbst. Ich kenne Kinder die mit 20 Monaten lieber Hipp essen als Mamis Essen.

Unsere hat seit dem 8. Monat keine Glaeschen egal was gegessen und somuít nie richtig gut, aber seit sie 18 Monate ist läuft es viiiiiiiiiiiiiel besser. Erst recht mit anderen Kindern.

Also nicht verrückt machen lassen von anderen Müttern. Meine will heute noch mit fast 21 Monaten morgens und abends mIlch erst recht wo jetzt Augen und Backenzähne kommen. Vertrau deiner Maus, das wird schon.

LG Nicole

Beitrag von liesschen_1980 21.08.07 - 13:18 Uhr

Hallo,
ich hab bei einer Beklannten gemerkt, dass man seine Kinder manchmal täusche muss ;-)
Also heb Dir ein paar leere Gläschen auf und füll die dann mit irgendetwas, was ihr auch gerade esst. Am besten so, dass sie das gar nicht sieht.
Vielleicht mit Reis mit Sosse und ein bisschen kleingeschnittenem Fleisch oder was auch immer gerad auf Euren tellern ist.
Wenn Du dann demonstrativ aus dem Gläschen löffelst, meinst Du,
sie würde dann probieren??
Einen Versuch wärs sicher wert.

Vielleicht hat sei auch "Angst" vor zu grossen Stücken?

Übrigens finde ich ihr Frühstück gar nicht so schlecht. ich wäre froh, wenn meiner mal banane essen würde #augen
LG Anne

Beitrag von loniemaus 21.08.07 - 13:18 Uhr

hallo sylvia,

esst ihr denn alle zusammen oder "fütterst" du sie einzen ab?
lässt du sie alleine essen oder fütterst du noch?

meine maus isst auch nur dann gut wenn wir alle gleichzeitig essen. und füttern lässt sie sich schon lange nicht mehr. seit sie den löffel alleine halten kann, seit ca. 6 monaten, will sie alleine essen.

ansonsten könntest du ja mal probieren ihr ein gläschen zu geben und ihr esst gleichzeitig etwas in der gleichen farbe. dann denkt sie ihr und sie essen das gleiche. nach einiger zeit, wenn es klappt, mischt du ein wenig von eurem essen essen unter ihr glkäschen bis sie irgendwann nur noch das gleiche wie ihr isst.

viele grüße
tina und leonie *26.02.2006

Beitrag von fiorentina78 21.08.07 - 13:23 Uhr

Hallo,

hab mal ne Frage zu deinem Beitrag: wie hat das mit dem alleine essen denn funktioniert? Ich trau mich da nciht recht ran. Wie hat sie dir denn signalisiert, dass sie selbst essen möchte und war es eine totale "Sauerei"? Hast du ihr das Essen auf den Löffel geladen und sie hat ihn weitergeführt oder hat sie das hinbekommen, sich selbst essen auf den Löffel zu tun?

Fragen über Fragen... ;-)

Vielen Dank schonmal und viele Grüße
Fio

Beitrag von loniemaus 21.08.07 - 13:35 Uhr

hallo fio,

es war die grösste sauerei die man sich vorstellen kann #freu

ich habe ihr einen löffel gegeben, sie hat versucht zu essen und ich habe versucht ihr parallel ein paar löffelchen zu füttern. das hat einige zeit gut geklappt. da sie aber nicht besonders viel zu essen bekommen hat haben wir ihr nach dem essen immer noch eine kleine flasche gegeben.

seit sie aber nur noch alleine essen will, mache ich meisten relativ festen kartoffelbrei, gemüse das sie mit der hand essen kann und gaaaaaaaanz wichtig: kaum fett an das essen. je fettiger das essen desto schneller rutscht es vom löffel.

tja. und nun übt sie seit 6 monaten. es geht zwar noch immer eine ganze menge daneben, vor all#babyen dingen wenn es reis gibt, aber das macht nicht`s. an das wischen nach dem essen habe ich mich gewöhnt.

wenn du noch fragen hast frage ruhig ;-) ich helfe gern.

viele grüße
tina

Beitrag von sunflower.1976 21.08.07 - 13:21 Uhr

Hallo!

Es ist völlig normal, wenn ein Kind im Alter Deiner Tochter nicht vom Tisch mitessen möchte.
Leg ihr doch einfach ein paar Häppchen von Eurem Essen auf ein Tellerchen zum probieren, anfassen usw. Also nicht richtig anbieten sondern einfach machen lassen. Sie muss es nicht essen! Aber so kann sie Neugierig auf Euer Essen werden und es kennen lernen während ihre Nahrung weiterhin ihr Brei ist.
Der Rest kommt ganz von alleine...

LG Silvia

Beitrag von raquel77 21.08.07 - 13:33 Uhr

Hallo Sylvia,

Pia (2,5) hat weit über das 1. Jahr hinaus noch Gläschen bevorzugt. Sie hat auch spät ihre Zähne bekommen.

Ich denke, du machst dir noch zu früh Sorgen. Das richtige Alter kommt noch ;-)

LG
Sonja

Beitrag von jezzi 21.08.07 - 14:46 Uhr

Mein Sohn wird 2 Jahre und zieht meist beim Mittagessen noch immer die Gläschenkost vor! Aber ich lasse ihn einfach! Ich biete ihm immer von unserem Essen etwas an...wenn er es nicht mag isst er auch sein Onkel Hipp! Wenn er irgendwann soweit ist, wird er von alleine drauf kommen!
Habe noch kein Kind gesehen, dass in der Schule immer noch Onkel Hipp verlangt! Ungesund ist es auch nicht, zumindest besser als wenn er Kartoffeln mit Sosse essen würde....!

Abends isst er Brot und sein Frühstück besteht meist aus einem Becher Milch und einem Stück Obst, etwas Joghurt oder Flakes!

Nimms locker, alles zu seiner Zeit :)


gruß Jessi

Beitrag von bumble_bee 21.08.07 - 19:35 Uhr

hallo!

leon ist genauso! er mag es am liebsten breiig und bloß nicht selbstgekocht! #augen

er bekommt deen inhalt auch schonb lange nicht mehr aus dem gläschen, sondern vom teller, trotzdem läßt er sich nihct täuschen.

da er seit wochen schweren durchfall hat und der arzt es sich nicht erklären kann, hat er gesagt, dass leon ab sofort nur noch vom familientisch bekommen darf und das sich inkonsequent sei, dass er das noch nicht tut. ich hab ihm aber auch schon erklärt, dass leon bis zu seinem ersten geburtstag noch nicht mal stückchen essen konnte und wollte.

jedenfalls versuche ich nun seit letztem freitag krampfhaft ihn dazu nzu bewegen, bei uns mitzuessen. aber das ist ein fall von denkste. mittags isst er mit ach und krach ein paar bissen. und abends (brot, gemüse, wienerchen) verweigert er komplett. er hat es die ganzen tage noch nicht einmal angerührt #heul freitag haben wir wieder termin beim kia, da werd ich fragen, wie das weitergehen soll. in meinem augen ist leon einfach nocht nicht bereit.
ich hab ehrlich gesagt keinen bock auf ne selbstgemachte ess-störung... auch wenns vielleicht übertrieben ist?! #kratz

also, lass ihr zeit, solange es ihr an nichts mangelt... ist fängt ganz sicher von allein an, wenn sie soweit ist.

liebe grüße,

nici