Will fast nur Milchgerichte, was ist daran schlecht???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von svenja2006 21.08.07 - 13:24 Uhr

Hi!

Meine Tochter ist 17 Monate, was das Essen anbelangt ist sie aufgrund vieler Krankheiten und Krankenhausaufenthalte eher 1/2 Jahr zurück. Sie mag am liebsten NUR Milchgerichte (Milch, Gries/Pudding/Joghurt), so langsam tastet sie sich auch an unser Essen ran, und entsprechend wird der Milchkram weniger.

Abgesehen davon das mich zig Mütter immer kritisieren was sie isst (die kennen alle meine Tochter nicht), wird mir immer gesagt das zuviel Milchprodukte schaden. Was schaden die denn???

Danke für eure Hilfe, Nicole & Svenja 17 Monate

Beitrag von kleineute1975 21.08.07 - 13:26 Uhr

Hi,

tja so wie man auch zuviel Fisch oder zuviel Fleisch essen kann..

also Calcium was ja in Milch, Yoghurt und Käse drin ist, sollten Kinder halt nru nee bestimmte Menge von Essen ich glaub ein Glas Milch oder ein Yoghurt gerade wennsie so klein sind, wo das schadet weiß ich jetzt auch nicht die Nieren oder so das die das noch nicht verarbeiten können..ich weiß nicht mehr

aber sowas gehört habe ich auch schon

LG Ute

Beitrag von svenja2006 21.08.07 - 13:34 Uhr

danke dir :-)

Beitrag von sunflower.1976 21.08.07 - 13:28 Uhr

Hallo!

Milch enthält sehr viel Eiweiß, Mineralien usw. was die Nieren belasten kann. Außerdem nimmt es den Hunger auf andere Lebensmittel, so dass es im Extremfall zu Mangelerscheinungen kommen kann.
Im zweiten Lebensjahr benötigen Kinder ungefähr 300ml Milch bzw. Milchprodukte am Tag.

Wenn Deine Tochter sich langsam an euer Essen rantastet ist es doch gut. Versuch das weiter zu untersützen, mach einen höheren Obstanteil in den Joghurt usw.

LG Silvia

Beitrag von svenja2006 21.08.07 - 13:34 Uhr

Ja, so machen wir es ja auch, sie trank bis sie 12 Monate war quasi nur Flasche, danach schwenkte sie auf Griesbrei und Milch um, nix anderes ging in sie rein, und wenn ständig krank/untergewichtig, ist man da als Mutter in einer schweren Zwickmühle. Nun isst sie abends zu 80 % mit am Tisch, nur manchmal schmeckt es wohl garnicht gut, dann muss der Gries her.

Danke dir!

Beitrag von mellchen 21.08.07 - 13:49 Uhr

Viele Milchgerichte = viel Durchfall
viel Durchfall = geringe Gewichtszunahme


Ich hoffe ich konnte dir helfen...

LG Melli

Beitrag von kati_n22 21.08.07 - 15:52 Uhr

Milch enthält Calcium, was die Aufnahme von Eisen behindert.
Zuviel Milch kann zu einem Eisenmangel führen, der im schlimmsten Fall nicht wiederaufholbare Entwicklungsverzögerungen verursachen kann.
Ausnahme ist die Muttermilch, die Laktoferrin enthält, was die Eisenaufnahme fördert!

LG
Kati