Sind das Namen ohne Vorurteile?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von pebles 21.08.07 - 13:33 Uhr

Hallöle,

ich habe mir gerade den Artikel weiter unten durchgelesen, wegen den Vorurteilen bestimmter Namen gegenüber und dass es "anscheinend" bestimmte Namenswahlen abhängig von der solzialen Situation gibt.
Ich hatte mir darüber nie Gedanken gemacht, aber dafür ist ja so ein Forum da.

Da wir noch nicht wissen, was es nun werden will haben wir also Namen für nen Mädel und für nen Jungen (die aber noch nicht richtig feststehen).

Denkt ihr, diese sind neutral oder denkt ihr bei diesen, das sind "dumme" Kinder? Nicht dass mein Kind später keine Arbeit findet, weil wir ja "immer oberflächlicher" werden.

Mädchen: Carolin oder Carolina (vielleicht auch mit K geschrieben), mir gefällt auch noch Viktoria aber meinem Männel nicht

Jungen: Markus oder Benjamin

Nun bewerft mich mal mit euren "ehrlichen" Meinungen

LG,
Sandra & Nico (10.07.05) & #baby 36.SSW

Beitrag von assea 21.08.07 - 13:37 Uhr

Hallo Sandra!

Finde die Namen eigentlich "ganz normal" wenn ich das so sagen darf!Denke auch das die Namen die ihr euch ausgesucht habt auch noch für einen Erwachsenen okay sind!Das war uns zumindest wichtig!Würde bei einem Jungen vielleicht eher Markus nehmen

Lg Elke & Rebekka (09.02.05) & Esther (30.09.07)

Beitrag von pebles 21.08.07 - 13:43 Uhr

Danke dir.

Meine SchwiMu hat uns vor kurzem gesagt, dass sie unsere Namenswahl bei unserem Großen nicht so toll findet. Weil der so "hart" klingt. Das würde nicht zu unserem Nachnamen passen. Er heisst Nico Alexander Grimm. Sein Brüderchen würde dann also Markus Benjamin Grimm heissen.

Ich finde, das klingt ganz gut. Wobei der zweite Name auch nur in der Geburtsurkunde steht.

LG,
Sandra

Beitrag von assea 21.08.07 - 14:03 Uhr

Meine Schwiegermutter hat aber auch mal zu mir gesagt das Rebekka ein sehr schöner Name ist aber sie den nie genommen hätte weil das angeblich zuviel "R" ist .Unser Nachname fängt nämlich auch mit "R" an! REBEKKA R... Jetzt hatte ich auch Bedenken aber es muss ja uns gefallen oder? Die Kleine heißt jetzt dann eben ESTHER R...

Finde eure Wahl aber gut!

Lg Elke & Anhang

Beitrag von mini-mueller 21.08.07 - 13:38 Uhr

Mir gefallen sie gut, bis auf Carolina. Da würde ich eher Carolin nehmen! ;-)
LG, m-m

Beitrag von pebles 21.08.07 - 13:40 Uhr

Danke dir. Ich tendiere auch eher zu Carolin, weil das a am Ende ja schon wider ne Verniedlichung ist.

LG,
Sandra

Beitrag von sarentia 21.08.07 - 13:42 Uhr

Hallo liebe Sandra,
also ich finde für ein Mädchen Carolina auch sehr schön und für einen Jungen find ich Benjamin voll süss.
Ich glaub ich hätte gelesen das Benjamin eine sehr schöne Bedeutung hat.Bin mir nicht ganz sicher irgendwas mit Sohn. Hoffe konnte dir helfen.
LG und schöne Kugelzeit

sarentia+#baby#blume23+6

Beitrag von pebles 21.08.07 - 13:49 Uhr

Benjamin bedeutet "Sohn der Freude" oder "der Glückliche", er war auch der jüngste Sohn von Jacob.

Er wäre bei uns auch der Jüngste. ;-)

LG,
Sandra, die zum Glück noch 4 Wochen zum Überlegen hat

Beitrag von diejulimaus 21.08.07 - 13:55 Uhr

Carolina finde ich sehr schön; Carolin dagegen richtig schlimm, weil das meiner Meinung nach eine total falsche Schreibweise ist und man den Namen dann Carolinn aussprechen müsste.
Markus gefällt mir persönlich gar nicht und Benjamin finde ich ganz ok.
LG

Beitrag von pebles 21.08.07 - 21:47 Uhr

Ich danke dir.

Zum Glück haben wir ja noch ca. 4 Wochen zum Überlegen, die braucht mein Mann aber auch. ;-)

LG,
Sandra

Beitrag von mila1604 21.08.07 - 13:58 Uhr

Ich würde mein Kind niemals Benjamin nennen ...ich find den Namen zwar süß ....und genau das ist es auch ! Den Namen stelle ich mir bis zu einem gewissen Alter ganz niedlich vor, aber wenn sich mir ein erwachsener Mann als Benjamin vorstellt muss ich immer schmunzeln ! Das passt so gar nicht in meinen Augen ....sorry

Generell finde ich diese Diskussion über den Kevinismus ziemlich dümmlich muss ich gestehen. Jedes Elternpaar macht sich doch lange lange gedanken wie denn das Kind heißen soll, und ich finde ein bisschen mehr Respekt und Toleranz würde einigen Leuten hier nicht den Zacken aus der Krone schlagen !

LG Mila

Beitrag von pebles 21.08.07 - 14:07 Uhr

Hallo Mila,

das ist auch ein klein wenig mein Gedanke, dass ein 25 jähriger Benjamin ein wenig seltsam klingt.

Mir ist auch egal, wie die Leute heissen, mit denen ich verkehre, die können ja schließlich nichts dafür. Aber leider gibt es viel zu viele Menschen, die viel zu oberflächlich sind. Und das wird immer schlimmer statt besser.

LG,
Sandra

Beitrag von thinkpink 21.08.07 - 14:12 Uhr

Hallo Sandra,

finde die Namen alle sehr schoen und zeitlos. Kann mir keine Vorurteile denken. Benjamin find ich klasse, und ich kenne auch viele Erwachsene Benjamins, die den Namen gerne tragen.

Viel Spass!#blume

Gruss

Sue

Beitrag von pebles 21.08.07 - 21:49 Uhr

Hallo Sue,

ich danke dir.

Bis jetzt haben so gut wie alle positiv geantwortet, da ist also unsere Wahl gar nicht so übel.

Wir werden wohl bei einem Jungen beide Namen nehmen, aber natürlich ohne Bindestrich. ;-)

Unser "Großer" hat schließlich auch zwei Namen und es sollte schon gleichberechtigt sein.

LG,
Sandra

Beitrag von bille286 21.08.07 - 14:18 Uhr

Hi,

habe unten schon geantwortet, schau mal rein, würde mich nur wiederholen

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=51&pid=6681598

Meine Nichte heißt Carolin und die ist superschlau und supernett. Viktoria gefällt mir auch ganz gut.

Markus und Benjamin finde ich nett, wobei Benjamin zu einem 2 Meter-Mann mal nicht so passend ist, aber das weiß man ja vorher nicht ;-) Genausowenig ob bei einer Carmen tatsächlich eine dunkelhaarige heißblütige Frau rauskommt....

Wenn euch die Namen gefallen, dann nehmt sie !!!!

LG, Bille 22. SSW

Beitrag von pebles 21.08.07 - 21:53 Uhr

Ich danke dir.

Leider (oder vielleicht ist es besser) weiss man nicht vorher, was mal aus deinem Kind wird.

Zum Glück sind wir alle nicht besonders groß (höchstens mal 1,78m), so dass es wohl keinen Basketballspieler Benjamin wird und wir sind auch alle blond, aber bei einer Carolin ist das ja egal. ;-)

LG,
Sandra

Beitrag von diejulimaus 21.08.07 - 14:37 Uhr

Ich muss noch was dazu sagen:
Sicherlich hat man bei manchen Namen gewisse Assoziationen, aber letzendlich kommt es doch auf die Persönlichkeit an, ob ein Mensch später als "asozial" oder "dumm" angesehen wird oder nicht.
Nervig finde ich auch, dass man immer wieder darüber diskutieren muss, ob ein Name auch für einen Erwachsenen noch passend ist. Wer entscheidet das denn?? Das Kind selbst und auch sein Umfeld hat mindestens 18 Jahre Zeit, sich an den Namen zu gewöhnen, bis es erwachsen ist und kein Mensch fragt dann mehr, ob der passt oder nicht. Außerdem gibt es auch genug Menschen, die zwar einen "erwachsenen" Namen tragen, die man aber trotzdem nicht für voll nehmen kann, weil sie sich kindisch und unangemessen verhalten. Das kann man ja auch nicht schon vor der Geburt beeinflussen. Ich kenne ein paar Benjamins, einige davon jünger, andere älter als ich und einer ist sogar schon über 60. Ich hab' mir noch nie Gedanken darüber gemacht, ob sein Name für sein Alter angemessen ist. Wieso auch? Ich kenne ihn nunmal nur unter diesem Namen.
Ich finde diese Diskussion etwas oberflächlich, ehrlich gesagt...
Wollte ich nur mal loswerden :-D
LG, Juli

Beitrag von shakira0619 21.08.07 - 22:44 Uhr

#pro Danke, Du sprichst mir aus dem Herzen!

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von bunny2204 21.08.07 - 14:39 Uhr

HI Sandra,

ich denke das sind alles "normale" Namen.

Benjamin finden manche nicht so toll für einen Erwachsenen, muss allerdings sagen, wenn man "Ben" sagt...klingst dohc wieder recht "männlich"

Wir wollen vier Kinder und wenn dsa letzte ein Bub wird, soll er Benjamin heißen. Mir wurde gesagt, dass immer das Nesthäckchen Benjamin heißt...

LG BUNNY #hasi

Beitrag von tinalein123 21.08.07 - 19:40 Uhr

"Wir wollen vier Kinder und wenn dsa letzte ein Bub wird, soll er Benjamin heißen. Mir wurde gesagt, dass immer das Nesthäckchen Benjamin heißt..."

Also das wär mir ehrlich gesagt egal, wenn ich einen Namen schön finde, will ich den auch nehmen.

Was machst Du theoretisch, wenn Du als erstes einen Jungen hast, den nennst Du anders, weil er ja der Älteste ist und dann kommen nur noch Mädchen? Ärgerst Du Dich dann evtl. weil Du Deinen Lieblingsnamen nicht nutzen konntest?


Oder es geht Dir wir mir, mein Dritter heißt auch Benjamin, aber nicht, weil er der Nesthaken ist, sondern weil ich den Namen toll finde. tja, und dann kam der ungeplante vierte - also wieder nichts mit Nesthaken Benjamin ;)

Beitrag von pebles 21.08.07 - 22:01 Uhr

Benjamin war tatsächlich der jüngste Sohn Jacobs und bedeutet auch Glückskind.

Es wird auch unser letztes Kind sein, also das würde schon mal passen. ;-)

LG,
Sandra

Beitrag von katrin06 21.08.07 - 16:01 Uhr

Ich finde Deinen Namen alle okay. Da ist keiner dabei, der sehr altmodisch oder besonders "hipp" ist oder sonstwie "merkwürdig" klingt. Kannst Du nehmen. Der Rest ist persönliche Vorliebe.
Katrin

Beitrag von pebles 21.08.07 - 22:03 Uhr

Danke dir.

Die Reaktionen waren fast alle positiv, also werden wir nur noch überlegen, ob er Markus Benjamin oder Benjamin Markus heissen wird.

LG,
Sandra

Beitrag von strawunzel 21.08.07 - 16:16 Uhr

Hallo,

Carolin oder Carolina bzw. Karolin oder Karolina sind ok und sehr schön. Es sind keine Namen, die über eine bestimmte Schicht wie z.B. Unterschicht Aufschluss geben bzw. typisch dafür sind. Die Namen sind supergut ausgewählt. Meine Assoziation ist Mittelschicht und normal und gut gebildet.

Vor allem auch Markus oder Benjamin sind sehr schöne Namen, die überhaupt keine Unterschicht-Namen sind bzw. auf eine bestimmte Zugehörigkeit andeuten, sondern sind eher Mittelschicht-Namen bzw. normal und gut gebildete Namen.

LG
Strawunzel

Beitrag von pebles 21.08.07 - 22:04 Uhr

Danke dir.

Nun hoffen wir mal, dass er/sie was aus sich macht mit diesem Namen. ;-)

LG,
Sandra

  • 1
  • 2