Ich weiß nicht ob ich meine kleine mit nehmen soll

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jeki0815 21.08.07 - 13:43 Uhr

Hallo liebe Mamis,

eigentlich bin ich nur eine stille Leserin aber nun muß ich auch mal was fragen.

Meine Freundin und ich wollen schon seit mindestens drei Jahren nach London fliegen. Wir haben uns jetzt dazu entschlossen es zu machen und meine kleiner #sonneschein Kira (18 mon.) soll natürlich mit. Wir freuen uns tierisch drauf, endlich mal raus zu kommen und ein bißchen zu entspannen.
Der Urlaub soll von Montag bis Freitag sein.
Jetzt habe ich es meiner Mutter erzählt und die findet es garnicht witzig das ich die Kleine mit nehme. Es wäre viel zu anstrengend und wir wollen uns ja auch was angucken usw...

Ich kann aber nicht 5 tage ohne meine Tochter sein aber habe jetzt doch bedenken das es für sie zu anstrengend wird.
Was würdet ihr tun, wäre lieb wenn ihr mir mal eure Meinung dazu schreibt.

LG Jenny die jetzt Kira aus dem Bett holen geht:-D

Beitrag von hippychick 21.08.07 - 13:48 Uhr

ich find das ok....wir sind mit unserem als er 18monate war fuer 2wochen nach usa geflogen....alles kein problem

du kennst dein kind am besten und wenn du meinst, sie macht das mit, dann viel spass.

lg hippy

Beitrag von svenja2006 21.08.07 - 13:51 Uhr

Hallo Jenny!

Kann man jetzt schlecht sagen, weil ich deine Tochter ja garnicht kenne. Meine Svenja, 17 Monate, würde das sicher nicht so lustig finden, aber das heisst nicht das das bei euch auch so wäre. Was hälst du davon den Trip nicht gleich 5 Tage zu machen sondern vielleicht erstmal 3 Tage???

Ich würde mich allerdings mal auf schlechtes Schlafen, schlechtes Essen, viel Quengeln einstellen, denn wenn ihr dort Sightseeing machen wollt, ist das für Kira sicher zu viel den ganzen Tag. Mit 18 Monaten hat ein Kind andere Bedürfnisse als sich Kirchen etc. anzuschauen, und dadrauf wird sie in irgendeiner Form reagieren.

Also ich empfehle nur 3 Tage zu fliegen oder die Maus beim Papa zu lassen, oder einfach mal deine eigenen Bedürfnisse zurückstecken und zu Hause bleiben bis sie größer ist, schließlich wusstest du das alles anders wirtd mit Kind.

LG, Nicole & Svenja 17 Monate, die ich weder alleine lassen würde noch 5 Tage durch London schleifen würde (meine Meinung)

Beitrag von havecat 21.08.07 - 16:29 Uhr

#schock...ähm ganz ehrlich, gibt´s eigentlich noch ein anderes Leben als "nur mami sein" #kratz

Sorry, aber sie sollte ruhig fahren-auch mit (oder ohne) Kind, egal ob 3 oder 5 Tage #pro
In dem Alter geht das noch viiielll problemloser als jetzt mit ner 3jährigen #schock

Klar, wenn man immer seine Kids in Watte packt und immer selbst für sie zurück steckt, werden sie sicherlich bessere Menschen...#augen

Klar wird sie das vorher gewußt haben. aber ich persönlich kriege keine Kinder nur um danach "nur Mutter" zu sein....es gibt auch ein Leben MIT Kindern #pro


lg

Beitrag von svenja2006 22.08.07 - 12:49 Uhr

ich habe nicht gesagt: DU DARFST NICHT FAHREN, sondern ich habe meine Meinung gesagt. Und ich würde nicht fahren!!! Sorry, aber wenn sie nur hören wollte "klar, fahr nur", dann brauch sie hier nicht um Meinungen zu fragen sondern gleich nur Bestätigung suchen.

Sorry, aber wie bist du denn drauf???

Beitrag von daviecooper 21.08.07 - 13:52 Uhr

Hallo!

Mein Mann und ich waren über Ostern 3 Tage alleine in London, da war Charlotte 9 Monate alt und blieb bei meinen Eltern.

Ich finde, es kommt darauf an, was ihr euch in London so vorgenommen habt. Endloses Shopping oder Sightseeing wird die Kleine wohl eher langweilen oder anstrengen, aber man kann mit ihr ja auch in Parks zum Spielen gehen, eine Bootstour auf der Themse machen etc.

Ich würde mittags auf jeden Fall ins Hotel zurückgehen, damit sie sich erholen kann und dann nachmittags wieder losziehen.

London würde ich persönlich lieber ohne Kind machen, weil man abends ja schlecht lange weggehen kann mit Kind (und gerade das finde ich in London so reizvoll;-)), aber wenn ihr euch von vornherein darauf einstellt, dass London mit Kind eben anders geplant werden muss, finde ich es nicht zu anstregend für ein Kind.

LG und viel Spaß!

daviecooper + Charlotte (*7.7.2006)

Beitrag von kja1985 21.08.07 - 13:57 Uhr

Ich würd meine Tochter mitnehmen. Die ist aber auch durch nichts kleinzukriegen ;-)

Beitrag von karina210 21.08.07 - 13:58 Uhr

hat Deine Freundin auch ein Kind dabei, sonst wär es viell für sie ein Problem immer Rücksicht nehmen zu müssen. Wir waren mit unserem 18 Mt. altem Sohn grad über s WE weg mit kinderlosen Freunden, und ich sag nur: in der Konstellation nicht mehr :-)

Beitrag von inajk 21.08.07 - 13:59 Uhr

Wieso kannst du nicht 5 Tage ohne deine Tochter sein?????
Ich finde, dass es einem gut tut, auch mal was anderes zu machen. Mit und ohne Kind. Nun finde ich dass London eher in die Kategorie gehoert, die ohne Kind mehr Spass macht. Ich meine klar kann man in Parks gehen, aber dafuer fahre ich doch nicht nach London um dann im Hotel und in Parks zu sitzen und abends um 8 Uhr schlafen zu gehen...
Kinder machen viel mit, darum wuerde ich mir nicht so orgen machen. Mehr in der Richtung, hat man dann echt was davon?
Ich wuerde sagen, wenn ihr sie mitnehmt, macht eher was kinderfreundlicheres (Meer, wandern, Bauernhof etc). Und wenn ihr London wollt, lasst die Kleine bei den Grosseltern. Dann freuen die sich, die Kleine freut sich, und ihr habt Erwachsenenspass in London :-)
LG
Ina

Beitrag von kleineute1975 21.08.07 - 14:01 Uhr

HI

also ich finde es zu anstrengend,...also wenn du mit deiner Freundin dorthin willst, würde ich sie bei Papa lassen..wenn ihr als Paar hin fahren würdet, dann würde ich sie mitnehmen..

ich fahre evtl. nächstes Jahr 10 Tage nach Amerika werde da meinen Sohn nicht mitnehmen der bleibt bei Papa..habe jetzt schon Bauchschmerzen...aber naja ich denke man wird es auch genießen auf eine Art..

also wenn es geht lass sie zu Hause

london ist schön, abermit Kind das alles erleben ich weiß nicht

LG Ute

Beitrag von rosebed 21.08.07 - 14:03 Uhr

Hallo

Also ich würde es ehrlich gesagt nicht machen!! War vor drei Jahren mal in London und als junger Mensch ist London einfache eine Wucht. Es gibt viel zu sehen und zu erleben.

Aber mit Kind???? Da habt ihr glaub beide nix davon. Ist einfach zu anstrengend.
Schon allein das Essen wird Deine Maus evtl nicht mögen (britisches Essen?!?!?!#schwitz). Außerdem ist London halt auch eine Großstadt, d.h. jede Menge Autos und Müll und Menschen, das ist sie ja evtl gar nicht gewohnt und wird dementsprechend darauf reagiern.

Wie schon gesagt, die Entscheidung liegt bei Dir!! Und wenn deine Eltern schon dazu bereit wären, deine tochter zu nehmen............?!?!
Ich fahr zum Beispiel jetzt im September mit Johanna ein paar Tage in die Berge oder an den Bodensee. Denke sowas ist mit Kinder erholsamer!!

Wünsche Dir aber trotzdem einen tollen Urlaub, egal wie Du dich entscheidest.

Beitrag von coccinelle975 21.08.07 - 15:04 Uhr

Hallo Jenny,

wenn Du jemand hast, der gerne auf die Kleine aufpasst, dann laß sie daheim, denn London kann richtig anstrengend sein, wenn man viel sehen will.

Ich selber war 2000 für 5 Tage in London und ich kann Dir nur sagen, daß ich jeden Abend todmüde ins Bett gefallen bin. Weder die Unterkunft noch das Essen war so berauschend, daß ich das einem kleinen Kind antun würde - 5 Tage Mc D., das geht mit Kleinkind nicht.

In London kann man abends auch noch so schön durch die Straßen spazieren oder sich Musicals anschauen - ich hab zwei angeschaut, weil sie dort viel billiger sind wie in Deutschland und gibt es echt an jedem Eck welche, zumindest wenn Du die Musicalecke gefunden hast. Die muß man auch nicht vorher buchen, sondern kann da direkt an der Abendkasse noch kaufen (ist billiger als im Reisebüro).

Egal wie Du Dich entscheidest, ich wünsch Dir jedenfalls viel Spaß in London.

Liebe Grüße
Silke, Lena 20 Monate und 21. SSW

P.S. Ich könnte glaub auch keine 5 Tage ohne meine Lena auskommen #schein

Beitrag von daniko_79 21.08.07 - 16:53 Uhr

Gönn Dir doch mal eine Auszeit und bring die Kleine die 5 Tage zu Deiner Mama .... das tut Dir sicher auch mal gut und der Kleinen wird es nicht Schaden .

Machs mal für Dich , denk mal an Dich !

London ist keine Stadt für ein Kleines Kind das den Trouble nicht kennt

Daniela

Beitrag von jeki0815 21.08.07 - 20:31 Uhr

Vielen Dank für eure vielen Antworten. Habe ja noch ein paar Tage zeit mir das zu überlegen, aber schön wird es mit oder ohne sie.

Schönen Abend an alle

LG Jenny und Kira die seit 7Uhr schön schlummert#freu

Beitrag von toffifee007 21.08.07 - 21:33 Uhr

Huhu!

Meine Meinung: Urlaub mit Kleinkind ist kein Urlaub. :-) Also entspannen konnten wir uns im Urlaub nur, weil meine Eltern mitgefahren sind und somit die Kleine mal beschäftigt haben...

Viel Spaß beim "Entspannen" :-p

LG, Ina