Wann Einschulung"

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von heikeundleon 21.08.07 - 13:46 Uhr

Hallo, ihr erfahrenen Mamas!

Mein Sohn wurde am 24.12.2003 geboren. Er geht seit dem 1.1.2007 in den Kindergarten, das hieße, er ginge bis jetzt in die kleine Gruppe, ab September wäre er dann also in der Mittelgruppe und ein Jahr später in der Vorschulgruppe. Dann würde er aber mit 5 Jahren zur Schule kommen#kratz, er wird ja erst reichliche 3 Monate später 6. Oder geht er dann zwei Jahre in die Vorschulgruppe?

Ich weiß, es ist noch lange Zeit, aber diese Frage beschäftigt mich schon.

Liebe Grüße

Heike

Beitrag von schnecke1966 21.08.07 - 13:53 Uhr

also bei uns wird bei den "kannkindern" vor beginn des neuen "kiga-jahres" entschieden ob sie vorschüler werden oder nicht - denke generell kannst du im kommenden sommer doch auch schon sehen ob er mit zur schule kann oder nicht!!
ich pers. würde ein dez.-kind niemals schon im august mit zur schule schicken aber da hat ja jeder seine eigene meinung!!
gruß s.

Beitrag von kleineute1975 21.08.07 - 14:05 Uhr

Hi

also die Monate verschrieben sich immer weiter nach hinten

also mein Sohn ist von Juli 2005 und muss natürlich mit gerade 6 rein..meine Nichte von Oktober sie wird mit 5 Jahre eingeschult..aber da deiner von Dezember ist, muss er glaub ich noch nicht rein sondern erst mit 6 und wird dann im Dezember 7 wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege

LG Ute

Beitrag von heikeundleon 21.08.07 - 14:21 Uhr

#danke für eure Antworten.

Ok, bis zur Einschulung ist es ja noch weit, aber ein paar Gedanken mache ich mir schon,
1. Eigentlich wünsche ich mir, das er gaaanz schnell aus diesem fürchterlichen Kindergarten raus kommt (was da abgeht, ist reif für die Zeitung)

2. aber: Er ist immer der Letzte, beim Essen, beim An- und Ausziehen, beim Rausgehen. Kann aber auch sein, dass er es absichtlich macht.

3. und zu guter Letzt, nur mal angenommen, er ginge schon mit 5 zur Schule, wäre mit 15 fertig (Abi klammere ich mal aus), wer stellt 15-jährige Lehrlinge ein? Wenn es so bleibt, wie heute, muss er ja mindestens 17 sein, viele Firmen nehme auch erst ab 18 #schock...

Aber wie schon gesagt, zum Glück ist noch Zeit

Heike

Beitrag von kleineute1975 21.08.07 - 15:09 Uhr

hallo wen die Zeit so kommt das Kinder eher in die Schule kommen dann natürlich auch eher fertig sind,, dann werden auch Lehrlinge mit 15 genommen, weil dann gibt es ja keine anderen mehr

LG Ute

Beitrag von bambolina 21.08.07 - 23:44 Uhr

Zuerst mal, für die Einschulung wäre interessant zu wissen, wann bei euch der Stichtag ist.

Dieser "soll" sich ja bundesweit auf den 31.12 verschieben... aber noch ist es nicht soweit und nach heutigem Stand, wird er definitiv erst mit 6 eingeschult.

Zu den Lehrlingen...
Wenn die Betriebe auf das Alter der Lehrlinge achten, dann müssen sie mindestens 18 sein (wenn möglich noch Führerschein haben), weil dann das Jugendschutzgesetz nicht mehr greift... ob das Kind erst 15, 16 oder 17 ist, macht keine Unterschiede mehr.

lg bambolina

Beitrag von lulu2003 21.08.07 - 16:22 Uhr

Hallo Heike,

schön das du diese Frage gestellt hast, denn auch ich mache mir schon seit längerem Gedanken darüber. Bei Raúl ist es die selbe Situation. Er ist am 21.12.2003 geboren und geht auch seit Januar 2007 in den Kindergarten. Da es hier in Baden-Württemberg keine Vorschule gibt, müßte er auf jeden Fall bis er älter als 6,5 Jahre ist in den Kindergarten. Und das finde ich verdammt lang. Zumal ich die Altersunterschiede sehr heftig finde. Die Kleinsten sind gerade 3 Jahre alt. Es kamen jetzt einige Kinder aus unserem Kindi in die Schule. Die werden teilweise in den nächsten Wochen fast 7 Jahre alt und finde, sie haben nichts mehr in einem Kindergarten zu suchen. Die langweilen sich doch endlos. Aber so wie es aussieht wird das auch auf uns zukommen. Auch wenn noch ein bischen Zeit ist. Aber ich kann mir nicht vorstellen das Raúl mit 5 Jahren und 9 Monaten eingeschult wird. Aber warten wir mal ab.

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von nisiho 21.08.07 - 18:36 Uhr

Hallo Heike!

Meine Tochter ist am 09.12.2004 geboren und geht seit zwei Wochen in den Kindergarten. Da es bei uns nur für die Vorschulkinder ein extra Programm gibt, geht sie 3 Jahre ganz normal in den Kindergarten und im 4. Jahr nimmt sie dann am Vorschulprogramm teil, denn Vorschule gibt es nur ein Jahr.

Wenn Du den Kindergarten jetzt schon schrecklich findest, warum suchst Du Dir nicht einen anderen Kindergarten? Oder gibt es keinen anderen in der Nähe?

Es gibt immer ältere und jüngere Kinder in einem "Jahrgang", das ist doch nicht weiter schlimm.

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von anja1968bonn 21.08.07 - 21:19 Uhr

Ist ja wirklich noch ein bisschen hin, aber frag doch einfach mal im Kindergarten nach, wie das mit der Vorschulgruppe gehandhabt wird.

Bei uns ist es so, dass auch die Kann-Kinder mit in diese Gruppe können, es gibt 19 Kinder in der Vorschulgruppe, und aller Wahrscheinlich kann werden nicht alle in 2008 eingeschult, so dass einige eben zwei Jahre Vorschulkinder sind (war in den vergangen Jahren auch schon ab und an der Fall).

LG

Anja