Papa?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von tippi 21.08.07 - 13:54 Uhr

Nun ist es zwei Wochen her,dass Ida und ich ausgezogen sind.Sie sieht ihren Vater regelmäßig aber halt nicht mehr täglich.Sie fragt soo oft nach ihm und ich könnte jedes mal heulen.Was soll ich einem 11/2 jährigen Kind bloß sagen???#schmoll

Beitrag von senik 21.08.07 - 14:13 Uhr

Die Wahrheit.

Hört sich komisch an, ich weiß, aber sag ihr immer wieder, dass Papa woanders wohnt.

Seht sie ihn noch? Wenn ja würde ich ihr sagen, dass Papa bald vorbei kommt oder so.

Kannst du die Situation genauer schildern?
Ist dann einfacher.

Ines

Beitrag von marenchen23 21.08.07 - 20:04 Uhr

Eine Trennung ist nie leicht und für die Kleinen ist das sau schwer.
Auch wenn sie "erst" 1,5 Jahre ist. Die KLeinen verstehen mehr als man denkt.

Meiner hat anfangs auch SEHR oft nach seinem Papa gefragt und wenn ich mit ihm anrufen wollte, ist er aggressiv geworden. Er hat sich wohl verlassen gefühlt vom Papa :(

Muss bei dir nicht so sein, aber auf jeden Fall sprich mit deiner KLeinen. Sag ihr, dass Papa sie lieb hat, auch wenn er jetzt woanders wohnt. Und sag ihr, dass ihr beide sie lieb habt, auch wenn ihr mal streitet. Das hat nichts mit ihr zu tun.
Das ist wichtig, denn sonst fühlt sie sich womögliclh mal verantwortlich für einen Streit!!!!!

Ian habe ich dann jeden Tag gesagt, "Papa hat dich lieb. Und ich soll dir noch einen Kuss vom Papa geben!"
Und damit hat er aufgehört ständig nach ihm zu fragen und bei Telefonaten aggressiv zu sein :-)
Jetzt redet er mal täglich vom Papa - mal 2 TAge gar nicht.... und wir rufen an, wenn er es möchte und Papa ruft auch an, aber Ian will nicht immer mit ihm sprechen und das muss ich akzeptieren. Und Papa auch.... aber hart ist das schon. Manchmal ist ihm "auto bielen" einfach wichtiger, als mit Papa zu telefonieren.
Sie sehen sich einmal die Woche, bis alles 2 Wochen einmal. Ian freut sich sehr auf seinen Papa und sie spielen sehr schön miteinander.

LG
Maren