Kaufaul=Sprachprobleme????????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von catrin27 21.08.07 - 14:28 Uhr

Hallo,
Luis (22 Monate, 10 Zähne) ist sehr kaufaul. Er würde am liebsten noch fein pürierten Babybrei essen. Morgens und abends isst er mit Ach und Krach 1/2 Scheibe Brot mit Belag anschließend Joghurt ohne Stückchen. Auch das Mittagessen muss ich noch mit der Gabel sehr fein zerdrücken. Dinge wie Fleisch oder Obst gehen überhaupt nicht.
Nun habe ich gelesen, dass durch viel Kauen die ganze Mundmuskulatur usw. gestärkt wird, was auch fürs Sprechen lernen sehr wichtig ist.
Luis fängt erst seit ein paar Wochen mit dem Sprechen an, er kann zur Zeit ca. 15-20 Wörter (aber einige nicht richtig ausgesprochen). Von 2-Wort -Sätzen sind wir noch weit entfernt.
Meint ihr es gibt einen Zusammenhang wg. dem "Wenig Kauen" und dem "Wenig Sprechen"?????

Viele Grüsse
Catrin und Luis

Beitrag von hasifm 21.08.07 - 15:48 Uhr

hallo,

also das kann ich nicht bestätigen,obwohl ich es auch gehört hatte.marie ißt jetzt seit ca.1 woche schnitte ,davor auch nur brei,sobald stückchen drin waren streikte sie.sie ist jetzt 20 monate und redet seit sie 18 monate ist verständlich.das heißt sie kann ausdrücken was sie möchte usw. in 2-3 wortsätzen, singt kinderlieder u.ä.

lg susi

Beitrag von ratpanat75 22.08.07 - 02:08 Uhr

Hallo,

das Sprechen wird durch viele Faktoren beeinflusst, vor allem durch die Genetik und die Förderung der Eltern/ Bezugspersonen.
Es ist richtig, dass kauen die Mundmuskulatur stärkt und dadurch eine deutlichere Aussprache gefördert wird, aber das ist, wie gesagt, nur ein Faktor von mehreren.

Mein Sohn hat von Anfang an viel gekaut, da er keinen Brei mochte und er hat eine für sein Alter wirklich sehr erstaunlich klare Aussprache. Dazu kommt aber eben auch noch, dass mein Mann auch sehr, sehr früh gesprochen hat.

LG