1. Schuh - Probleme

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternchen190881 21.08.07 - 14:56 Uhr

Hallo zusammen,

unser Sohn (ein knappes Jahr alt) läuft jetzt seine ersten freien Schritte.

Ich denke mal, es wird nicht mehr lange dauern, bis er dann "richtig läuft".

Da wir sehr viel draußen unterwegs sind, unsere Wochenenden auf dem Campingplatz verbringen, etc. wollte ich ihm nun schon mal seine 1. Schühchen kaufen. Drinnen läuft er natürlich weiterhin barfuß.

Nun hatten wir aber folgendes Problem:

Laut Messung hat sein Fuß Gr.20. Aber in Schuhe dieser Größe passt er überhaupt nicht rein. Nicht, dass der Fuß zu lang wäre, aber seine Frist ist viel zu hoch. Der Fuß "rutscht" also einfach nicht rein. Also haben wir eine Nummer größer versucht. Auch keine Chance. Der erste Schuh, in den er "rein kam" hatte Gr. 24.

Was machen wir denn jetzt? Klar, ein wenig könnten wir noch warten, aber doch nicht, bis er Schuhgröße 24 hat?

Habt ihr vielleicht einen Tip für uns? Oder hat jemand schonmal ähnliche Probleme gehabt?

LG
Sunny + Dustin (*30.08.2006)

Beitrag von kleineute1975 21.08.07 - 15:00 Uhr

Hi

also ich würde zum anderen Schuhladen gehen und mich gescheit beraten lassen ansonsten würde ich mit Puschen überbrücken die sind doch recht robust es gibt auch so leichte Schuhe von Nike die sehr flexibel sind die müßte doch auch klappen und wenn dein Kleiner 20 mist dann male doch mal den Fuss auf ein Blatt auf und lege es im Schuh, es kann wohl sein, das der Schuh klein ausfiel meiner hatte damals gr. 21 gemessen und hatte dann ersten Schuh 23...man muss ja immer 1,2 cm dabei rechnen für das Abrollen des Fußes.....gib mal bei Ebay Bims ein das ist ein Fußmessgerät, das ist super

LG Ute

Beitrag von sternchen190881 21.08.07 - 15:04 Uhr

Hi,

danke für deine Antwort. Die Verkäuferin war sehr nett und hat sich auch viel Mühe gegeben. Der Schuh war ja auch ansich von der Sohle her nicht zu klein.

Aber die Frist (also oben auf dem Fuß drauf) ist zu hoch (zu speckig) so dass er nicht in den Schuh kommt.

Wir haben wirklich nahezu jedes Modell probiert. Zum mindest jedes, was sich als "1. Schuh" eignen könnte.

LG
Sunny

Beitrag von kleineute1975 21.08.07 - 15:15 Uhr

also dann würde ich puschen nehmen und wenn dann mal den ersten Schuh kaufst dann evtl. in einem Orthopädischen Schuhladen die wissen sicherlich nee Lösung

Beitrag von sternchen190881 21.08.07 - 15:34 Uhr

Ja, wir werden die Zeit dann jetzt wohl erstmal mit Puschen überbrücken müssen.,

Kann durchaus sein, dass sich der Fuß im Laufe der nächsten Wochen / Monate dann in den Norm-Bereich absenkt.

LG
Sunny

Beitrag von nina151 21.08.07 - 17:51 Uhr

Ich würde mal die Schuhe von Ricosta testen. Die gibt es in 3 versch. Weiten, schmall, mittel und weit. Vielleicht passt er in den weiten 20er Schuh von Ricosta. Wir hatten nämlich das Problem, dass Simon zu schmale Füsse hat. Die von Riosta in s sitzen super, kann den Schuh nur jedem weiter empfehlen.;-)

Beitrag von sandy_1 21.08.07 - 19:06 Uhr

Hallo Sunny,

als mein sohn läuft auch noch nicht frei und hat aber auch schon 21er größe.. Krabbelschuhe (von nike, nb usw.) gibt es meistens nur kleiner, max. habe ich mal welche gefunden in 20/21 aber da kommt er auch nur mit biegen und brechen rein... also ist das nix..
Richtige schuhe kaufen wir dann erst, wenn er nur noch läuft, denn beim ersten sohn wars auch so arg mit dem Frist (der war auch ziemlich speckig) das hat sich aber die ersten paar wochen schon gelegt und ist besser geworden, auch ändert sich die Fußform ja oftmals recht schnell, wenn sie nur noch laufen.... war halt jedenfalls beim großen so...

Wir werden ihm (bis er dann mal nur noch läuft) und er dann was draußen braucht, solche Hüttenschuhe (oder wie mann die nennt kaufen) solche wo unten ganz weiches leder ist und oben dann socken... denn krabbelschuhe aus leder oder so habe ich in der größe auch noch nicht gefunden...Was besseres fällt mir auch nicht ein...

Lg, sandra

Beitrag von cosica 21.08.07 - 21:07 Uhr

Hallo Sunny,

also das ist absolut normal. Es ist nicht nur so, dass der Fuss vielleicht zu "hoch" ist, dein Sohn weiss ja auch noch nicht, WIE man den Fuss richtig hält um Schuhe anzuziehen. Das ist völlig normal.

Da Schuheverkauf, und vor allem Beratung mein Beruf ist, werde ich versuchen, es dir anhand von Beispielen zu erklären.

1. Nike usw ist absolut nicht zu empfehlen, da das Gelenk nicht genug gehalten wird.

2. Der Schuh muss weit genug aufgehen. Hmm, schwierig hier zu erklären (vor allem auf deutsch #hicks).... gehe mal auf http://www.daeumling.de und klicke auf "aktuelle Schuhe". Da kommt dann zB das Modell 0515-148. Dieses Modell ist absolut NICHT geeignet für Dustin, da man es nicht weit aufmachen kann. Artikelnr 0742-125 wäre sehr wohl geeignet, da kann man die Schnürer gaaaanz weit aufmachen und braucht den Fuss nur "reinzustellen".

Ich hoffe, du verstehst was ich meine. Ausserdem sollten die Schuhe ganz leicht und die Sohle biegsam sein. Am Besten, du lässt dich in einem Fachgeschäft beraten.

Wenn du noch Fragen hast, bez. wenn meine Erklärungen nicht explizit waren, darfst du dich natürlich gerne melden.

lg,

Corinne

P.S.: Ich mag die Superfit Schuhe, meine Töchter hatten die an als sie mit dem Laufen anfingen. Die sind leicht, biegsam und nicht allzu teuer.