Todgeburt!

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von 26111981 21.08.07 - 15:28 Uhr

Hallo....

ich hätte nicht gedacht, das ich mal hier schreiben würde. ich habe noch nie etwas im näheren Umfeld mit Tod oder ähnlichem zu tun gehabt, aber heute zum ersten Mal.

Meine Liebe Nachbarin (50), die immer mal zum Kaffee zu mir kommt, und mir immer meine Päckchen annimmt und auch sonst für mich da ist, hat mir heute erzählt, dass ihre Tochter (27) letzte Woche eine Todgeburt hatte.

Das Kind hatte 4100g und war 57cm gross. Woran es lag, wissen sie nicht.


Wie verhalte ich mich jetzt meiner nachbarin gegenüber? beileidskarte?

Gruss
26111981

Beitrag von baerchen81 21.08.07 - 17:40 Uhr

Hallo...

Verhalte Dich Deiner Nachbarin gegenüber ganz normal. Hab für sie ein offenes Ohr, wenn sie gerne drüber reden möchte.

Wenn Du ihre Tochter auch gut kennst, kannst Du ihr ruhig eine Beileidtskarte schicken. Ansonsten warte ab, was die Mama von ihr erzählt.

Du kannst der Mutter eine Internetadresse geben, wo sich die Tochter von ihr mit anderen Sterneneltern austauschen kann und dann bestimmt auch gut aufgehoben fühlt. Die Seite heißt: www.sternenkinder.de

Wie gesagt, sei einfach nur für sie da, wenn sie es möchten.

Gruß Conny

Beitrag von tiffels 21.08.07 - 23:48 Uhr

Hallo#liebdrueck
Wir waren vor 2 Jahren in einer ähnlichen Situation (wenn man das so nennen kann).

Am besten du verhälst dich ganz normal. Die Nachbarin wir schon mit dir erzählen wenn sie es möchte und dazu bereit ist.

Wir haben damals eine Karte mit einem wunderschönen Gedicht geschrieben. Die Mutter hat sich bei mir für diese gefühlvolle Karte bedankt und dabei geweint:-(


LG
Susi#blume

Beitrag von melax 31.08.07 - 14:50 Uhr

Hallo Susi,

da auch eine Bekannte von mir vergangenen Montag im 8.Monat ihr Baby tot zur Welt bringen musste #kerze , würde ich ihr gern eine Karte schicken.

Was war das denn für ein Gedicht, das Du vor zwei Jahren verschickt hast? Ich bin auf der Suche nach ein paar tröstenden Worten.

Es wäre nett, wenn Du mir weiterhelfen könntest.
Vielen Dank und liebe Grüsse,

Melanie

Beitrag von vb_82 22.08.07 - 19:38 Uhr

Hallo Schneckchen,

fühl dich einfach mal ganz lieb #liebdrueck
Kennst du denn die Tochter? Wenn ja, dann würde ich ihr eine Karte zukommen lassen, ansonsten würde ich einfach der Nachbarin klar machen, dass du für sie da bist (als oma bestimmt auch nicht einfach). Du wirst es schon richtig machen!!!

HDL und liebe Grüße

deine Jenny